Blindleistung im Haushalt (mein ZĂ€hler meldet die)



Hi, die Leistung bezahle ich jedenfalls "auch", nĂ€mlich ĂŒber die GrundgebĂŒhr und die ZĂ€hlerkosten. Kannst ja mal versuchen, leistungslos zu bestellen. Die vergessen dann den ZĂ€hler mitzubringen.
--
mfg,
gUnther
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am Thu, 7 Oct 2010 10:57:55 +0200 schrieb Masko MĂŒller, Hamburg:

Was noch zu beweisen wÀre.
Elektronische ZĂ€hler sind in der Anschaffung (noch) teurer als FerrariszĂ€hler, haben dafĂŒr einen deutlich geringeren Eigenverbrauch. DafĂŒr mĂŒssen die Elektronischen m.W. hĂ€ufiger geeicht werden (8 Jahre) gegenĂŒber FerrariszĂ€hler mit wimre 16 Jahren. Sie mĂŒssen also hĂ€ufiger ausgetauscht werden.
Von der Lebensdauer und Langzeitgenauigkeit mĂŒssen die Elektronischen ihre LeistungsfĂ€higkeit erst noch unter Beweis stellen.
Insofern wĂŒrde ich annehmen, daß FerrariszĂ€hler ĂŒber die Lebensdauer insgesamt noch gĂŒnstiger sind. Das kann sich aber schnell umkehren, wenn die EichzeitrĂ€ume verlĂ€ngert werden oder die Herstellungskosten aufgrund grĂ¶ĂŸerer StĂŒckzahlen deutlich sinken.
Gruß Lennart
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
wrote:

Hi, ganz einfach, weil Du der "dĂŒmmere" bist in diesem GeschĂ€ft?

Aber der ist sozusagen "vorgeschaltet", den Ferraris-Strom zahlt das EVU. Das ist beim Elektronischen mit seinem"optionalen" DSL-Modem etc wohl eher nicht so. Und soein Webserver/Display kann ganz schön fressen.
--
mfg,
gUnther
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
gUnther nanonĂŒm schrieb:

Hallo,
der klassische ZĂ€hler http://de.wikipedia.org/wiki/Stromz%C3%A4hler hat ja einen Strom und einen Spannungspfad, fĂŒrs ÜberprĂŒfen und Kalibrieren kann man die auch trennen damit die gemessene Energie nicht wirklich verbraucht wird. Je nachdem wie die zusammengeschaltet sind zahlt den Eigenverbrauch der Kunde oder das EVU. Wenn der Strompfad vor dem Spannungspfad liegt das EVU, dahinter der Kunde.
Bye
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Masko MĂŒller, Hamburg schrieb:

Hmpf, kein Vorzeichen oder anderen Anhaltspunkt? GefĂŒhlsmĂ€ssig hĂ€tte ich die ESL, Schaltnetzteile usw auf der kapazitiven Seite gesehen, konventionelle VorschaltgerĂ€te von LSRöhren auf der induktiven, cos phi so um 0.5 rum je nach Grösse.
Bei der TiefkĂŒhltruhe hatte ich, ohne jetzt wirklich genau hinzusehen, W=var gemessen, keine Ahnung, wie die das hinkriegen. Auch bei andern KĂ€ltekompressoren kleiner Leistung (Trockner und so) war mir das aufgefallen; Kompen- sationskondensatoren hab ich da keine gesehen. Was nicht heisst, das nicht doch irgend wo einer klemmt. Erst bei einer KleinwĂ€rmepumpe, ca 600W Aufnahme, war ein Betriebs- kondensator drin.
Kannst ja mal schauen, ob es mit dem Einschalten einer Leuchtstofflampe mehr oder weniger Blindleistung wird ;-).
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Nein.
Komischerweise ist die var aber zahlenmĂ€ĂŸig fast gegen Null gelaufen als ich den PC eingeschaltet habe... (statt 301W - 154var dann 430W - 19var)
Vorher war der Mac Mini an, ein LCD 21 Zoll, Heizung (Warmwasser), 2 * KĂŒhlschrank, 1* Gefrierschrank (wieviel davon gerade lief weis ich nicht), 1* 11W ESL Schreibtischleuchte.
Der PC hat ein "konventionelles" 'Silent' Schaltnetzteil (ca. 3 Jahre alt) und einen 19 Zoll LCD dran.

Meine "Große" (1,5 m, 36 Watt, elektronisches VorschaltgerĂ€t) Ă€nder den jetzigen Verbrauch (542W, 233 var) auf 609W, 220var - also vernachlĂ€ssigbar. Allerdings ist meine Frau unten am rumwurbeln, ich weis jetzt nicht was sie noch so anhat.
--
Mit freundlichen GrĂŒĂŸen
Masko
Nur mit gesundem Humor ansehen:
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am Sat, 9 Oct 2010 12:14:03 +0200 schrieb Masko MĂŒller, Hamburg:

Wenn man annimmt, daß das Computernetzteil kapazitive Blindleistung verursacht, mĂŒĂŸte also vorher die induktive Blindleistung ĂŒberwogen haben.

Da wĂŒrde ich mal die KĂŒhlgerĂ€te und die Heizung (UmwĂ€lzpumpe) nĂ€her untersuchen.

Die elektronischen VorschaltgerÀte brauchen meist wenig Blindleistung. Eine Röhre mit altem VorschaltgerÀt wÀre da interessanter.
Gruß Lennart
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Rolf Bombach wrote:

Bei einem immer konstant laufenden (wenn er gerade lÀuft) Verbraucher lÀsst sich die Blindleistungskompensation schon recht genau berechnen. Der Motor der Kompressors lÀuft ja eh immer mit einer Drehzahl wenn er eingeschalten wird vom Thermostat.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.