Einschaltreihenfolge

Moin zusammen,
in einer Kurzfassung der Bedienungsanleitung zum Mini-Heli Dragonfly
steht, dass erst der Empf=E4nger und dann der Sender eingeschaltet
werden mu=DF.
In der Bedienungsanleitung des fast baugleichen Honey Bee steht es
genau anders herum - erst Sender, dann Empf=E4nger. Mir scheint die
zweite Variante die logische zu sein. Gibt es einen plausiblen Grund,
beim Dragonfly erst den Empf=E4nger unter Spannug zu setzen ?
Gru=DF Harry K
Reply to
Harry K
Loading thread data ...
zweite Variante die logische zu sein. Gibt es einen plausiblen Grund, beim Dragonfly erst den Empfänger unter Spannug zu setzen ?
Wenn ich auf der Wiese hinterm Haus fliege schalte ich immer zuerst den Empfaenger ein. Zucken die Servos ist der Kanal belegt, sei es durch andere Wildflieger oder Funkstoerer. Sicher koennten die Servos unkontrollierte Stellungen einnehmen aber das ist mit die "Frequenzueberwacheung" wert.
Gruss Sven
Reply to
Sven Stoecker
Bis dein Modell mal von alleine ab geht, oder der Motor bekommt voll Power und benutzt deine Finger als Bremsklotz...
Gruss frank
Reply to
Frank Sertic
Das kommt aber auch auf den Empfänger an. Bei manchen werden die Servos auch ohne Störer wild rumzucken. Bei anderen passiert gar nichts, solange kein klares Sendersignal kommt.
Reply to
Rolf Magnus
Die Regler sollten inzwischen fast alle, besonders beim Hubi unbedingt, einen Einschatschutz haben. Viele Regler wollen eine gewisse Zeit eine gestimmte Gasstellung sehen bevor sie sich aktivieren lassen. Die Gefahr des ungewollten Einschaltens besteht bei meinem Modellen nicht.
Gruss Sven
Reply to
Sven Stoecker
Drollich!
Erstens weiss ich das ich mein Modell derade einschalte. Ist es ein Hubschrauber kann man den schon am Rotor anfassen und ein wenig zur Seite neigen um den Schalter ohne Verrenkungen zu erreichen. Ist ein ordentlicher Regler hat er noch einen Taster zum aktivieren!
Fuer Propellerflieger greift man nicht durch den Propeller zum Schalter. Den selbst wenn Du die FS an hast und einen Regler ohne Einschaltschutz verwendest koennte ja der Gasknueppel auf Vollgas stehen.
Aber sowas koennte Dir bestimmt nicht passieren:-) Und weil Du gut versichert bist ist es auch besser der Andere faellt zuerst runter.
Gruss Sven
Reply to
Sven Stoecker
Wer den Heli beim einschalten durch halten am Rotor gegen Loslaufen sichert, haelt sich auch beim Unfall am Lenkrad fest.
Fuer sowas gibt es eigentlich Channel-Check-Module.
Reply to
Peter Stegemann
Ich bezog mich da jetzt weniger auf den Reflex als auf den Vorsatz, ich haette wohl "...statt sich anzuschnallen." nicht weglassen sollen. Einem Affen kann ich es auch nachsehen, wenn er sich nicht anschnallt. Da bin ich grosszuegig.
Ein Glueckspilz.
Reply to
Peter Stegemann
Man soll, solange der Antriebsakku angeschlossen ist, grundsätzlich _nie_ durch den Propeller greifen! Auch dann nicht, wenn der Empfänger noch ausgeschaltet ist und man ihn auch noch nicht einschalten will. Das ist eine Maßnahme, die so selbstverständlich sein sollte wie das Anschnallen im Auto.
Reply to
Rolf Magnus
Bei einem Unfall überlegst du dir nicht, was du mit deinen Händen machst. Man hat einfach keine Zeit zum Denken. Und selbst wenn man die hätte, würde der Adrenalinschub es verhindern. Ja, ich weiß, wovon ich spreche.
Reply to
Rolf Magnus
Wie bereits erlaeutert: Deswegen schnallt man sich im Auto vorher an und versucht nicht anlaufende Rotoren festzuhalten. Wer vorher denkt, braucht sich vor seinen Reflexen nicht zu fuerchten...
Reply to
Peter Stegemann
Hallo Frank,
Also doch nicht Avus. Und offenbar doch keine Bäume. Nun muß ich nur noch irnkwann das Bild wiederfinden.
servus, Patrick
Reply to
Patrick Kuban

Site Timeline

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.