Re: Das ist doch 'mal 'was: Berliner Buerger wollen das Stromnetz kaufen



Intentionen: super. Potenzielle Wirkung: zweifelhaft.
Ich kann mir kaum vorstellen, dass der reine Infrastrukturbetrieb auch nur in irgend einer Form Gewinne abwirft. Im Gegenteil, ich kenne zwar keine Zahlen, wŘrde aber vermuten, dass die Erhaltungskosten durch die Netznutzungsentgelte nicht abgedeckt werden. Wenn dann auch noch gr÷▀ere Investitionen fńllig werden wird es fŘr diese Genossenschaft endgŘltig problematisch.
Au▀erdem gefallen mir pers÷nlich deren Argumente nicht besonders - die werben mit Dingen, auf die sie - auch wenn ihnen das Stromnetz geh÷rt - kaum Einfluss haben werden. Warum nicht lieber mit Erhalt der Versorgungssicherheit werben? DAS liegt wirklich in der Hand der Netzbetreiber, genau wie Sicherstellung eines fairen Zugangs fŘr Stromlieferanten.
sg Ragnar
Add pictures here
Ôťľ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Es scheint sich zu lohnen, ein Netz zu betreiben.

Man schaetzt den Wert des Netzes auf 400 Millionen Euro. Vattenfall nennt dafuer einen Verkaufspreis von 3 Milliarden Euro. Es heisst: um abzuschrecken.

Ich las erst einmal dies:
" In Berlin wird an allen Ecken gespart. Gleichzeitig flie▀en die Gewinne aus dem Netzbetrieb aus unse- rer Stadt ab. Es wird Zeit, dass wir unser Stromnetz in die eigene Hand nehmenô, so Neumann-Cosel weiter. Ein Teil der Gewinne aus dem Netzbetrieb soll direkt in Projekte zur F÷rderung einer klimafreund- lichen und effizienten Energieversorgung flie▀en." aus: http://tinyurl.com/cd2lgrb
Als Begruendung fuer den Netzkauf las ich:
"Wenn der Umstieg auf eine 100 Prozent erneuer- bare Energieversorgung gelingen soll, braucht es intelligente Stromnetze. Wir wollen die Einbindung von regenerativen Energien ins Stromnetz f÷rdern und einen Teil des Gewinns aus dem Netzbetrieb direkt in die Energiewende investieren." aus: http://www.buerger-energie-berlin.de/das-ziel
Es wird gemeint, man koenne einen Teil des Ge- winnes direkt "in die Energiewende investieren", was natuerlich Sinn macht. Die Frage ist dann nach der Gewinnhoehe, die sich aus einem sol- chen Netz ziehen laesst.
K.L.
Add pictures here
Ôťľ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Als Ergaenzung Zitate:
"Vattenfall erwirtschaftet mit dem Betrieb des Berliner Stromnetzes regelmń▀ig Millionenge- winne. Gleichzeitig setzt das Unternehmen un- verńndert auf klimaschńdliche Braunkohlever- stromung."
Und:
"Wer sich mit der BŘrgerEnergie Berlin am Kauf des Berliner Stromnetzes beteiligt, unterstŘtzt nicht nur den ÷kologischen und demokratischen Wandel unserer Energieversorgung, sondern kann auch selbst von seiner Beteiligung profitie- ren. Ein Stromnetz stellt in der Regel eine siche- re Anlage dar, denn die Gewinne aus dem Netz- betrieb sind stark reguliert. Die Regulierungsbe- h÷rden gestehen den Netzbetreibern im bundes- weiten Durchschnitt derzeit eine Rendite von sechs bis neun Prozent zu."
Beide Zitate aus: http://www.buerger-energie-berlin.de/wp-content/uploads/BEB_Information1.pdf
The Best K.L.
Add pictures here
Ôťľ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ragnar Bartuska schrieb:

Potenzieller Sachverstand: zweifelhaft

Sollten sie, wenn klug gewirtschaftet wurde. Ein Problem besteht nur, wenn Massnahmen zur System- stabilit├Ąt notwendig werden. Diese Kosten k├Ânnen erst im ├╝bern├Ąchsten Jahr geltend gemacht werden, fallen aber sofort an.

So sieht es aus.

Weil es dort an Sachverstand fehlt? Letztens wurde die BI in den Printmedien vorgestellt. Mir fiel auf, dass im Vorstand, der strategische Entscheidungen in einem elektrischen System trifft, kein einziger Techniker vertreten ist.

Zu diesen beiden Punkten sind sie im EnWG verpflichtet. Werbung mit einer gesetzlichen Verpflichtung...hmm, das w├Ąre eigenwillig. VG J├Ârg
Fup reduziert
--
Signatur entlaufen...

Add pictures here
Ôťľ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Vielleicht vereinfacht das konstruktive Entschei- dungen? Eine Beratungsebene kann alle die umfassen, die konstruktive Kritik auszuueben in der Lage sind. Warum sollen sich da nicht die Techniker tummeln koennen?
K.L.
Add pictures here
Ôťľ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.