Kunstflugtank fuer Selbstzuender

Die Funktion 'Motorabstellen durch Rückenflug' sehe ich mittlerweile
als entbehrlich an. Hat jemand eine Idee, wie man einen Kunstflugtank
für Dieselmotörchen realisieren kann? Der spritfeste PVC-Schlauch wird
ja schon nach kurzem Gebrauch hart und eignet sich daher nicht als
Pendelmaterial.
Dietmar
Reply to
Dietmar Langenohl
Loading thread data ...
Ich würde es mal mit einem Tygon 2075 Schlauch versuchen.
formatting link
Oder wenn schon Kunstflug dann F2B ;-).
Gruss Peter
Reply to
nyffeler
snipped-for-privacy@phys.chem.ethz.ch (nyffeler) schrieb:
Das sieht ja schon ganz brauchbar aus. Wo bekommt man den in kleinen Mengen?
Nee, ich stehe nicht auf Fesselung.
Dietmar
Reply to
Dietmar Langenohl
Ab nächstem Jahr darfst du eine Abstellvorrichtung einbauen. Zudem sind u.a. neu im Reglement: Elektro Motoren und Verbrenner (2 und 4 Takt) bis 15ccm erlaubt. Darf einen E-Starter verwendet werden.
Flog der das ganze Programm blind? Oder nur bis es abrupt still wurde?
Reply to
nyffeler
Hallo Peter,
Die F1Cler u.ä. haben das als Zeitschalter schon fertig, ob man das Rad für Lassoflieger da neu erfinden muß?
Uaah .. reißt's einem da die Arme aus? OK, die F4Bler haben da auch "verstärkte" Massen, aber dafür das Schwalbennest eine begrenzte Leinenlänge.
Nein, er flog seinen Sprit alle, weil seine Tochter mit Motorausfall (?) im Zentrum saß und mit ihrem Mechanikus verzweifelt daran werkelte, ob der in der Rahmenzeit nochmal zum Laufen käme. Der noch fliegende Vater gab dabei Ratschläge und guckte, ob's denn was hülfe.
In Tannheim beim Combatdurchgang im Herbst '02. Es könnte sogar sein, daß ich davon Bilder habe. Combat kann man fast nicht knipsen, auch kaum filmen, das muß man erlebt haben.
Klar ... ;-)
servus, Patrick
Reply to
Patrick Kuban
F2B blind fliegen ist dann aber doch was anderes. Klar, beim Combat dagegen schaut man sowieso selten auf das eigene Modell, das fuehlt man ja.
Immer wenn ich mal wieder meine, ein super aufwendiges Modell fuer einige kEuro zu brauchen, erinnere ich mich an F2D oder aehnliches, wo man mit geringstem Aufwand sehr viel Spass haben kann.
ciao Tobi
Reply to
Tobias Schlegl
Hallo Tobi,
Es ging eigentlich mehr um das 'Abreiten' der Zeit.
Die Analogie zu den Shockflyer(derivaten).
servus, Patrick
Reply to
Patrick Kuban
Dietmar Langenohl schrieb:
Ich werde mal einen schwarzen Neoprenschlauch für ein paar Tage testweise in Dieselsprit einlegen. Der sollte eigentlich geeignet sein, habe ich mir gestern sagen lassen.
Dietmar, seit gestern glücklicher Besitzer eines 6,5ers PAW Diesels. :-)
Reply to
Dietmar Langenohl
Hallo Dietmar,
Isser.
servus, Patrick, schon seit etlicher Zeit glücklicher Besitzer eines 2.5er PAWs :-)
Reply to
Patrick Kuban
Hallo Dietmar,
was passiert denn mit Silikonschlauch in Dieselsprit? Wenn er lediglich undicht wird, hätte ich keine Probleme und Bedenken, ihn trotzdem im Inneren eines Tanks einzusetzen. Wenn er sich langsam auflöst, evt. auch nicht.
Ciao Klaus
Reply to
Klaus Wensing
Hi, einen 1,5er hab ich hier schon liegen. Der 0,5er folgt bald für meine Topsy und ggf. den Kadett. Hast Du bei den Eifflaenders in GB direkt bestellt?
Ciao Klaus
Reply to
Klaus Wensing
Klaus Wensing schrieb:
Nein, den habe ich gestern beim Antikfliegertreffen in Lemgo erworben, in praktisch neuwertigem Zustand, für 70 Fragezeichen.
Einen schönen 0,5er bekommst du aauch bei Benno Schlosser.
Dietmar
Reply to
Dietmar Langenohl

Site Timeline

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.