Herdanschluss mit 4 Adern

Hallo NG.
Ich hoffe ich bin mit meiner Frage zum Herdanschluss hier nicht ganz
falsch. Ich habe in meiner neuen Wohnung einen Herdanschluss. Das ist
ja so auch okay, aber ich habe nur vier Leitungen, um genau zu sein:
rotes Kabel = Phase 1
blaues Kabel = Phase 2
schwarzes Kabel = Phase 3
graues Kabel = N
Normalerweise sollte da doch noch eine fünfte Ader (Erde) sein, oder?
Kann ich da so meinen Herd anschließen und PE und N zusammenlegen?
Danke.
Reply to
Patrick Terlisten
Loading thread data ...
Du möchtest eine verläßliche antwort? Hier ist sie: "NEIN" Ich würd es nicht machen. Selbst wenn ich so etwas vorfinden würde, hätte ich erhebliche "bauchschmerzen".
Reply to
Horst-D. Winzler
Höchswahrscheinlich wird
graue Ader = PEN
sein.
Mermgfurt Detlef Neubauer NP: E NOMINE - PSALM 23 VIDEO EDIT
Reply to
Detlef Neubauer
Detlef Neubauer schrieb:
Also kann ich da meinen Herd sorglos anschließen, da PE und N auf einem gemeinsamen Leiter liegen? Ich hatte etwas ähnliches in meiner alten Wohnung bei einigen Steckdosen. Da waren auch nur zwei Leiter. Deinem Posting nach würde ich das für Phase + PEN halten, richtig?
Reply to
Patrick Terlisten
Bin kein Hellseher. Per Ferndiagnose kann ich nur das sagen, was ich da oben schon sagte.
Höchstwahrscheinlich. (Wenn es Schukosteckdosen waren.)
Mermgfurt Detlef Neubauer
Reply to
Detlef Neubauer
Imho war gaaanz, gaanz früher ROT = Schutzleiter!!!!
G.B.
Reply to
Gert Braet
Gert Braet schrieb:
Hallo,
ja, das gabs auch mal, 58 bis 69. Aber in dieser Zeit konnte auch grau=20 der Schutzleiter sein. Es konnte aber auch rot oder grau f=FCr den=20 Aussenleiter verwendet werden. Also grosse Vorsicht geboten!
Jedenfalls ist die Wohnung nicht neu, sondern nur der Mietvertrag und=20 der Mieter. ;-)
Bye
Reply to
Uwe Hercksen
"Gert Braet" schrieb im Newsbeitrag news:3fcb256a$ snipped-for-privacy@news.uni-ulm.de...
Ja in einem 4 adrigen Kabel ist es aber eine Phase. genau wie bei einem neueren Kabel in einem 4 Ader auch der blaue eine Phase ist.
Reply to
Jens Orf
Hallo, Gert,
Du (expires-12) meintest am 01.12.03:
Gaaaanz früher? Sicherlich noch 1957 - damals regierte Adenauer noch.
Viele Grüße! Helmut
Reply to
Helmut Hullen
Helmut Hullen schrieb:
Hallo,
nein, die Aderfarbe Rot galt sogar bis 1969.
Bye
Reply to
Uwe Hercksen
Hallo, Uwe,
Du (hercksen) meintest am 01.12.03:
Und dann kam die Wende.
So etwa 1974, Klönerei in einer E-Technik-Klasse. Einer der Radio- Fernsehtechniker erwähnt beiläufig, dass und wie er die E-Installation bei seinem Schwiegervater repariert hatte: "Schwarz ist Masse und Rot ist Phase".
Viele Grüße! Helmut
Reply to
Helmut Hullen
Horst-D. Winzler schrieb:
Also doch mal den Elektriker kommen lassen? Die drei Phasen sind im Sicherungskasten einzeln abgesichert.
Reply to
Patrick Terlisten
Ist besser. Denn bei 4 adern ist mit sicherheit der MP mit dem gehause verbunden. Wenn es dann zu kontaktproblemen beim MP kommt, liegt bei eingeschaltetem herd die spannung am gehause. Da herde oft (zB bei mir) in "griffnaehe" des wassehahns stehen, kann es zu ueberraschenden momenten kommen ;-(
Reply to
Horst-D. Winzler
Tach
Gert Braet schrieb:
nur bei Wechselstromkreisen, bei Drehstrom =Außenleiter
MfG
Reply to
Bernd Löffler
Bei vieradrig verlegten. Bei den seltenen fünfadrigen Außenleiter schwarz blau schwarz, MP grau und wieder SL rot. Habe im Keller 4m NYM 5x1,5 mit diesen Farben und einen abmontierten FU-Schalter liegen, kann ich notfalls sogar fotografisch beweisen. Und bei Wechselstrom-Serienschaltung konnte rot durchaus auch zur Phase mutieren. Und bei Wechselschaltungen wurde es auch freizügig als Schaltleitung verwendet, war ja legal. Kurz gesagt: Schon nach den Buchstaben der VDE war die Sachlage alles andere als klar. Praktisch kann bei so einer alten Installation jede Farbe alles sein. Auch bei neueren. Mein Lieblingsbeispiel: Küche einer älteren Dame, einzige Küchensteckdose mit NYIF 3x1,5 angeschlossen. L gelb-grün, N schwarz und PE blau. So verkehrt wies nur irgendwie geht.
lg Ragnar
Reply to
Ragnar
Ragnar schrieb:
Da stellt sich mir die Frage: Wie viel Permutationen sind eigentlich möglich?
Marc
Reply to
Marc Fehrenbacher
Marc Fehrenbacher schrieb:
Hallo,
na das ist doch einfach, bei 3 Adern ist es 3! =3D 6 bei 5 Adern bleibt der kreativen Verdrahtung wesentlich mehr Raum, 120=20 M=F6glichkeiten.
Bye
Reply to
Uwe Hercksen
Marc Fehrenbacher schrieb:
Die Fakultät der Anzahl an Adern (z.B. für Aderanzahl 3):
3!=6
sw bl grge L N PE (nur diese Lösung ist VDE-gerecht) PE L N N PE L L PE N PE N L N L PE
Reply to
Martin Wodrich
"Patrick Terlisten" schrieb im Newsbeitrag news:bqd4tm$rh0$ snipped-for-privacy@online.de...
Sowas hat man mal gemacht, vor meiner Zeit. Nennt sich "klassische Nullung". Aber lass das bitte. Das verwendete Kabel hat halt eine Ader zu wenig. Lass den Elektriker kommen, der kann dann das Kabel halbwegs normgerecht verschalten. Rot wäre dann PE, grau gemäss alter Norm N, blau und schwarz die Aussenleiter L1 und L2. Der Herd sollte bei 16A Absicherung auch mit zwei Phasen zu betreiben sein. Schaltbild, wo welche Brücke im Anschlussraum des Herdes zu setzen ist, findet sich meist in der Abdeckung des Anschlussraums oder auch schonmal ins Blech der Rückwand geprägt. Bei der Gelegenheit bitte auch die Wirksamkeit (bzw. das Vorhandensein) von Schutzmassnahmen und Potentialausgleich prüfen lassen. Die vorgefundene Herddose lässt Böses ahnen. Vor zwei/drei Jahren ist bei uns ein junger Mann durch einen falsch angeschlossenen E-Herd ums Leben gekommen, bitte nimm die Ratschläge ernst.
Reply to
Carsten Kreft

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.