Maximale Geschwindigkeit GSM

Hallo,
ich hab schon mehrmals gelesen, daß sich bei GSM der Empfänger mit max. 250km/h bewegen darf. Die Frage ist nur, warum das so ist. Mir fallen da
ein paar Sachen ein, aber nichts stichhaltiges:
- Doppler-Effekt Nach meiner Rechnung bei 900MHz ca. 0,2kHz, bei 200kHz Kanalbandbreite ist das nicht gerade viel.
- Timing-Advance Regelung kommt nicht nach, dadurch kommt der Burst nicht mehr in seinem times-slot an. 250km/h sind 69,4m/s, das wären 231ns (in einer Sekunde, da hat man einige slots...), das ist doch einiges mehr als die guard-time.
- Wurde einfach so festgelegt, um den Kanalschätzer nicht zu aufwendig zu machen. Erscheint mir noch am ehesten plausibel, wenn auch nicht wirklich befriedigend.
Also, wer weiß was genaueres?
Sorry, falls hier off-topic (obwohl das eigentlich schon E-Technik ist).
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

hi, habe keine ahnung, aber war da nicht was mit der zellenwechselei? wenn man zu fix faehrt, funzt die zuordnung in eine zelle nicht mehr, oder du verlierst den kontakt beim "grenzuebertritt".
--
mvh,
gUnther
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Ich denke das wurde tatsächlich einfach so festgelegt damit die Entwickler eine max. Rate für den Zellenwechsel, die Timing-Advance- Veränderung und auch für die Frequenzabweichung haben mit der sie rechnen und ihre Firmware testen können. (Die Zahl hat nicht zufälliger- weise was mit der zu tun bei der manche Hersteller von Limusinen ihre Kisten abregeln ;-) Der Kanalschätzer muß schneller Updaten können wenn sich der Kanal schneller verändert. Erscheint mir auch plausibel. Dass es auch bei höheren Geschwindigkeiten geht sieht man schon auf Inlandsflügen wenn man das Handy (versehentlich) angelassen hat.

Entweder hier oder in de.sci.electronics
Georg
--
Die Reply-To Adresse ist reply-fähig ;-)

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Georg Seegerer schrieb:

Komisch, wenn ich die * Taste drcke, neigt sich das Flugzeug nach rechts, wenn ich die # Taste drcke, neigt sich das Flugzeug nach links, woher kommt das wohl? SCNR Harald PS: Inzwischen gibt es wohl mehr und mehr Fluggesellschaften, die die Benutzung von Handys zulassen; ich glaube, die bauen sogar Transponder dafr ein.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Harald Wilhelms schrieb:

Heute sollten alle Flugzeuge wohl ziemlich einstrahlfest sein, einige Handies im Flugzeug machen wohl nix, wenn aber 100 Leute ihr Handy gleichzeitig einschalten, könnte es Problem geben mit der EMV.
Einen kleiner, wahrer Gag dazu:
Auf dem Rückflug von China, so in 10km Höhe über dem Ural, wunderte sich mein Kumpel, dass er kein Netz fand (D1). Mein Flaxerei, dass hier wahrscheinlich nur E+ versorgt sei, führte zum "Ach, deshalb". Fazit: Wissen ist Macht, nichts wissen macht auch nichts.
Alfred
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Wir waren einmal bei Airbus. Auf die Handy-Problematik angesprochen meinte der Techniker nur "EMV-Probleme? Wir haben keine EMV-Probleme" Sicherheitstechnisch ist es wohl nie ein Problem gewesen Handy&CD-Player im Flugzeug zu benutzen. Wenn man allerdings in 8km Höhe telefoniert hat das Handy leicht 100km Reichweite und stört im dem Umkreis die Frequenz wobei die eh schon knapp sind. Und deshalb wollen das v.a. die Netzbetreiber nicht. Wenn sich die Handies an einer Basisstation im Flugzeug anmelden können schalten sie auf minimale Leistung, so dass das kein so grosses Problem mehr ist. Das soll wohl (inkl. WLAN) in nächster Zeit eingeführt werden.
Georg
--
Die Reply-To Adresse ist reply-fähig ;-)

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Georg Seegerer wrote:

Das mti den CD-Playern habe ich auch nie verstanden. Bei Handys sehe ich ja noch ein, dass die durch die Funkerei EMV-Probleme verursachen _könnten_. Aber wieso darf man keine CDs hören?
Übrigens: Hier bei den Bussen des Hamburger ÖPNV hingen auch mal Schilder, dass man nicht telefonieren dürfe, weil das "die empfindliche Fahrzeugelektronik stört". Inzwischen sind die aber wieder weg.
Ich vermute, dass die einfach aus Gründen der Ruhe keine Handys wollten und dann das mit den Störungen als Vorwand genommen haben - das kennen die Leute ja aus dem Flugzeug und erscheint ihnen vielleicht plausibel.
(Ganz davon abgesehen: Selbst wenn es irgendwas stören würde, kein Mensch würde doch jedes Mal sein Handy ausschalten, wenn er in den Bus steigt.)
Andreas
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Andreas Reich wrote:

Da fllt mir auch eine witzige Story ein, die ich vor fast einem Jahr erlebt habe, Handys waren also schon sehr weit verbreitet:
Ich steige grad in einen niet und nagelneuen Bus unserer lokalen Verkehrsgesellschaft ein - ich war der letzte in der Schlange. Genau neben dem Busfahrer fngt mein Handy an zu klingen (leise, ich will ja niemanden stren). Der Busfahrer hrt's und meint, dass ich es ausschalten msse, da es die Buselektonik stre. Wie jeder wei sind bei Bussen ber dem Fahrer eine Menge Aufkleber und Plaketten und auf einer von diesen steht das Baujahr manchmal sogar mit Monat der Auslieferung: Oktober* 2004 (also in dem Jahr und Monat in dem mir das passiert ist, der Bus war praktisch Fabrikneu).
Ich schau hoch, sehe das Schild und dann den Busfahrer schief an und meine nur ganz trocken: "Also wenn _dieses_ Fahrzeug, Baujahr 2004, empfindlich auf EMV reagiert, dann wrde ich das beim Hersteller reklamieren und mich als Fahrer weigern es zu fhren. Wer wei, was es macht, wenn man damit in 'ne Radarfalle gert. Ansonsten ist das blo 'ne faule Ausrede um die Leute in ihrem Telefonieexhibitionismus einzuschrnken, was ich durchaus nachvollziehen kann. Dann wren aber ein paar Aufkleber 'Ruhezone' geeigneter." Das Gesicht des Busfahrers war einfach nur gttlich. Er wahr wohl felsenfest davon berzeugt, dass ein Fahrgast mit einem Handy ihm die Kontrolle ber seinen neuen Bus entreien knnte.
*Den Monat wei ich nicht mehr, war aber im Herbst, knnte also auch September oder November gewesen sein.
Wolfgang Draxinger --
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Wolfgang Draxinger schrieb...

Hast Du auch eine CE-Aufkleber gesehen? Bei der vielen Elektrik/Elektronik sollte doch jeder neuere Bus einen solchen Aufkleber haben mssen.
- Heinz
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Heinz Saathoff wrote:

Soviel ich weiß, hilft der Aufkleber nur dagegen, daß das Blut nicht über 30 Meilen pro Stunde zu kochen beginnt.
scnr
--
"5 Köpfe denken in 1 h produktiver als 1 Kopf in 5 h".
Das sagen die 4 Köpfe mehrheitlich, die sich nach der
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Dann sollten die das aber auch so hinschreiben. Den Vorwand "weil es die Elektronik stört" glaubt doch eh keiner mehr und schon werden evtl. auch durchaus sinnvolle Verbotsschilder ignoriert weil man gewohnt ist dass die eh nur Ausreden enthalten. IMHO sollten die im Bus hald wirklich schreiben "damit die anderen Fahrgäste nicht genervt werden" oder im Flugzeug "weil es die Handy- Netze am Boden stören kann", was so ja auch stimmt.
Georg
--
Die Reply-To Adresse ist reply-fähig ;-)

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hi,

Ich war mal mit einer Ladung Funkamateuren in einem Bus unterwegs. Wir haben fleißig mit unseren 10Watt Handfunkgeräten gespielt, als der Busfahrer feststellte, dass sein Retarder nicht mehr ging.
Das Problem war wohl reproduzierbar. Abklemmen der Batterie für ne halbe Stunde brachte angeblich Abhilfe.
Michael
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Hattet ihr Asbesthandschuhe? Also mein W32E wird bei 4W schon unerträglich und mein Jedi ist mit 5W bei längeren Durchgängen auch heisss. Außerdem fällt mir kein aktuelles HFG ein das 10W aus dem Akkupack macht.
Falk
--
Falk Dübbert · Lehmweg 67a · 25492 Heist · Tel 04122.953529
http://www.zeitgleiter.de · Email snipped-for-privacy@gmxpro.de
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Andreas Reich schrieb:

In der Betriebsanleitung des 5er Passat steht auch so ein Hinweis. Sowas muss ja nicht heißen dass gleich alles versagt. Die wollen nur vermeiden dass da sich was in die Quere kommt und der Hersteller der Dumme ist.
Bei Flugzeugen kann so eine Übervorsichtigkeit auch ganz sinnvoll sein.
--
Gruß Chris
Wir müssen uns Sisyphos als glücklichen Menschen vorstellen!
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Christian Schroeder wrote:

Bei Flugzeugen soll das Verbot in Kürze wegfallen.
--
Bei M@il bitte re: in den Betreff (Filter)

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Andreas Reich wrote:

Könnte ja sein. Lastwagen eines bekannten Herstellers blieben wegen EMV-Problemen ja auch auf Bahnübergängen stehen....
--
mfg Rolf Bombach


Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Rolf_B schrieb:

Hat da die INDUSI den LKW zwangsgebremst?;-)
Gruß Dieter
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo,

Das kenn ich anderst: Die Funknavigation für den Landeanflug arbeitet wohl in einem benachbarten Frequenzbereich zum D-Netz. Wenn nun am landeanflu 100 Händis angehen und in der Kabine wegen schlechter Netzverbindung alle mit voller Leistung brüllen, dann ist schlicht die Eingangsstufe der Empfangsantennen dauerhaft zu. Das ist bei den neueren Flugzeugen wohl mittlerweile kein Problem mehr. Ich weiss allerdings von einem Piloten, dass er es mit gemischten Gefühlen betrachtet, dass derzeit Diskutiert wird, in neuen Flugzeugen das Händiverbot aufzuheben, weil es dann in den älteren Maschinen auch nicht mehr durchsetzbr sein wird. In der Tat versucht man technisch das Problem dadurch zu umgehen, dass man im Flugzeuginneren eine Basisstation installiert, um die Feldstärke der Händis klein zu halten. aber das haben eben noch nicht alle... verklicker das mal jemandem. Im übrigen ist es im Flugzeug schon sinnvoll, vorsorglich potentielle Störquellen einfach nicht in Betrieb zu nehmen.
Marte
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Elektronik im Flugzeug war schon immer recht robust ausgelegt (es gab mal ein Foto von einer Maschine im Gewitter, wo oben ein Blitz ein- geschlagen hat der sich unten wieder abgelöst hat.) Und es sollte auch nicht jeder TV-Sender (der UHF Bereich geht auch bis 800MHz hoch) die Instrumente stören. Aber das es keine Probleme mit Handies gibt wollte wohl niemand für die Elektronik garantieren, die vor dem Handyboom gebaut worden war und deshalb nicht explizit mit Handies an Bord getestet wurde. Da aber auch bei älteren Maschinen das Handy-Verbot nicht wirklich durchgesetzt wird nehme ich an dass sich keiner Sorgen macht. (Es wird zwar gesagt dass man es ausschalten soll, aber kontrollierten tut das doch keiner. Kann also nicht wirklich gefährlich sein.)

Nicht nur das, sondern auch damit man überhaupt ein Netz hat. Man fliegt ja nicht nur über "zivilisiertem" Gebiet. Ich denke das kann man den Leuten schon klar machen dass sie nur in diesem super tollen neuen Flugzeug ihr Handy benutzen können/dürfen und woanders nicht.

Da sollten die Piloten mal den Ing. vertrauen. Tun sie bei der restlichen Flugzeug-Hardware ja auch ;-)
Georg
--
Die Reply-To Adresse ist reply-fähig ;-)

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Georg Seegerer schrieb:

Die Materialprüfungen für Aerotechnik sind knallhart, das stimmt. Aus gutem Grund.

Es ist qualitativ nochmal was anderes, wenn man den Störsender *im* (Flug-)Gerät hat, als wenn man nur drüberfliegt.

Vielleicht ist auch nur zufällig (oder auch nur nicht nachweisbar?) noch nichts durch Handies passiert.

Ist eh die bessere Idee.

Denke ich auch.

Ich bin lieber für kein unnötiges Risiko. Ein Straßenbus bleibt einfach stehen, wenn die Motorelektronik spinnt, ein Airbus irgendwann - nach 10000 Höhenmetern Gleitflug - auch. Dann aber mit zerstörerisch kurzem Bremsweg.
Ansgar
--
Mails an die angegebene Adresse erreichen mich - oder auch nicht! Gültige
Adresse gibt's bei Bedarf!
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.