Radar - Technik

Hallo,
Starenk=E4sten
Wie funktioniet hier die Technik?
formatting link

A) Wann wird der Blitz ausgel=F6st?
B) Wie gro=DF ist das Erfassungsbereich?
Starenkasten=20
Zweispurig
=09
formatting link

O Starenkasten
=09
|-----------|-----------|
|-----------|-----------|
|-----------|-----------|
|-----------|-----------|
|-----------|-----O-----| Es blitzt, fahre gem=E4=DF Vorschrift.
|-----------|-----------|
|-----------|-----------|
|-----------|-----------|
|-----------|-----------|
|-----------|-----------|
|-----------|-----------|
|-----O-----|-----------| Auto
|-----------|-----------|
|-----------|-----------|
|-----------|-----------|
Gr=FC=DFe Andreas
Reply to
andreas__bauer
Loading thread data ...
Tach auch,
wie kommst du auf Radar? Die klassischen stationären Blitzer werden meist über eine Kontaktschleife ausgelöst, Radarmessungen sind hier eher selten. Am besten du wartest einfach, ob ein Strafzettel kommt.
cu f
Reply to
Frank Reutter
andreas_ snipped-for-privacy@arcor.de schrieb:
Was soll dieser Link?
Grundsätzlich: "Radar" gibt es schon lange nicht mehr! Zumindest habe ich die letzten 10 Jahre garantiert keines mehr gesehen. Ist völlig überholte Technik
Lichtschranke, Laserpistole oder Kontaktschleife sind heute üblich.
Kontaktschleife bei festen Installationen. Laser und Lichtschranke im mobilen Einsatz.
wenn man zu schnell über die Kontaktschleife fährt
entsprechend der Kontaktschleife (im Boden!).
Oder bei Lichtschrankenmesserung entsprechend der durchfahrenen Lichtstrahlen.
Reply to
Jens Fittig
Hallo,
Soll hei=DFen, wo ich mich informiert habe, aber keine passende Infos erhal= ten habe. Es war halt ein Starenkasten. Man sah, dass er aktiv ist. Bl=F6d halt, wenn's blitzt ich vorne, Auto etwas hinter mir, 2 Fahrstreifen= .
Wie weit geht der Blitzer, wann l=F6st er aus?
Gr=FC=DFe Andreas
Reply to
andreas__bauer
andreas_ snipped-for-privacy@arcor.de schrieb:
Und warum schreibst du nicht Klartest? Es ist ziemlich sinnfrei auf diese Weise Informationen zu übermitteln, indem man einfach kommentarlos einen Link auf eine ganze Webseite mit hunderten von Themen setzt.
woran? Am Blitz?
Wer zu schnell fährt wird eben geblitzt. Wer war schneller?
Weit genug, um alles Relevante aufzunehmen.
Er löst aus, wenn man zu schnell über die Kontaktschleife fährt.
Steht aber alles auf der Webseite die du verlinkt hast.
Reply to
Jens Fittig
Es gibt auch noch Laserscanner bei stationären Anlagen.
Diese Technik verwenden wir heute auch zum Verfizieren von Assistenzsystemen eingebaut in Fahrzeugen. Die Laserscanner sind heute so gut dass man jedes sich bewegende Objekt mit aktueller Position auf den Zentimeter genau, relativer Geschwindigkeit und Klassifizierung (Auto, LKW, Fußgänger, Fahrrad, usw.) bis auf 50-100 m Entfernung erhält.
Und das Gleiche machen heute schon rein kamerabasierte Assistenzsysteme mit Objekttracking. Man braucht nur noch eine hochauflösende Kamera aufstellen und kann problemlos die die Objekte klassifizieren und Bewegungsdaten ermitteln. Die Technik wird immer billiger, und man braucht keinerlei Infrastruktur. Selbst den Blitzer kann man sich sparen, da das Videobild sowieso erfasst wird.
Es brechen harte Zeiten für Verkehrssünder an. Denn man kann mit einer Anlage nicht nur Geschwindigkeitsverstöße, sondern jegliche Arten von Verkehrsverstößen feststellen und dokumentieren. Und das nicht nur bei Fahrzeugen, sondern auch bei Radfahrern und Fußgängern.
Reply to
Emil Naepflein
Am 07.05.2012 21:00, schrieb Jens Fittig:
Grundsätzlich solltest Du erstmal überprüfen was Du behauptest und nicht Deine Beobachtungen in Deinem Umfeld als allgemeingültig darstellen. Eine moderne Radaranlage erkennst Du gar nicht mehr unbedingt als solche.
Gerald
Reply to
Gerald Oppen
Am 12.05.2012 07:33, schrieb Emil Naepflein:
Ergänzend: Die Laserscanner gibt es auch als mobile Anlagen.
Gerald
Reply to
Gerald Oppen
Dochdoch, und sie sind hier auch noch regelmäßig im Einsatz, direkt aus dem Auto 'raus.
-ras
Reply to
Ralph A. Schmid, dk5ras
Noch etwas beliebter bei den Ordnungshütern sind in Thüringen mobile Anlagen am Straßenrand - AFAIK sowohl mit Radar als auch mit Lichtschranken. Das teht das Fahrzeug recht weit weg und das Straßenrand-Equipment im dunklen Khaki-grün erkennt man überhaupt nur sehr bedingt... zumindest wenn man unter ihrer Auslöseschwelle bleibt.
Reply to
Thomas Einzel
Falls wir aneinander vorbeireden: Ich meinte nicht dass man die Überwachungsanlagen nicht mehr erkennt sondern dass man nicht mehr unbedingt erkennen kann ob Radar-Technik zum Einsatz kommt. Statt der typischen raketenkopfähnlichen Antenne kann man heute auch flache Antennen bauen die als solche hinter einer Blende versteckt nicht mehr zu erkennen sind.
Gerald
Reply to
Gerald Oppen
Am 12.05.2012 07:33, schrieb Emil Naepflein:
Es gibt noch eine passive Technik die ähnlich einer Lichtschranke arbeitet (Abschattung des Lichteinfalls durch das vorbeifahrende Fahrzeug),aber keine zusätzliche Gegenstelle als Lichtquelle benötigt:
formatting link
Gerald
Reply to
Gerald Oppen

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.