E-Technik Studium Frage

Hallo zusammen,
ernstgemeinte Frage: Gibt es eine vernuenftige Moeglichkeit,
sich das Wissen eines E-Technik Studiums ohne Besuch einer
Uni anzueignen? Wenn ja, wie ginge man das an?
Fern-Uni denke ich im Moment drueber nach, was abschreckt
ist die immens lange Zeit des Teilzeitstudiums. Es geht mir weniger
um den Abschluss, als um das Wissen an sich.
Dank fuer Antworten im Vorraus
Gruss
Marc
Reply to
Marc Horstmann
Loading thread data ...
Du kannst dir ja auch die Vorlesungen einer Uni besorgen und sie einfach mal durchlesen. :-) Es gibt faecher da laeuft es im Studium auch nicht ander. Bloss wird es dir da noch einmal vom Prof vorgelesen.
Olaf
Reply to
Olaf Kaluza
Stimmt. Microsoft PowerPoint, Word, PDFs, Beamer und Aldi-Laptop haben das Niveau mancher Vorlesung extrem sinken lassen. Technisch Modern heisst halt nicht unbedingt didaktisch besser. Sorry, aber meine Info-Vorlesung ist da ein gutes Beispiel und in der hab ich morgen Prüfung. 2 Wochenstunden, aber trotzdem ein dreimal so dickes Skript wie im Kernfach und da wähle mal aus, was prüfungsrelevant ist.
Trotzdem kann ich mir die Frage nicht verkneifen, warum man sich Wissen aneignet, aber dabei keinen Wert legt, dieses Wissen, diesen erbrachten Fleiß nachweisbar zu machen. Ist es Eitelkeit, wenn man sich scheut, mit 45 ganz offiziell noch zu studieren?
Servus Franz
Reply to
Franz Hornung
Ein Problem, das dich immerhin mit dem Prüfer verbindet.
vG, der heute fast seine Englischprüfung verpennt hätte
Reply to
Volker Gringmuth
Hallo,
*grins* Ich werd' naechsten Monat 27. Warum mir der Abschluss nicht wichtig ist, ist nicht einfach zu erklaeren. Aus dem Beruf bekannte Phrasen wie "Zertifikate sind nicht wichtig, nur das Wissen und die Erfahrung dahinter zaehlt", sind so abgedroschen wie (leider) realitaetsfern. Damit zu argumentieren, dass ich gerne private Hardwarebasteleien mache, und wissen moechte, warum das, was ich da baue auch so funktioniert, wie es funktioniert, waere auch nicht korrekt. Das gehoert dann eher zu de.sci.electronics ;-) und umfasst auch nur einen Teilbereich der E-Technik. Mich interessiert einfach die Materie, ich moechte mir gerne das wissen aneignen, aber a) kann ich aufgrund meines Berufes kein Vollzeitstudium anfangen (Stichwort: Anwesenheitskontrolle) und b) dauert mir ein Teilzeitstudium deutlich zu lang. :-)
Gruss Marc
Reply to
Marc Horstmann
Hi!
dann fang doch mit einem guten Mathematikbuch an (einfacher Einstieg mit vielen Erklärungen-> Rießinger : Mathematik für Ingenieure, weiterführend die Mathe-Reihe von Lothar Papula), besorg dir Skripte oder Bücher der Fächer Elektrizitätslehre(Buch deiner Wahl bei amazon) , Schaltungstechnik(-> Skripte TU München Prof. Nossek) und Mess- und Sensortechnik( -> Elmar Schrüfer) . Wenn du alles verstanden hast, kannst du schon ne Menge Effekte und Verhaltensweisen deiner Schaltungen erklären. Alles weitere solltest du dir nach Interesse an den speziellen Fächern auswählen (Hochfrequenztechnik, usw. siehe bel. Vorlesungsverzeichnis z.B. univis.tum.de)
Schade ists natürlich schon, wenn du alles kannst, aber keinen Abschluss hast. Die Anwesenheitspflicht beschränkt sich im Allgemeinen übrigens auf ne Hand voll Praktika!
mfg Jan
Reply to
Jan Stumpf
Marc Horstmann schrieb:
Hallo,
die lange Zeit ergibt sich automatisch durch das Teilzeitstudium, im regulären Studium ist man das ganze Jahr hindurch gut ausgelastet. Übungsaufgaben lassen sich auch im Fernstudium abwickeln, aber ein wichtiger Teil des Studiums sind auch die Praktika.
Bye
Reply to
Uwe Hercksen
"Marc Horstmann" schrieb:
Lehrbücher lesen, und/oder Vorlesungsunterlagen, die gibt's teilweise auch im Internet. Es fehlen natürlich die Laborübungen. Elektronikbasteln kann man ja auch daheim, aber mit einem Hochspannungslabor oder teuren HF-Meßgeräten wird's schwierig. Kommt auf die Themen an, die Dich interessieren.
Wozu? Das Studium enthält viel Theorie, die in der Berufspraxis nur selten gebraucht wird. Das wichtigste am Studium ist der Abschluß. Wenn Du den nicht brauchst, ist es einfacher, sich speziell mit den interessierenden Themen auseinanderzusetzen und nicht mit dem kompletten Stoff des Studiums.
MfG Thomas
Reply to
Thomas Beul
"Matthias Hanft" schrieb:
Nur leider sind die Pflichtveranstaltungen nicht im Block, sondern quer über die ganze Woche verteilt. Auch wenn es nur relativ wenige Stunden sind, läßt sich das kaum mit einer Berufstätigkeit vereinbaren.
MfG Thomas
Reply to
Thomas Beul

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.