BMK - Wie würdet Ihr das lösen?

Hallo,
bis jetzt haben wir folgende Aufteilung bei E-Plänen:
Anlage - =
Funktion - Eine unserer Funktionsgruppen
Ort - nix
Blatt - Blatt
Jetzt habe ich eine Anlage, in der die Maschine aus
einem Stationären und einem drehenden Teil besteht.
Würdet Ihr das jetzt so aufteilen:
=Drehend.Funktion/Blatt
oder so
=.Funktion+Ort/Blatt
MfG
Heiko
Reply to
Heiko Rompel
Loading thread data ...
Wie wäre es denn mal mit IEC 61346 und IEC 61082.
Gruß Christian
Reply to
Christian Sädtler
Hallo,
Christian Sädtler schrieb:
Haste die File liegen? Oder muß ich jetzt bei Beuth einkaufen?
MfG Heiko
Reply to
Heiko Rompel
Tja für Normen bleibt nur Geld ausgeben. Unter
formatting link
gibt es Dokumente die die Umsetzung der Normen in der elektrischen Energieverteilung beschreiben. Das Hilft dir aber wohl nicht viel.
Gruß Christian
Reply to
Christian Sädtler
Hallo Christian,
kleine Korrektur:
Christian Sädtler schrieb:
vielleicht
formatting link
?. Denke damit klappt es besser. Die Dokumente habe ich trotzdem nicht gefunden. Vielleicht im Mitgliederbereicht?
Freundliche Gruesse Rudolf Neubert
Reply to
Rudolf Neubert
Hallo Heiko,
"Heiko Rompel" schrieb:
So ganz werde ich nicht aus Deinen Angaben schlau. Gehe ich recht in der Annahme, dass Ihr als Anlagenkennzeichen Eure Funktionsgruppen einsetzt? Wie sehen diese aus? Oder ist das Werksgeheimnis?
Ich gehe einmal davon aus, dass Du Zugriff zu der alten Norm DIN 40179 Teil 2 hast. Wenn nicht dann folgende Erläuterungen: Grundsätzlich sollte das Anlagenkennzeichnen abwechselnd aus Buchstaben und Ziffern bestehen. Davon sind im nicht Krafwerkbereich jeweils Blöcke mit zwei Buchstaben oder zwei Zahlen vorgesehen, die abwechseld eingesetzt werden. Nicht benötigte Stellen können entfallen. Insgesamt sind "serienmäßig" 5 Blöcke vorgesehen, wobei zwischen Block 3 und 4 ein Punkt als Gliederungszeichen eingesetzt werden *darf* nicht *muss*.
In der DIN wird folgendes Beispiel genannt:
=21VN22.VB43 erste Datenstelle: "2" steht für Papiermaschinen zweite Stelle: "1" steht für 1. Papiermaschine dritte Stelle: "V" steht für variabler Teil vierte Stelle: "N" steht für Naßpressen fünfte Stelle: "2" steht für 2. Presse sechste Stelle: "2" steht für Unterwalze dann folgt das Gliederungszeichen, der Punkt als siebte Stelle achte Stelle: "V" steht für Regelung neunte Stelle: "B" steht für Drehzahlregelung zehnte Stelle: "4" steht für Steuersatz elfte Stelle: "3" ist eine Zählnummer
Wie Du schon siehst, wird die Maschine links vom Gliederungszeichen "." mechanisch hierarchisch funktionell von "oben nach unten" beschrieben; rechts vom Gliederungszeichen wird der elektr. Teil beschrieben.
Wie das Beispiel auch zeigt, kann ein derartiges System eigentlich nur vom Betreiber einer Anlage vorgesehen werden, weil der nur wissen kann, wieweit er seine Anlage funktionell untergliedern will und kann.
Irgendwie müßten Eure Funktionsgruppen ja auch ähnlich aufgebaut sein.
Bezogen auf Deinen Angaben würde ich es folgendermaßen machen:
=Funktionsgruppe.S+XYZ- für den stationären Teil und =Funktionsgruppe.D+XYZ- für den drehenden Teil
also die Kennzeichnung ob stationär oder drehend rechts vom Gliederungszeichen "." Punkt. Auf das Ortskennzeichen Kannst Du natürlich verzichten, so wie Ihr es offensichtlich auch macht.
Alternativ könntest Du das Anlagenkennzeichen genau wie bisher einsetzen und dann neu das Ortskennzeichen für Drehend und Stationär einführen, also bspw. +D für den drehenden Teil und +S für den stationären Teil.
Bei allen gemachten Angaben der Hinweis, daß die o.g. Norm leider (weil sie ja recht einfach zu interpretieren war, was man von der neuen DIN 61346 nicht behaupten kann) Ihre Gültigkeit Mitte letztens Jahres verloren hat, und daß die in den Datenblöcken genannten Buchstaben und Ziffern zum Teil in der Norm schon für bestimmte Funktionen/Örtlichkeiten festgelegt wurden. Hoffe, geholfen zu haben und
freundliche Grüsse Rudolf Neubert
Reply to
Rudolf Neubert
Die Dokumente liegen unter:
formatting link
Zum Beispiel: Kennzeichnung und Dokumentation - Teil 1: Strukturierungsprinzipien und Referenzkennzeichnung nach IEC 61346
formatting link
Gruß Christian
Reply to
Christian Sädtler
Hallo Christian,
Christian Sädtler schrieb:
Danke Dir :-) Werde nachher gleich einmal vorbeischauen. Wie heißt es doch so schön: Wer lesen kann, ist klar im Vorteil
Schönen Gruß Rudi
Reply to
Rudolf Neubert

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.