2-Komponentenklebstoff Glulite AB, was ist das für einer?

Tach Gemeinde,
beim überaus kompletten ARTF-Baukasten meiner Coot-A lagen auch zwei
Blechtuben des in China hergestellten Klebers GluLite AB dabei. Es
handelt sich dabei um "Modified acgylic adhesive" (acrylic?).
Zum Zusammenbau hab ich mein eigenens Klebersortiment verwendet, die
Tuben sind am Verschluss noch zusätzlich wie bei Senftuben versiegelt
und die wollte ich nicht einfach so öffnen, ohne zu wissen, was da denn
überhaupt drin ist und man es über-überhaupt verwenden kann.
Web-Recherchen schweigen sich zu diesem Wunderklebstoff aus. Hat sowas
schon jemand von Euch in den Fingern gehabt?
Das Modell selbst:
formatting link

Video dazu:
formatting link

cu/2,
Rüdiger
Reply to
Ruediger Zoll
Loading thread data ...
Hai Rydi,
Zwei unterschiedliche? Acrylkleber kann es als 1K-Material geben, hei=DFt= =20 dann Fliesenkleber, Parkettlack und evtl. auch Wei=DFleim oder als=20 2K-Material. Das habe ich aufgrund seiner Thermoplastizit=E4t und der nur= =20 sehr geringen Toxizit=E4t(*) in der Orthop=E4dei zu verwenden, es ist=20 ("war"?) auch unter dem Namen Stabilit Express bekannt. Der Vorteil ist=20 das freundliche Verh=E4ltnis aus Topfzeit zu Aush=E4rtezeit, der Nachteil= =20 eine erstens deutlich geringere Ad- und Koh=E4sion gg=FC. EP-Harzen und d= a=DF=20 zweitens die Aush=E4rtung eine Polykondensation ist AKA es entstehen Gase= =20 dabei. Die sind nicht soo sehr sch=E4dlich f=FCr's Hirn, aber sehr sch=E4= dlich=20 f=FCr die Optik einer Orthese, wenn sich die Blasenbildung um das=20 eingegossene Gelenk h=E4uft. Der dritte Nachteil ist die leider eher=20 geringere Viskosit=E4t AKA das Zeuch l=E4uft nicht so recht dorthin, wo m= an=20 es hinkippt, erst recht nicht in die Ritzen rein. Der vierte ist die=20 stark exotherme Reaktion, die die Blasenbildung rein physikalisch noch=20 verst=E4rkt. F=FCr die Modellkleberei ist das allerdings alles eher ohne =
Belang, der Vorteil aber umso interessanter.
Zu den o.e. 1K-Acrylderivaten mu=DF ich vermutlich nix erz=E4hlen(?)
(*
) Streng genommen ist das Zeug nicht toxisch (=3D giftig), sondern nur=20 sch=E4dlich (=3D noxisch). Aber wegen des oft verwendeten Verd=FCnners St= yrol=20 h=E4lt man den R=FCssel schon freiwillig fern.
Aah, das allererste Fertig-Wasserflugzeugmodell mit Fahrwerk. Soso, ah=20 ja ... ;-)
Ybrings, wasserfest ist der Kleber im ausgeh=E4rteten Zustand auch, als 1= K=20 und als 2K.
servus, Patrick
Reply to
Patrick Kuban
Hallo Ruediger,
Hübsches Ding, dieser Coota, da kommt unweigerlich das Gefühl "will auch haben".
Google zeigt mir, dass Coota in verschiedenen Versionen zu haben ist: 35MHz und 2.4GHz (haben alle Quer?).
Welche Version hast Du und wo hast Du Deinen bezogen? CN?
Danke für Infos und Gruß, Ralph
Reply to
Ralph Jud
Servus Ralph,
Ralph Jud schrieb:
Wenn die alle von Art-Tech sind, dann haben die Querruder.
Allerdings habe ich meine ohne Fernsteuerung bezogen, hab ja schon mehrere ;-) Eingebaut waren schon die vier Servos, der Motor und der 18Amps-Brushlesssteller.
Nett fand ich, dass zum mitgelieferten Akku auch gleich ein anscheinend nicht untaugliches Balancerladerchen für 220V und für 12V dabei war, ebenso ein USB-Kabel zum Anschluss eines Senders für die ebenfalls enthaltene Simulator-CD.
Meine hab ich über Ebay von flimex.de bezogen. Hier haben die noch ne weitere Auktion zur Coot-A: 390031878371
cu/2,
Rüdiger
Reply to
Ruediger Zoll
Ruediger Zoll schrieb:
Laut der Seite ein 8,4V/1000mAh NiHe-Akku. Nickel-Helium? Was ist denn das für eine Wunderwaffe, aus Cyllys Händie?
Bernd
Reply to
Bernd Laengerich
Servus Bernd! ;-)
Bernd Laengerich schrieb:
Nee, da ist seit angeblich längerem ein 2S 1800er Lipo dabei. Der Nickel-Helium ist wohl dem Atomwaffenkontrollgremium zum Opfer gefallen.
cu/2,
Rüdiger
Reply to
Ruediger Zoll
Ruediger Zoll schrieb:
Der wär ja auch nicht schlecht, Du kennst doch den Versuch aus dem Physikunterricht mit dem Einatmen des Heliums. Der Füsieklehrer sprach danach ja auch ganz hoch und ganz schnell. Nun stell Dir mal vor, Dein Speeddeltamotor würde mit solch einer Heliumkur behandelt...
Bernd
Reply to
Bernd Laengerich

Site Timeline

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.