Akku für Speed 300 6V

Hallo,
hab mir nen Slow/Parkflyer aus Depron gezimmert, Abfluggewicht ohne Akku
~250g, ausgerüstet mit nem Speed 300 (6V). Zum lokalen Modellbauhändler
gegangen und gefragt was ich denn dazu fürn Akku nehmen könnte. Ich
dachte so an einen KAN 650 (6 Zellen). Er meint der Sanyo HR-4U würde
dafür genauso taugen und hat außerdem mehr C (800mAh). Nunja, gekauft.
Das Teil hab ich mit 4 Zyklen mit meinem Orbit formiert und rein damit.
Vollgas - oh, super, der 300er im Direktantrieb mit Günni zieht ganz
schön. Nunja, der Spaß hält für 5 Sekunden, dann bricht die Spannung
total ein, Ruder zucken, bis der Regler (auch Orbit) schließlich
abschaltet. Ich denke mir: gut, halt nich vollgas dauernd geben, also
Halbgas... nunja, da brichts nach 10-20 Sekunden ein, und das ist nicht
wirklich die Traumflugzeit.
Also kurz und knapp:
Packen die Akkus den Motor mit o.g. Konfiguration überhaupt?
Sollte ich die eintauschen gehen oder hat jemand gar ne noch besser
Empfehlung (Gewicht ist natürlich wichtig).
Hab ich kaputte Sanyos erwischt?
Danke schonmal.
Gruß,
Maaged
Reply to
Maaged Mazyek
Loading thread data ...
Maaged Mazyek schrieb im Newsbeitrag:
Hallo!
[Spannung bricht ein]
Naja ... 40mOhm schreien ja nicht grade nach einen Antriebsakku. Gugst Du hier:
formatting link

Das es Lipo-Akkus gibt hast Du aber schon mitbekommen? Kokam 350 2 Zellen, 22 EUR, 340mAh, ca. 20g (7A dauer, 11 kurz) E-Tec 1200 *HP*, 33 EUR, 1300mAh, ca. 50g (>10A weiß nicht mehr genau)
CU Stefan
Reply to
Stefan Hundler
Peter Stegemann schrieb:
Ja, wohn in NRW ;) Ich hab leider auch keine so guten Erfahrungen mit Lipos gemacht. Nundenn, ich werd wohl hoffen, dass der Händler tauscht und mir die KANs holen.
Gruß, Maaged
Reply to
Maaged Mazyek
"Stefan Hundler" :
Wer LiPo nicht einsetzen will, wohnt nicht notwendigerweise hinter dem Mond.
Maaged: Tausche gegen die KAN ein, deine urspruengliche Wahl war schon richtig.
Reply to
Peter Stegemann
Peter Stegemann schrieb im Newsbeitrag:
Hallo!
Aber ähnlich weit weg ... :-)
CU Stefan
Reply to
Stefan Hundler
"Stefan Hundler" :
Finde ich nicht lustig. Von meinen negativen Erfahrungen mit Li-Kram habe ich schon berichtet und der Unterton in Internet und Presse, wem eine Li-Zelle abbrennt, der sei nur zu dumm sie zu benutzen, empfinde ich als traurig hochmuetig.
Wenn Oliver, Ruediger und Co. mit Li spielen, dann mache ich mir keine Sorgen. Wenn aber Graupner schon anfaengt, Li-Zellen wie gewoehnliche Akkus unter's Volk zu schmeissen, dann finde ich das fahrlaessig.
Reply to
Peter Stegemann
Peter Stegemann schrieb im Newsbeitrag:
Hallo!
Hab ich nicht wissentlich gelesen.
Nu ... ich hab auch schon VIELE Bilder gesehen, wo Modelle abgeraucht, Zellen geplatzt oder sonstige Dinge abgebrannt sind. ABER ... auf den meisten Bilder sieht man irgendwelche Unordnung. Ruder am Modell schlammig angelenkt, Stecker nicht isoliert, Basteltisch einziges Chaos mit viel elektrisch leitenden Teilen usw. Das Opfer sagt dann aber immer alles "in Top Zustand" blabla.
Ein Lipo Akku kann man aufgrund seiner "Laschen" leicht kurzschließen. Auch die Freiluftverlötungen sind nicht besonders kurzschlußsicher. Hinzu kommt, dass eine Lipo-Zelle etwas leichter beim Kurzschluß abbrennt wie eine NiCd-Zelle.
Dann kam noch das Thema wegrauchende Handys. Alle Bild-ähnliche Medien sind drauf gesprungen. Das diese Zellen aber Ausschußware, meist ohne Schutzschaltung und hin und wieder sogar nur NiMh-Zellen waren, geht unter.
Egal wie, LiPo-Zellen sind kein Werk des Teufels.
Fahrlässig sind diese Leute die einfach mal den Akku an ihr Ladegerät hängen. In der Zeit wo NiMh-Akkus stärker verbreitet haben, sind auch viele Akkus überladen worden, weil das Ladegerät mit diesem Typ nicht klar kam.
Geh doch heute mal auf einen durschschnittlichen Modellflugplatz und las die den Unterschien von NiCd und NiMh erklären und wie die Leute ihr Ladegerät dazu umstellen. :-( Jeder ist nun mal für sich und sein Eigendtum verantwortlich.
Die Packungsbeilage bei Lipos ist vielleicht etwas abschreckend, aber schau doch mal auf die Warnhinweise bei Methanol, Öl und Nitro. Oder auf dem Grillanzünder. (uswusf.) Hallo Rüdiger. :-)))
CU Stefan
Reply to
Stefan Hundler
Hallo,
hab jetzt (hätte ich früher tun sollen) mal Strom gemessen - der Speed 300 zieht mit Günni im Direktantrieb 16A! .. kein Wunder, dass die Akkus in die Kniehe gehen. Also der Akku schafft schon 6A Dauerbelastung und davon bin ich ja ursprünglich ausgegangen. Die KANs würden in meinem Fall also auch nicht helfen. So - aber ich hab echt überhaupt keine Ahnung, warum der soviel Strom zieht. Motor defekt? - unwahrscheinlich, bereits an noch einem Speed 300 ausprobiert. Jetzt kann man natürlich die Latte kleiner machen, aber Günni verkleinern ist erstens irgendwie unschön und zweitens glaub ich, dass da was sehr faul ist am Wirkungsgrad. Hat jemand nen Tipp, was da los sein könnte?
Gruß, Maaged
Reply to
Maaged Mazyek
peter von was redest du?
du sprichst davon selber schlechte erfahrung mit li-po's zu haben. aber ich lese nur was ueber ein notebook deines bruders. ist das alles?
stephan hat ohne boesen ton auf was man aufpassen muss beschrieben.
mir ist auch nie ein pack explodiert. ich kaufe nie mehr was anderes als li-po's.
li-po rules!
Peter Stegemann wrote:
-- Nachricht gepostet über das Forum auf
formatting link
auf
formatting link
Mach mit bei... de.rec.modelle.misc
Reply to
Chris P.
Maaged Mazyek schrieb:
Wahrscheinlich hast du nur die falsche Version des 300ers. Ich denke den gibt es wie den 400er mit unterschiedlichen Nennspannungen. Persönlich betreibe ich einen 300 7,2V mit Günni-Direkt an 8 650er Kan. Den Strom der fließt habe ich nie gemessen, aber die Akkus halten (geschätzt) 5 Minuten.
cu HaJue
Reply to
Hans Jürgen Wohlgemuth
Hallo,
wie schwer ist denn der Flieger? Ich überlege grad ob ich diesen 7,2V probieren sollte oder vielleicht 2 280er im Doppelantrieb ;)
Gruß, Maaged
Reply to
Maaged Mazyek
Maaged Mazyek schrieb:
Etwa 400g. Ist ein EPP Nuri-Delta. Ist nicht der Hammer der Antrieb, aber soll eh nur mal als Spaßflieger für Sohnemann dienen.
cu HaJue
Reply to
Hans Jürgen Wohlgemuth
"Stefan Hundler" schrieb:
Achtung, Speed 300 mit Günni zieht zuviel Strom für die kleinen LiPos! Mindestens ETec 1200HD. Oder wenns's leichter sein soll IRate 830 / Limotion 830.
- Oliver
Reply to
Oliver Varoß
"Peter Stegemann" schrieb:
Habe ich überlesen. Was haste denn angestellt?
Ist aber so. Du kannst Nägel durchschlagen, Falten, Anzünden, kurzschliessen. Es passiert einfach nichts. Das Einzige was Du nicht darfst, ist zuviel Spannung beim Laden reinhauen. Die Sorgfalt muß man halt aufbringen.
Das sind ganz gewöhnliche Akkus. Wenn man einen 2400er Kurzschließt z.B: ist das DEUTLICH gefährlicher als wenn man eine LiPoly Zeller kurzschließt.
Sorgfältig umgehen muß man mit allen Akkus.
LiIon, also die im Blechmantel, sind da wieder was anderes, wobei auch hier neue Zellen auf dem Markt sind (Konion, Mamo 1500er) die brauchbar sind.
- Oliver
Reply to
Oliver Varoß
"Stefan Hundler" schrieb:
Ich gehe noch weiter: Stiftung Warentest hat damals das mal methodisch unter sucht. Ich habe die genauen Zahlen leider nicht mehr, aber die haben mehrere 100 verschiedene Handyakkus bewußt gequält, überladen, kurzgeschlossen. Die einzigen, wo es zu rauch und tropfendem Plastik gekommen ist (schlimmeres ist nicht passiert) waren ein paar Orginal Nokia NiMh Akkus. Ich meine, das sind Enten gewesen. Die Schwachstrom zellen in Händys sind ziemlich unkritisch.
Ack.
- Oliver
Reply to
Oliver Varoß
"Peter Stegemann" schrieb:
Das sind die LiOn im Blechmantel vor denen ich immer wieder gewarnt habe. Die kannst Du NICHT mit LiPos in einen Topf werfen. Die gehen hoch bei schlechter Behandlung. Und die durften damals auch nie einzeln verkauft werden.
Sind sie.
Hallo, Woher nimmst Du diese "Information"?
Streiche "LiPo" setze "hochstromfähige Akkus", und ich gebe Dir recht.
Es gibt die eine Aussnahme, kröftiges Überladen, aber die halte ich deutlich für vermeidbar. War halt in der Anfangsphase ein Problem, wo es noch keine vernünftigen Lader gab.
Was ich in diesem Zusammenhang immer wieder mit Kopfschütteln sehe ist, wie Leute die sonst den Lötkolben am falschen Ende anfassen meinen, sie müßten LiPo Lader selbst basteln. Oder Lader verwenden, die nichtmal ein Display haben. DAS finde ich gefährlich. Wo man für 60EUR einen brauchbaren Lader mit Display kaufen kann. Das kann man doch niemals für das Geld selbst bauen?
- Oliver
Reply to
Oliver Varoß
"Peter Stegemann" schrieb:
Jetzt brems DIch mal ein. Du vergleichst die harmlosen, empfohlenen LiPos mit den gefährlichen LiIons im Blechtmantel und greifst die, die die "harmlosen" Akkus empfehlen dann persönlich an!? Realitcheck, bitte!
Wenn Dir der Unterschied nicht klar ist, kein Problem, frag nach.
- Oliver
Reply to
Oliver Varoß
Hallo Oliver,
Am 06.06.04 schrieb Oliver Vaross:
Weiss "man" ueber letztere schon was?
servus, Patrick
Reply to
Patrick Kuban
Hallo Oliver,
Am 06.06.04 schrieb Oliver Vaross:
[..]
Dann mach mal bitte! ;-)
servus, Patrick
Reply to
Patrick Kuban
Chris P. schrieb im Newsbeitrag:
Hallo!
Ja, dass paßt nicht zusammen. Nur mit einem schlechten Tag kann man dies nicht erklären.
Das meine ich auch ...
CU Stefan
Reply to
Stefan Hundler

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.