Konsequente Trennung zwischen Neutral- un d Schutzleiter = RCD möglich?

Hallo,
ich möchte eine Maschine älterer Bauart, die bisher noch "am RCD vorbei"
angeschlossen ist, gerne über den RCD betreiben.
Das ganze wurde ursprünglich vom Elektriker so angeklemmt, weil der
Schaltkasten der alten Drehbank noch ohne getrennte Führung des PE
ausgeführt war. Dies wurde in der Zwischenzeit von mir geändert.
Es sind jedoch noch einige ältere Kabel verbaut, die teilweise eine
Stoffisolierung haben. Ist dies ein Ausschlusskriterium für Anschluss am
RCD?
Das gleiche Problem habe ich mit der Beleuchtung. Alle Zuleitungen zu
den Leutstoffröhren habe ich mittlerweile ersetzt gegen 3x1,5mm² und PE
ist konsequent getrennt geführt und wird nur für den Zweck der
"Gehäuseerdung" verwendet. Kann die Beleuchtung so jetzt auch an den RCD
geklemmt werden?
Vielen Dank im Voraus
CU
Manuel
Reply to
Manuel Reimer
Loading thread data ...
Manuel Reimer schrieb:
Möglichst bald ersetzen.
Nein.
Ja.
Gruß Dieter
Reply to
Dieter Wiedmann
Dieter Wiedmann schrieb:
100% ACK. Bei uns h=E4ngen Stoffleitungen, wahrscheinlich =FCberwiegend von 1913, seit 1977 an einem 100mA-FI, seit ca. 3 Jahren ist ein 0,03er drin, beide haben nie Probleme gemacht. Die Steckdosen sind mittlerweile bis auf wenige Ausnahmen mit einem separaten PE versehen, der kleine Rest ist noch "Wiener Standortisolierung". Sind auch die entsprechenden alten Steckdosen ohne Schutzkontakt drin. Nichts un=FCbliches hierzulande und soweit ich wei=DF bei Altanlagen auch nicht verboten.
sg Ragnar
Reply to
Ragnar Bartuska

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.