Hype Cessna 400 Corvalis

Hallo,
wäre das im Betreff genannte Flugzeug für den Einstieg in die Flächenfliegerei geeignet? Klar, der Hersteller behauptet
es. Aber Hersteller behaupten vieles, wenn sie verkaufen wollen.
Deep-Link: http://www.hype-rc.de/?page=shop/flypage&product_id 502&category_idÚe0453707ac080d8250806d3d86361f&mod_title=product&setlangÞu
Wie belegt man die Fernsteuerung sinnvoll? Fliege Mode 2. Wäre dann Gas und Seitenruder links bzw. Höhen- und Querruder rechts das Beste? Ich bin mal am Sim ein bischen reingeschnuppert. Man kann offenbar nur mit Höhen- und Querruder schon ganz ordentlich fliegen. Einsteigerflieger haben aber oft kein Querruder. Nur mit Höhen- und Seitenruder fühlt sich das Ganze merkwürdig an.
Gruß
Torsten
--- ---
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Servus Torsten,
Torsten Vogt schrieb:

http://www.hype-rc.de/?page=shop/flypage&product_id 502&category_idÚe0453707ac080d8250806d3d86361f&mod_title=product&setlangÞu
Sieht nicht schlecht aus.

Genauso, wie Du jetzt Hubi fliegst, sonst musst Du Dich umgewöhnen, also Heck gleich Seite, Nick gleich Höhe, Roll gleich Querruder und Pitch gleich Gasknüppel, Vollgas gleich Vollpitch.

Da ist genau das, was ich immer predige. Gleich mit Querruder anfangen.
Meine Referenzen zu dieser Meinung:
http://corsair.flugmodellbau.de/files/mirko.jpg
http://corsair.flugmodellbau.de/files/juergen_dankt_mir.jpg
http://waldzell.flugmodellbau.de/schulung/Danksagung_fuer_Ruediger.pdf
cu/2,
Rüdiger
--
Mens sana in Campari Soda!
Modellbaudateien aller Art ohne Ende: http://corsair.flugmodellbau.de
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 24.06.2010 22:06, schrieb Ruediger Zoll:

Jep sieht gut aus und ist damit völlig ungeeignet für den Einsteiger ;) Such dir was aus Schaum und Sekunde, das tut beim Aufschlag nicht so weh. An dieser Stelle wird gern der EasyGlider empfohlen oder eins seiner Surrogate.

FACK! Seitenruder wird oft überbewertet. In der Halle und beim Kunstflug ist es aber tatsächlich ganz brauchbar :)
Grüße,
Andreas
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Servus Andi! .-)
Andreas Masurek schrieb:

Isses doch. Oder hab ich jetzt das Lesen verlernt?
cu/2
Rüdiger
--
Mens sana in Campari Soda!
Modellbaudateien aller Art ohne Ende: http://corsair.flugmodellbau.de
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 24.06.2010 22:56, schrieb Ruediger Zoll:

Hmmm... Naja :). War halt viel Text und sah auf dem Bild nicht nach Schaum aus. Beim Blick ins Manual musste ich nun feststellen, dass es doch recht schaumig aussieht. So ist dass mit den jungen Leuten heute Rydi, oberflächlich, faul, von nix ne Ahnung und nur klugscheißen. *bäh*
Ich hab euch btw gestern bei den Sportfliegern als Herren mittleren Alters angekündigt, war das noch ok? ;)
Grüße,
Andreas
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Andreas Masurek schrieb:

Weiss nicht, Achim sagt ja immer nur "Oller Sack" zu mir. Persönlich sehe ich mich so:
http://www.weltbild.de/1/pprod.s7/page.html?bH69714&ho9d94df81&js úlse&lm 100624164936&trbidP7010&zoom=1
B-)
Rüdiger
--
Eins fahr'n wir nie: SUV!

Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Masu

Du bist so gut zu uns. Meine Kinder sehen mich anders.
servus,     Patrick, der seine Eltern früher auch anders sah
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Andreas Masurek schrieb:

Hmmmm, Matthias Taube hat, seinen Beiträgen hier nach zu urteilen, den EasyGlider nach gefühlten zwei Flügen gegen was anderes eingetauscht.
Die Hype Cessna ist übrigens auch 'ne Schaumwaffel.
Was mich etwas irritiert sind die kleinen Räder. Sind die für Graspisten überhaupt geeignet?
Gruß
Torsten
--- ---
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Servus Torsten! ;-)
Torsten Vogt schrieb:

Sakrileg! Naja, ein wenig Verwirrtheit nach dem Koaxgedöns sei euch zugestanden.

Ein 50er Rad ist so in etwa die Untergrenze für nen Verbrecher. Die Ekeltrischen werden's wohl auch mit 40er Rädern schaffen.
cu/2,
Rüdiger
--
Mens sana in Campari Soda!
Modellbaudateien aller Art ohne Ende: http://corsair.flugmodellbau.de
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 25.06.2010 21:53, schrieb Torsten Vogt:

Es waren schon etwas mehr als zwei Flüge ...
Der Easy-Glider war wunderbar zum lernen. Er war mir dann aber nach kurzer Zeit nicht mehr agil genug (= Looping geht nur unsauber, bei einer Rolle ist er mir immer abgeschmiert).
Ich hatte dann einen Kabelbruch in einer Fläche zum Querruder. Und da der Kabelkanal lt. Anleitung verklebt wird, habe ich den nicht mehr zerstörungsfrei aufbekommen.
Da habe ich dann die Gelegenheit genutzt einen richtigen Motorflieger zu kaufen. Der ist halt doch agiler und auch nicht ganz so windempfindlich.
Großer Vorteil des Easy-Gliders war allerdings, dass er kein Fahrwerk hat. Beim Landen auf dem Bauch kann halt nichts abreissen und verbiegen. Das Fahrwerk des Red-Hawk sieht schon ziemlich verbogen aus. (Der Eigentümer der Wiese, auf der ich immer wild fliege, sollte mal dringend mähen. Gras und wilder Roggen stehen schon weit über hüfthoch ;-)

Am Anfang wirst Du eh ziemlich oft beim Landen auf dem Kopf liegen ...
PS: Wenn Du im Simulator fliegen kannst, wird das mit einer Schaumwaffel auch klappen. Schliesslich habe ich das als Autodidakt auch hinbekommen - am schwierigsten ist es als Anfänger mit dem noch nicht getrimmten Modell klarzukommen.
PPS: Für den Anfang die Ruderwege beschränken - entweder am Gestänge oder an der Fernsteuerung.
mfg Matthias
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Matthias,
Matthias Taube schrieb:

ich bin ja neuerdings in einem Verein. Da ist die Wiese meist gemäht ...

... ein Vereinskollege hat schon darauf hingewiesen, dass es sinnvoll ist, dass ein erfahrener Pilot erst mal startet und landet und ich "nur" den eigentlichen Flug übernehme. Bin mal gespannt, ob sich das organisieren lässt.
Die Cessna muss jetzt erst mal geliefert werden.
Gruß
Torsten
--- ---
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Torsten,

Muß ich jetzt nachschauen, was Mode 2 ist?
Ansonsten folgst Du Rydis Angaben und belegst die Knüppel mit den gleichen Bewegungen wie beim Hubi. "Ja, im Original ist das aber ...<blabla>" Na und? Ich hatte Fernsteuerfliegen und manntragendes Segeln in etwa gleichzeitig angefangen und trotzdem die Richtungs- und die Höhensteuerung am Sender getrennt im Segler gemeinsam. Gut, im Segler ist das SR auch vom HR getrennt. Bei der ersten (geliehenen) Fernsteuerung, mit der ich (mein erstes eigenes Modellmotorflugi) geflogen bin, war es hingegen gemeinsam.
Daher denke ich mit gemachter Erfahrung behaupten zu dürfen, daß Umlernen erst was für später ist.[1]

Das hat uns der Herrgo^h^Johannes, der Reiche aus Kirchheim, jahrzehntelang so gepredigt. Die Physik ist aber schon seit dem Urknall so, der Mensch kam aber erst ein paar Milliarden Jahre später und hat sich dann nach etlichen Millionen Jahren einen Herrgott gebastelt [2]
Aber als der Mensch sich dann Fernwirkanlagen für kleine Flugi basteln konnte, waren die zwar kleiner als Marconis Geerätschaften, aber immer noch sehr groß und teuer aus heutiger Sicht. Teuer = man will's ned gleich kaputtgehaut haben, groß = es passt ned viel Zeugs in'n Flieger nei. Also musste der Flieger möglichst allein fliegen und durch die Fernwirkanlage nur am Wegfliegen gehindert werden können. Wer damals[TM] mit QR flog, tat das um des Kunstflugs willen, war ein Profi, hatte ein gerüttelt Maß an kaputten Fliegern (= Erfahrung) und bewegte zwei bis drei Monatsgehälter eines Facharbeiters durch die Luft und war evtl. noch Geschäftsführer einer großen Modellbaufirma [3].
Sein Kunstflugmodell aber sollte auch auf dem Rücken und sonstwie sonderbar fliegen können, drum /musste/ es über alle Achsen steuerbar sein. Für die Querruder braucht man aber Schubstangen, Umlenkhebel, Ruderhörner und das alles auch gleich zweimal. Für ein Seitenruder aber nur eine gummimotorangetriebene Rudermaschine (= nur "teuer", nicht "sauteuer"), die über nur einen Torsionsdraht auf nur eine leicht zu erreichende Ruderklappe wirken musste. Mit ganz trickreichen Fingerübungen war es "Fortgeschrittenen" sogar möglich, das ganz in der Nähe gelegene Höhenruder ebenfalls mitklappen zu lassen. Merke: immer noch mit nur /einem/ Übertragungskanal = Sender an/Sender nicht an.
Das ist so der Stand der Dinge in den Frühsechzigern, was offensichtlich auch die Zeit der Sozialisation von Johannes (heute 81a alt) und seinen Kumpels war. Drum schrieb er es so in seine Predigten rein. Inzwischen simmer ein halbes Jahrhundert weiter (ich merk' das an meiner Halswirbelsäule), die Physik ist aber geblieben. Ob diese Empfehlungen in den Graupnerkatalogen immer noch so stehen, weiß ich nicht, mein letzter, mit wenigstens noch ein bisschen Herz selbstgekaufter stammt von IIRC 1990.

Dein Gefühl trügt Dich in dem Fall nicht. Es trauen sich aber auch heute nur wenige Firmen, den jahrzehntelangen Predigten nach Johannes zuwiderzuhandeln und QR-Flieger /gerade auch/ für Einsteiger anzubieten. MPX macht das ganz geschickt: man /darf/ auch mit SR-Steuerung anfangen, in der Anleitung steht aber drin, daß eine QR-Steuerung /ohne/ SR auch möglich sei.
Sakrileg! Frevel! Alles nicht wahr! Das erzählt die katholische Kirche zur Zeit. Und MPX (Kyosho, etliche andere Asiaten, ..) halten den Mund und bieten ARF-Flieger an, die einfach alle Servos schon drin haben.
Zum Vergleich: die Unimatik kostete 1962 19.95 Emmis, was damals auch der Ladenpreis war. Die war '62 aber schon leicht veraltet, einer der letzten Ausläufer der Schmacher-Ära bei Grp mit den hübschen Bellaphonen: "elektrisch neutralisierendes Einkanal-Universalgerät für Ruder- und Motordrosselbetätigung. Drei verschiedene Steuerfunktionen durch auswechselbare Steuerscheiben."
Die heute noch besser bekannte Bellamatic II stand schon mit 37.40 im Katalog, der Achtkanal-Tipsender (= zwei Kreuzknüppel) Grundig Variophon mit 297.-DM. Ein Ingenieur bei Opel war gut bezahlt und hatte einen sicheren Job, er bekam dafür nach einigen Jahren Mitarbeit über 1000.-DM/Monat.
Wie das heute mit Servopreisen, Gehältern und Arbeitsplatzsicherheit ausschaut, weißt Du selbst.
Langer Rede kurzer Sinn: /heute/ geht seitenrudergesteuert notfalls auch für Anfänger, querrudergesteuert geht einfacher, weil prompter reagierend.
[1] /Ich/ nehme gern den Combiswitch, daß das QR dem SR folgt. Dann liegt meine ganze Steuerung links und mit der rechten Hand kann ich mir dann einen Wein eingießen, in der Nase bohren, meine Kinder schlagen. Is' auch mal ganz nett ;-)
[2] Ludwig Feuerbach. Aber keine Diskussion über Glaubensfragen hier, die NG passt nicht :->
[3] Z.B. Fritz Bosch, mehrfacher RC1-Weltmeister (Motorkunstflug) in den Frühsechzigern, Modellkonstrukteuer und Geschäftsführer von Simprop.
servus,     Patrick
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

absolut.
Hat sich bei uns einer angeschafft, der normalerweise nur indoor-Hubis bewegt. Mit einem Flächenkollegen an der Seite kam er sofort mit diesem Gerät zurecht. Er fliegt auf dem Platz so eng und langsam, daß ich überzeugt bin, er könnte das Modell auch in einer doppelten Telefonzelle bewegen :D - Start auf gemähtem Rasen funktioniert, glücklicherweise muß er nicht lange rollen.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Torsten,
Torsten Becker schrieb:

Klingt gut. Ich hab mir auch mal die MiniMag von MPX angeschaut. Ist etwas kleiner und passt wahrscheinlich einfacher in meinen Kombi. Allerdings muss man sich bei der MiniMag Gedanken über den Antrieb machen, das wohl von Haus aus zu schwach. Die Cessna scheint diesbzgl. besser ausgestattet. Ich werde das Teil mal ordern.
Gruß
Torsten
--- ---
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Minimag ist auch Ok (eigene Erfahrung) - aber.... Bürste raus und Roxxy 2827/34 rein - oder die Bürste gleich in die Tonne treten. 4S- Lipo 1200 (oder 4S Konion als Würfel) und LS 9x5 oder 10x4SF bei knapp 10A damit kannste geütlich und flott.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.