Penetranter Gestank nach Reglerbrand

Hallo,
Ich hatte gestern eine Baumlandung beim Landeanflug mit meinem el. Dragon. Das Modell konnte erst 1h später geborgen werden. Anfangs hat die Telemetrie (Jeti) eine
Temperatur von 35.3° gezeigt, dann fiel die Verbindung zum RX plötzlich ab.
Nach Bergung: Ein Blick in die Innereien war erschreckend, speziell für die Nase ... ein penetranter Gestank, die Regler-Elektronik hat sich komplet zerlegt, alles verkohlt. Glücklicherweise haben sich die Powerkabel vom Print selbst entlötet, der Lipo zeigte noch eine Spannung von 11,6V :-)
Meine Frage: Wie kriegt man den Gestank wieder weg?
Hände, Kleider, alles stinkt. Gut, die kann man waschen, aber wie befreie ich das Modell von diesem 'Duft'? Ich habe die zugänglichen Stellen mit Nitroverdünner gewaschen, die schwarzen Stellen sind weg, aber ein Restgestank ist immer noch da, ich kann den Rumpf nicht in den Bastelraum bringen (ist draussen, vom Winde umweht).
Hat jemand ähnliche Erfahrung und das Problem gelöst?
Danke für Tipps.
Ralph
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 16.08.2012 09:40, schrieb Ralph Jud:

eingraben, einen kastor bestellen und zum zwischenlager bringen, in 5m2 beton eingießen. ne mal ernsthaft,viel mehr kannste nicht machen, es hilft nur warten. selbst lack nützt nur bedingt was (stinkt dann halt nach nitro und strom). möglichst an einem ort wo ein bissi luft iss, z.b. 14 tage balkon. ich weiss wovon ich rede ich hab 5 lipos in meinem auto abgebrannt; damals [TM]
gruss achim
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Servus Ralph! ;-)
Ralph Jud schrieb:

Nur über abwarten und Tee trinken. Ging mir im Juni so mit einem abgebrannten Regler im Flip-X. Überlackieren der Rumpfinnereien hat fast nichts gebracht.
Der Rumpf stinkt jetzt noch immer leicht vor sich hin, aber man kann ihn schon wieder in der Werkstatt lagern.
cu/2,
Rüdiger
--
Eins fahr'n wir nie: SUV!

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 16.08.2012 09:40, schrieb Ralph Jud:

Also mein Rumpf riecht nach einem Jahr immer noch leicht nach Strömlingen, aber es wird weniger!
Gruß Dammi
--

www.ackerflieger.de

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Danke allen für die Hinweise, bin somit nicht alleine ...
[nicht weiterlesen, es folgt blabla]
Ich muss also damit leben, das der Gestank nur exponentiell verschwindet. Der Verkäufer des Ersatz-Reglers empfiehlt, viel zu fliegen, damit der Rumpf durchlüftet wird.
Habs auch mit Febreeze probiert, scheint den Duft etwas zu verlagern ;-)
Sonntags gehts in die Flugferien auf den Gerlitzen, für den Transport schweisse* ich mir eine Hülle (Bläschen-PVC-Polsterfolie), damits im Auto erträglich wird.
Hangflug mit Elektroantrieb - ein Kapitel für sich.
Grüße Ralph
* Vakuumiergerät aus der Küche, geht super. All meine Flügeltaschen sind so geschweisst, ich hasse Transportschäden.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.