Servokabel beim Razzle

Hello Pilots,
ich baue gerade meinen ersten Funflyer, den Razzle von Simprop.
Die Servos werden hinten im Rumpf eingelassen und ich habe alle Kabel
deswegen aufwendig verlängert.
Das längste von denen wäre 70 cm lang, die anderen also kürzer.
Muss ich da so eine Drossel zwischensetzen oder ist meine Kabellänge eher zu
vernachlässigen?
Falls jemanden irgendwas zu dem Modell einfällt, kann er's bei der
Gelegenheit auch gleich vermelden.
Voraussichtlicher Erstflug wäre Sonntag. ;0)
Danke schonmal.
Gruß
Günther
Reply to
Günther Grund
Loading thread data ...
Hallo Günther
"Günther Grund" schrieb
Ich weiss jetzt zwar nicht wie lang die anderen Kabel sind und was du fuer welche genommen hast. Sofern Sie aber verdrillt sind brauchst du keine Drossel Ansonsten zu mindest alle Kabel durch einen Ferritring ziehen und zwei bis drei mal den Ring umwickeln. Und das ganze moeglichst dicht am Empfaenger. Pass bei der Verlegung der Antenne auf,nicht parallel zu den Kabeln verlegen.
Gruss Friedhelm
Reply to
Friedhelm Hinrichs
Hallo Friedhelm,
"Friedhelm Hinrichs" schrieb ...
Aha, verdrallt sind sie. Mir war bloß so, als wenn man ab einer bestimmten Länge in jedem Fall eine Drossel bräuchte.
Nee, bestimmt nicht.
Danke dir.
Gruß Günther
Reply to
Günther Grund
"Günther Grund" schrieb:
Ab 60cm sollte man einen Ferritring nehmen, dann nach Möglichkeit 5-6 mal durchziehen. Dazu musste dann aber Deine Kabel noch mal verlängern ;-)
Ich würds mal ohne probieren, Reichweitentest nicht vergessen. Bei Auftreten von Störungen kannst immer noch nachbessern. Nur zu empfehlen bei Empfängern ohne Failsave!
Gruß, Frank
Reply to
Frank Donauer_
Hallo Günther "Günther Grund" schrieb
Die von mir benutzten Kabel haben ein Querschnitt von 0,25 oder 0,2 wenn ich mich nicht taeusche. Sind schon Verdrillt und gibt als Meterware. Selbst bei Kabellaengen von 1,3 Meter gab es ohne Drossel weder im Segler noch E-Segler Probleme.
Gruss Friedhelm
Reply to
Friedhelm Hinrichs

Site Timeline

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.