Fahrwerk mit Stahlseil verspannen?

Mahlzeit Gemeinde!
Ich will das Fahrwerk meiner Decathlon mit einer Verspannung versehen und
frage mich, wie man das bei einem Großmodell wohl am besten macht.
Dunkel erinnere ich mich daran, solche eine Verspannung schon einmal
irgendwann irgendwo bei einem großen Turngerät gesehen zu haben (War irgend
etwas rotes, ne Raven vielleicht? )
Aber keine Ahnung, wo und wann das war...
Der Fahrwerksbügel war nicht von den (ca.) Radachsen zur Rumpfmitte hin
verspannt, sondern jeweils zur gegenüberliegenden Seite, also in der Mitte
gekreuzt. Hat von Euch jemand eine Idee, wo ich mir das abschauen könnte -
soll heißen: wo ich dazu Bilder finde?
Wie mache ich die Ansätze im Fahrwerksbügel? Schrauben fürs Seil durchbohren
und in den Bügel einsetzen (ob das so gut ist?)
Sonst eine gute Idee?
Das Fahrwerk soll halt deutlich fester werden - momentan federt es viel zu
sehr und ist auch ein wenig schwach geraten (Eine Seite bei einer richtig
guten Landung 3cm unterhalb des oberen Knicks gebrochen).
Der Hersteller schickt mir zwar ganz fix und nett ein neues zu - aber ich
möchte das Thema natürlich zukünftig ein wenig stabiler haben...
...und ich denke mal, aus CFK irgendwo eines anfertigen zu lassen, wird wohl
ein wenig arg teuer :-)
Gruß de Frank
Reply to
Frank Steinmetz
Loading thread data ...
Frank Steinmetz schrieb:
Google mal nach Bildern von alten Flugzeugen, z.B. von Klemm, die haben das genau so gemacht.
Gruß Hajo
Reply to
Hajo Giegerich
Moin Thomas!
Danke für den Link. aber das ist es leider nicht, was ich suche...
Wobei... hübscher Flieger, das!
Ich suche Aufnahmen einer Seilverspannung - nach Möglichkeit von einem Modell. Mein Problem ist ja, dass ich beschauen will, wie man den Ansatz der Stahlseile am Fahrwerksbügel am geschicktesten macht, ohne z. B. den Bügel zu schwächen, etc.
...und von wo nach wo am geschicktesten verspannt wird. Sei es nun zum Rumpf hin, zur Oberkante des anderen Fahrwerksbügel hin, etc.
Wie gesagt- ich habs irgendwo mal bei einem großen Kunstflugmodell gesehen - aber ich komme einfach nicht mehr drauf, wo das war. Google hat mir in einer recht langen Session leider auch nicht helfen können...
Gruß de Frank
Reply to
Frank Steinmetz
Moin Friedhelm!
Danke für den Link, aber das ist es auch nciht. Diese Aret von Fahrwerk habe ich schon über Google sehr oft gefunden - ich suche allerdings eine reine Seilverspannung. Ein fahrwerk inA rt einer Piper etc. würde otpisch nun gar nicht zur Super Decathlon passen. Darum will ich es halt mit Stahlseil machen...
Gruß de Frank
Reply to
Frank Steinmetz
servus frank! ;-)
Frank Steinmetz schrieb:
_________ / 8 \ / / \ \ / / \ \ -/-/ \-\-
die acht ist ne starke feder (z. bsp. ne gekürzte vom bettrahmen) das stahlseil führst du durch die feder und befestigst es an den radachsen. wenn du keine feder auftreiben kannst, tut´s auch ne durchbohrte schraube (suaber entgraten und anfasen!)
hth,
rüdiger
Reply to
Ruediger Zoll
Hallo Frank,
Eine Federung ist dann aber ganz weg,es bleibt nur noch die Luft im Reifen. Oder eine eventuelle spielastische Zusatzfederung.
Ein Anklebeteil z.B. aus Messing (wegen der relativ leichten Home-made-Herstellbarkeit), was Du über den Fahrwerksdraht drüberfädelst, oben festCAckst, mit einer zweiten Bohrung für den Stahldraht. Den wiederum verlötest Du und ziehst einen Schrumpelschlauch über die Lötung.
Du kennst meine Seite?
servus, Patrick
Reply to
Patrick Kuban
Hallo Frank nochmal,
Guck Dir mal die Indoortapeten an, die machen das aus Gewichtsgründen auch gelegentlich so.
Genau so.
Sachma, kriegste die Mechanik nicht hin? Bist Du nicht sowas wie ein Techniker? ;-)
servus, Patrick
Reply to
Patrick Kuban
Hi Rüdiger,
das sollte gehen, da das Fahrwerk eh zweigeteilt ist. In der Mitte eine große Auflagefläche von innen schaffen und fertig. Ich geh schon mal eine Feder suchen.
Gruß Thomas
Reply to
Thomas Brandt
servus thomas! ;-)
Thomas Brandt schrieb:
klar geht das, so hatte och das bei meiner piper(rip) gelöst.
nimm nicht den eigenen bettrahmen. nimm den von frank.
cu/2,
rüdiger
Reply to
Ruediger Zoll
Mahlzeit :-)
Na schon - aber die Modellgröße ist halt mächtig Neuland für mich, drum will ich erst mal schauen, wie's andere gemacht haben - insbesondere wie die Ansätze in den Fahrwerksbügel bekomme, ohne das Ding zu sehr oder an der falschen Stelle zu schwächen...
Das sind so meine Probleme diesbezüglich...
Gruß de Frank (...der morgen noch schnell zum Elektroflugbewerb marschiert und dann eine Woche in Dänemark niiiiiixxx mehr tun wird (außer faulenzen, Tapete fertig bauen und samt E-Segler viel fliegen :-)
Gruß de Frank
Reply to
Frank Steinmetz
Moin Rüdiger!
Komisch, das geht mit Holzlatten? *grins*
So in der Art hatte ich auch schon angedacht - ist etwas problematisch ab den Radachsen (habe die von Fema drin, da steht nix nach innen über außer das bißchen Mutter). In die Mitte wollte ich die Dinger auch eigentlich nicht führen; drum meine Suche nach der Verspannung, die ich schon mal irgendwo gesehen hatte (komplett von Seite unten zur anderen oben). Sonst muß ich die Fahrwerksaufnahme noch einmal deutlich verstärken (in der Mitte halt, um dort die Aufhängung für die Feder hineinzubekommen - schon habe ich wieder ein Gewichtsproblem...
Unten sehe ich auch nicht sooo das Problem, da setze ich einfach eine gut bearbeitet Schraube etwas über die Bohrung für die Radachse.
Aber wenn nicht in der Mitte, sondern oben an den Seiten - also auch an den Fahrwerksbügeln befestigt: wie das am besten machen und wo (Höhe)... Das sind die interessanten Fragen.
Momentan stecken die beiden Bügel im Rumpf in einer entsprechend kräftigen, aber gelochten Sperrholztasche und sind relativ weit zur Mitte hin mit jeweils einer M5er Schraube gesichert. Wenn ich nun zwei kräftige Federn nehme und einfach noch einmal jeweils eine Schraube analog zur Fahrwerkssicherung eindrehe, die unten wieder anbohre und entgrate - und dort das Seil von der anderen Seite kommend mittels Feder anbringe - der Gedanke kommt mir gerade... das könnte klappen.
Ich sehe schon, wenn mir dazu nicht noch etwas richtig gutes einfällt, bauen wir das mit alle Mann in Waldzell auf dem Platz :-)
Gruß de Frank
Reply to
Frank Steinmetz
Mahlzeit!
Schon - aber Du kennst m,eine handwerklichen (Nicht-)Qualitäten noch nciht. Bin nicht umsont Medizintechniker geworden statt was handwerkliches zu machen ;-)
Drum lasse ich das mit dem selber Laminieren lieber sein,w enn es um Teile geht, deren Funktion mir oder meiner Decathlon wichtig sein könnten...
Gruß de Frank
Reply to
Frank Steinmetz
servus frank! ;-)
Frank Steinmetz schrieb:
patrick hat in dem posting sehr dezent _seine_ dienste angeboten.
cu/2,
rüdiger
Reply to
Ruediger Zoll
Mahlzeit!
War bestimmt zu dezent für mich *grins*
DAS wäre schon interessant - ich werde ihn (huhu, Patrick :-) in Waldzell dann mal kräftig nerven mit den Fahrwerksbügeln. Der neue Satz ist heute gekommen, damit hätte ich dann sogar ein Muster betreffs derMaße...
So - ich verabschiede mich nun für eine Woche; nachher noch schnell aufs Vereinselektrofliegen und dann düse ich nach Dänemark rüber, eine Woche Urlaub und nix sehen oder hören von der Arbeit...
Bis nächsten Sonntag hier wieder!
Gruß de Frank
Reply to
Frank Steinmetz
Hallo Frank,
Für mich auch.
Wäre aber auszudiskutieren. Wobei ich - wie Du sicher weißt - eher von der kleinen Seite her komme AKA mit der Dimensionierung bei ULs eher keine Erfahrung habe ;-)
Ich nur für's verlängerte WE, XModels-Flugis antesten.
servus, Patrick
Reply to
Patrick Kuban
Mahlzeit Patrick!
Och - 4m ist doch handlich *grins*
Da mir nix gutes bis dato eingefallen ist, bringe ich das 2mm Stahlseil und einigen kKleinkram dazu mal mit - vielleicht ahben wir ja gesammelt ne zündende Idee...
Gruß de Frank
Reply to
Frank Steinmetz

Site Timeline

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.