Was ist das für ein Kabeltyp

Hallo,
ich möchte einen alten Steyr Traktor wieder fit machen und auch die
gesamte Elektrik neu verkabeln.
Welche Kabel sollte ich dafür verwenden?
Umweltbedingungen: Öle, Fette, UV Licht, Staub und Dreck aller Art.
Ich hab mal ein Foto der alten (originalen?) Kabel hochgeladen:
formatting link

Aufbau: Aussenisolierung, Fasergeflecht, Innenisolierung,
Faserumwicklung, Kupferlitzen.
lgS
Reply to
Stefan Erdt
Loading thread data ...
Guck mal bei Google unter
Lapp =D6lflex nach.
Auch bei K=E4lte flexibel, =D6lfest, zahlbar und alle vorstellbaren Adernzahlen und Querschnitte zu bekommen.
Reply to
bastian
Moin,
Stefan Erdt schrieb:
Kann mir nicht vorstellen, daß die original so waren. Sieht eher aus wie mechanisch hochbelastbares Kabel. Ich hab so einen Aufbau mal an einer Zuleitung in einer Schleppkette gesehen, aber noch nie in einem Fahrzeug.
So was wie Lapp 4160102 zum Beispiel sollte für Fahrzeugverkabelung (Blinker, Licht usw.) immer gehen.
An heißen oder bewitterten Stellen brauchst Du Spezialkabel.
O.J.
Reply to
Ole Jansen
Stefan Erdt schrieb:
Hallo,
ich würde Kabel für Kraftfahrzeuge nehmen die auch für den Einsatz in Lastkraftwagen und Baumaschinen geeignet sind. An kritischen Stellen kann man ja auch Kabelschutzschläuche benutzen.
Bye
Reply to
Uwe Hercksen
Die sind nie im Leben original, zumindest wenn wir von einem =E4hnlichen Steyr-Traktor reden (50erjahre). Da gab eshaupts=E4chlich recht simpel wirkende kunststoffisolierte Leitungen, zum Teil auch einfach faserverst=E4rkt, aber nicht sowas massives.
sg Ragnar
Reply to
Ragnar Bartuska
Sind nicht die originalen Steyr Kabel die Du da fotografiert hast, sondern Kabel die sp=E4ter so ab den 80ern/90ern mal neu gesetzt wurden .
F=FCr Deine Verkabelung:
Meine Wahl: h07rn-f als Einzelader. Bleibt gut flexibel. Ist aber ggfs. etwas Arbeit diese zu erhalten.
=D6lflex/Lappkabel ginge auch, wird aber deutlich steifer bei niedrigen Temperaturen unter +5 Grad.
hth, Andreas
Reply to
tekamn

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.