Schalter im Feld, 24V oder 230V?

Hallo!
Gerade hatten wir hier in der Firma eine kleine Diskussion. Kernfrage: Gibt es heutzutage noch Gründe, Schalter wie Druck-, Not-Aus-,
Temperatur-, Pumpenhandschalter, usw. in der 230V-Ausführung zu installieren? Oder ist es ausreichend und/oder sinnvoll, all dieses in 24V-Technik zu machen?
(Mir geht es um eine allgemeine Aussage. Einschlägige Normen und Vorschriften müssen natürlich beachtet werden. Das weiß ich wohl).
Wer kann da mit einem kurzen Statement oder einem einschlägigen Link helfen?
--
Gruss Frank

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Frank,
nach meiner Meinung sprechen folgende Gründe für die 24VDC-Technik: - größeres Angebot an Komponenten - kleinere Komponenten (wegen geringerer Isolationsabstände) - häufig preiswerter - Normen leichter einzuhalten - schnellere Reaktionszeiten (kein Nulldurchgang der Spannung) - im Fehlerfall ungefährlicher - oft geringere Probleme mit FI - geringeres Unfallrisiko bei "Nichtelektrofachkräften", die an der Anlage Änderungen vornehmen
Selbst setze ich nur in Ausnahmefällen 230VAC-Technik ein.
MfG Martin
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Frank Gluben wrote:

Ich gestehe, daß ich keinen LINK habe.
Ich baue meine Anlagen so (wenn es der Kunde erlaubt), daß die Eingänge (Schalter, Taster, Näherungsschalter ...) auf 24V= laufen, die Ausgänge (Ventile ...) auf 230V~.
Manche Ausgänge (Signallämpchen an Vor-Ort-Bedienkästchen, soweit sie nicht eh mit Vollelektronik ausgestattet sind und über Profibus o.ä. betrieben werden) bleiben auch auf 24V=.
Die Schützen in den Schaltschränken haben (wenn es der Kunde zahlt) 230V~ Spulen und ein mehrpoliges Steckrelais davor. Das erlaubt Sicherheitsverriegelungen, die auch die gröbsten SPS-Programmfehler von den Motoren draußen fernhalten. Außerdem ist es ein gutes Gefühl, bei der Inbetriebnahme die Relais nach und nach einstecken zu können. 230V~ Schützspulen lassen sich auch (IMHO:) etwas leichter RC-funk- entstören als DC-Schützen mit allerlei Firlefanz zur Stromrücknahme nach dem Anziehen.
Noch'n Gedicht: draußen in der Anlage gibt es KEIN EINZIGES KABEL[tm], in dem 24V= und 230V~ gemeinsam vorkommen. Selbst dann, wenn das eine Vorschrift erlauben täte oder wenn das ein saublöd konstruiertes Gerät braucht und durch ein gemeinsames PG-Loch zwingt.
Was dich weniger interessieren wird: in meinen Anlagen gibt es zwei verschiedene 24V=, die heiligen und die dreckigen. Die heiligen sind für die Meßverstärker.
Paß fei auf die _Einpunkterdung_ auf!
MfG Glaser
--
Ein Physiker ist jemand, der jeden technischen Defekt erklären,
aber nicht reparieren kann.
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Ich danke Euch beiden sehr. Habe meinen Kollegen stolz die Newsgroups näher gebracht.
Jedenfalls ist unsere Laienmeinung bislang nicht widerlegt worden.
(Jetzt können wir die Stromversorgung für unser nächstes Chemie-Projekt nämlich aus einer alten LKW-Batterie beziehen und benötigen keinen weiterern 24V-Kreis:-))
--
Gruss Frank

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Hallo Frank, 24V kann auch erhebliche Nachteile haben.
Bevor man mich steinigt die Erklärung.
Bei langen Leitungswegen z.B 100 Meter bis zum NOT-Aus Taster ergibt sich folgender Widerstand:
Bei 1,5 mm² und 200 m Wirksame Leistungslänge => 2,34 Ohm => bei 24V ein Kurzschlußstrom von ca. 10A und der Kurzschlußauslöser benötigt mindestens den 10 fachen Auslösestrom somit muß die Leitung mit kleiner 1 A abgesichert werden.
Gruß Heinz
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Heinz Jacobs wrote:

Die Sicherung kann sich aber beliebig viel Zeit nehmen, 1.5mm^2 sollte 10A abkönnen ;-). Ausserdem, ist NOT aus nicht eh ein Ruhestromkreis?
--
mfg Rolf Bombach


Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

sich
mindestens
abgesichert
Hallo Rolf, der Sicherung ist es egal ob Ruhe oder Arbeitsstrom. Die Sicherung kann sich theoretisch beliebig lang Zeit nehmen, nur die Vorschriften "erlauben" es nicht.
Gruß Heinz
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.