Störsender für Bewegungsmelder

Hallo!
Kann mir jemand sagen ob und wie man Infrarot Lichtschalter/
Bewegungsmelder st=F6ren kann?
Ich habe geh=F6rt, dass das mit HF-St=F6rsendern m=F6glich w=E4re, aber kann
man etwas, was nicht =FCber Funk funktioniert (wie Handys, Babyphone,
UKW-Radios) =FCberhaupt mit Sendern st=F6ren?
Die Sache ist folgende: Mein nachbar hat eine 300W Lampe die an einem
Bewegungsmelder h=E4ngt. Der gute Mann ist au=DFerdem noch Besitzer einer
Katze und immer wenn die vor der Lampe auf und ab l=E4uft, geht die
Lampe an uns strahlt mit mit m=E4chtigen 300W in mein Schlafzimmer.
Brauche also fachkundigen Rat.
Danke!
Reply to
TheX
Loading thread data ...
Achtung, vollkommen undeutscher Vorschlag:
Mit dem Nachbarn diesbezüglich konstruktiven verbalen Kontakt aufzunehmen (auf gut schwäbisch: "mit em schwätza") steht wahrscheinlich meilenweit außerhalb jeder Debatte?
vG
Reply to
Volker Gringmuth
Da sind mehrere Schwachstellen.
- Stromversorgung - Katze (Lebewesen!) - Lampe (Flitzepfeil, Luftdruckgewehr ...) - Klebestreifen über den Infrarotsensor - Nachbar (Lebewesen! männlich, verführbar)
Deiner kriminellen Energie sind keine Grenzen gesetzt.
Servas
Reply to
Franz Glaser (KN)
Am Sat, 27 Oct 2007 13:04:14 -0700 schrieb TheX:
[...]
Volkers Vorschlag ist natürlich zu bevorzugen. Nach fruchtlosen Verhandlungen würde ich etwas im Garten aufhängen, was den Bewegungsmelder ständig zum Auslösen bringt (z.B. Winkekatze aus Shanghai). Die lichtreiche Zeit überbrückst Du mit Vorhängen. Nach spätestens einem Jahr wird sich Dein Nachbar ein neues Szenario überlegen, wenn er merkt, dass seine Stromrechnung explodiert:
=> 0,3 kW x 8760 h x 0,17 euro/kWh = 446,76 Euro
DAS ärgert den Nachbarn und sollte ihn zum Handeln zwingen, wenn er nicht gerade zu den Zeitgenossen gehört, bei denen Geld keine Rolle spielt.
Reply to
Christian Küken
Christian Küken schrieb:
Die Leuchten haben aber neben einem Bewegungsmelder auch noch einen Dämmerungsschalter, also ehr so EUR 200,-. Ob der Nachbar den Zusammenhang dann noch erkennt? Aber bei einer typischen Lebensdauer der Lampen von 2000h muss er dann zwei mal im Jahr das Leuchtmittel wechseln; hoffentlich hängt die Leuchte recht unzugänglich.;-)
Gruß Dieter
Reply to
Dieter Wiedmann
Klebestreifen bei voller Beleuchtung?? Nicht das der Mann eine Kamera irgendwo hängen hat und sich über das deutliche Bild freut :-)
@TheX: gut getrollt, so richtig aus dem Leben...
F.
Reply to
Frank Lassowski
Vermutlich wird da auch nen Dämmerungsschalter drin sein. Also von deinem Schlafzimmer aus mit nem Punktstrahler (Maglite-Licht auf den Bewegungsmelder fixiert, für den Dauerbetrieb halt was, was Netzversorgt ist) den Dämmerungsschalter permanent nen künstlichen Sonnenschein vorgaukeln. Ggf klappt's auch mit Infrarot-Licht (damit der Nachbar es nicht sieht), hängt davon ab in welchem bereich der Dämmerungsschalter empfindlich ist.
Zu deinem Nachbarn hin gehen und mit ihm reden, dass er den Scheinwerfer so einstellt, dass er nicht mehr in dein Schlafzimmer rein flutet?
mfg. Markus
Reply to
Markus Haastert
Markus Haastert schrieb:
Die Idee ist gut.
Meist sind LDRs, und da siehts mit der Empfindlichkeit im IR recht mau aus, das üblicherweise verbaute Zeug hat bei 850nm gerade mal noch 10% der Maximalempfindlichkeit, die liegt bei etwa 550nm. IR-Laserpointer wäre zwar denkbar, aber halt nicht ungefährlich, kein Lidschlussreflex.
Gruß Dieter
Reply to
Dieter Wiedmann
Richtig. Der Dämmerungssensor ist aber bei vom BWM eingeschalteter Leuchte deaktiviert, da sonst das Nachtriggern bei erneuter Bewegung nicht klappen würde.
Typisches Problem: Spedition mit Staplerverkehr, lange BWM-Laufzeit: "Herr Elektriker, Ihr Sch*** Melder brennt den ganzen Tag!" Solange innerhalb der Laufzeit des BWM neue Bewegung erkannt wird, brennt er. Mitunter auch noch Mittags um 12.
Insofern führt eine ständige Bewegung tatsächlich zu 7/24 Betrieb des Melders.
Eine Blendung des Lichtsensors, z.B. mit einem Laserpointer, führt dagegen zuverlässig zu einem dauerhaften deaktivieren des BWM.
Reply to
Carsten Schmitz
Wie sieht es mit der Empfindlichkeit in der anderen Richtung (UV) aus? Könnte man da eher war realisieren? Gibt's da entsprechende "Leuchtquellen"? Etwas unsichtbares hätte halt nen gewissen Reiz.
Wobei ich die Lösung "mit dem Nachbarn sprechen" immernoch favorisieren würde, das spart ggf Ärger. Ich fänd es komisch, wenn mir nen Nachbar ohne Rücksprache meine Parkplatzbeleuchtung hinter dem Haus auf so ne Art deaktivieren würde.
mfg. Markus
Reply to
Markus Haastert
Markus Haastert schrieb:
Ähnlich mies, bei 380nm wieder etwa 10%. Dazu kommt dann aber noch die starke Absorption der PMMA-Abdeckung in dem Bereich.
Gruß Dieter
Reply to
Dieter Wiedmann
Ja, was unsibares sollte es schon sein, w=FCrde auffallen wenn die ganze nacht ein spot auf die Lampe scheint.
Neue =DCberlegung: (um mal von dem d=E4mmerungtsschalter wegzukommen, da ich mir nicht sicher bin ob das ding nicht zeitgeschaltet ist, es geht n=E4mlich oft im sommer sdchon an wenns noch recht hell ist und im winter isses meist schon ziemlich finster wenn das ding aktiv wird.) W=E4re es m=F6glich den Bewegungsmelder selbst durch starke bestrahlung mit infrarot einfach zu blenden, =E4hnlich wie eine Kamera. Wenn ich in eine Kamera mit einem Starken scheinwerfer hineinleuchte, dann liefert sie ja auch nur noch ein wei=DFes bild, kann also keine bewegungen mehr registrieren. Wie siehts denn mit echten St=F6rsendern aus?
Die verbale Kommunikation habe ich schon vielmals bem=FCht, leider erfolglos, da diese L=F6sung auch f=FCr mich billiger w=E4re....
Reply to
TheX
Am Sun, 28 Oct 2007 11:00:04 -0700 schrieb TheX:
[...]
...dann kauf Dir einen LED Spot. Braucht nicht viel Strom und ist hell genug, um das Ding zu blenden. Probier das aber erstmal mit nem kleinen vom Schlüsselbund eines Freundes aus. Wenn er Dich ungefragt anleuchtet und zu keinem Kompromiss bereit ist, dann wäre ich es auch nicht mehr. Du machst ja nichts kaputt ...
Ciao CHRiSTiAN.
Reply to
Christian Küken
Am 27.10.2007, 22:04 Uhr, schrieb TheX :
Murphy's Gesetz: Eine Smith & Wesson schlägt 4 Asse.
SCNR
Gewaltfreie Grüße...
Ansgar
Reply to
Ansgar Strickerschmidt
Defintiv funktionsfähig ist ein Laserpointer, der auf den LDR des Melders ausgerichtet wird. Das würde sicher auch mit IR funktionieren, kann man dann aber nicht so leicht ausrichten.
Das wäre sehr unüblich. Die meisten BWM, egal ob Marke oder Baumarkt, haben einen integrierten Lichtsensor.
IR auf die Fresnel-Linse bündeln, das würde wohl gehen. Aber aufpassen, dass sie nicht wegschmilzt. Störsender kannst Du wohl vergessen, ein EM-Puls wie z.B. in "Matrix" gesehen wird funktionieren.
Reply to
Carsten Schmitz
Am 29.10.2007, 12:16 Uhr, schrieb Carsten Schmitz :
jou, bzw. ein kräftiger Schuss mit dem "Thumpmobile Zapper"... hehe...
Ansgar
Reply to
Ansgar Strickerschmidt
Mit FUnkanlagen bringt man die Dinger oft dazu, sich einzsuchalten, also genau der unerwünschte Effekt :)
Reply to
Ralph A. Schmid, dk5ras
Hier die ganz harte Methode:
formatting link
Alles auf eigene Gefahr. ;-)
Reply to
Emil Naepflein
Es gibt noch wesentlich leistungsstarkere Impulsmagnetrons.
Werden bisweilen "preiswert" bei ebay als gebraucht angeboten. Tip, den den vollst=E4ndigen Satz des Magnetronsenders erwerben. Also Impulstrafo, Laufzeitkette und Impulserzeuger ;-) --=20 mfg hdw
Reply to
Horst-D.Winzler
X-No-Archive: Yes
begin quoting, "Horst-D.Winzler" schrieb:
Aber nicht auf dem Sperrmüll.
eBay hinterläßt zu viele Spuren.
Wobei ich mich wundere, daß diese Volks-Flak nicht überhaupt viel häufiger zum Einsatz kommt (Umrichter zur Speisung aus der Autobatterie sollte kein wirkliches Problem sein). Oder irre ich mich diesbezüglich?
Gruß aus Bremen Ra"Power to the people"lf
Reply to
Ralf Kusmierz

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.