Cell phone fuer 600 Ohm

X-No-Archive: Yes
begin Thread
Hallo,
ich wollte mal fragen, ob es GSM-Telefone gibt, in die man "normale"
Analogtelefone einstöpseln kann.
Es geht darum, einen selten genutzten Festnetzanschluß durch einen Prepaid-Mobilfunkvertrag zu ersetzen. Aufgabe des bisher vorhandenen Anschlusses ist u. a. die aktive und passive Übertragung von Fernwirkdaten, d. h. eine vorhandene Anlage soll sich bei unvorhergesehenen Störungen telefonisch melden und um Hilfe schreien und soll außerdem gelegentlich (Größenordnung: alle paar Monate mal) angerufen und fernparametriert bzw. nach aktuellen Meßdaten gefragt werden - die vorhandene "Intelligenz" arbeitet derzeit mit dem analogen Festnetz zusammen. Ab und zu halten sich vor Ort auch Personen auf, die dann evtl. gerne mit den vorhandenen "konventionellen" Fernsprechapparaten, die übers Gelände verteilt sind, telefonieren möchten.
Gruß aus Bremen Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphäre Autor bißchen Ellipse Emission
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ralf Kusmierz schrieb:

Aber sicher doch, nennt sich GSM-Gateway. Von Sagem hab ich so eine Kiste schon mal verbaut.
Gruß Dieter
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
X-No-Archive: Yes
begin quoting, Dieter Wiedmann schrieb:

THX
Gruß aus Bremen Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphäre Autor bißchen Ellipse Emission
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Tach Dieter Wiedmann schrieb:

zB gibt es seit einigen Jahren von Dr. Neuhaus das Telsat, darin befindet sich ein Sagem Handy
MfG
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Nokia bietet sowas auch an, unter dem Namen "PremiCell", das hat eine ganz normale Telefonsteckdose an die man beliebige Endgerte anschlieen kann.
Meines Erachtens nach hat ein echter Festnetzanschlu zumindest in AT aber immer noch Vorteile. Der GSM-Empfang ist in diversen Gegenden immer noch ausgesprochen bescheiden, Verbindungsaussetzer oder - abbrche sind an der Tagesordnung es sei denn man geht an den hchsten Punkt des Gartens, usw. Auerdem ist zumindest im stdtischen Bereich die Ausfallsicherheit gigantisch, unsere letzte Telefonstrung in Wien war vor etlichen Jahren und dauerte einige Minuten. Weiters ist ein klassisches Festnetzendgert unabhngig vom ffentlichen Stromnetz, beim Handy kann der Akku leer sein, bei Stromausfall oder anderen Widrigkeiten fatal, Schnurlostelefone, GSM-Gateways usw. bentigen Strom vom Netz. Und last but not least ist fr viele Leute eine Festnetznumme rimmer noch ein Seriosittskriterium. Einer Firma die nur unter einer Handynummer erreichbar ist, wrde ich sonstwas erzhlen.
sg Ragnar
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ragnar Bartuska wrote:

ACK. Vorgestern wieder gehabt. Kunde wollte noch einiges fuer das Layout wissen. Nun hingen dort im Mittelwesten aber gerade dicke Eiszapfen an den Antennen. "What is the rea ... for ... citor ... a ... ft of U5?" ... schhhhhhhhh ... piep ... klack.
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Joerg schrieb:

Jaja, dort sollen ja wieder mal ein paar hunderttausend Leute im Schneesturm ohne Strom sein. Sowas kann hier nicht passieren!!!111!1 ;-]
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Rolf_Bombach wrote:

Das hatten doch schon mal Leute gesagt. Dann fuhr ein dicker Pott die Ems runter und ... flacker, flacker ... klack. Und in einem sehr kalten Winter im Muensterland war ein Bekannter mal sehr froh, dass sie einen Holzofen hatten.
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Joerg schrieb:

Und in NY explodiert ein 70 Jahre altes Heizungsrohr. Auf den Bildern sahs nach Bombeneinschlagt aus.
Allen Beispielen gemein ist, das ntige Investitionen nicht zeitig genug gettigt wurden.
-- mfg hdw
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Horst-D.Winzler wrote:

Das gibt's ueberall. In Germany sah ich mal das Ergebnis, nachdem ein riesiges Abwasserrohr eingekracht war und die Strasse ueber ihm gleich mit. Allerdings ist es schon so, dass Sachen hier laenger in Betrieb bleiben. Meist solange, bis sich die Schere Wartung <-> Neuanschaffung kreuzt. Oder noch ein wenig laenger.
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Joerg schrieb:

BTW im Mnsterland war es auch so. Notwendige Investition runtergefahren. Der Netzsparte von RWE das Budget kurz vorher halbiert. Dafr tolle Brsendaten. Traumhaftes Gehalt fr Manager. -- mfg hdw
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ralf Kusmierz wrote:

Auf d.s.e. hatte mal jemand ein Projekt vorgestellt, wo er als Gag ein deutsches Telefon Marke Uralt nahm (kurz nach dem W48 oder so) und ein Handy plus uC reinfriemelte. Das funzte, sah von aussen aus wie ein normales Telefon, nur ohne Kabel. M.W. war Code und Schaltbild dabei, koennte damit gehen, falls Gateway zu teuer sein sollte oder das Bastlerherz juckt.
Gruesse, Joerg
http://www.analogconsultants.com /
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
X-No-Archive: Yes
begin quoting, Joerg schrieb:

Ich habe gerade bei eBay Gateways mit allem Komfort und zurück für unter 100 Eurupies gesehen - der Festnetzanschluß der Telekomiker kostet jährlich ca. 200 EU, und eine Prepaidkarte dürfte so um die 50 E jährlich kommen, die man außerdem noch abtelefonieren kann. Damit ist der Fisch gebacken ...
Ach ja, liebe Magenta-Trottel: Das habt Ihr Euch absolut selbst eingebrockt. Jahrelang durftet Ihr abzocken, aber letztens war der Anschluß einfach tot, obwohl niemand da war und etwas kaputtgemacht hatte. Und nun mache ich ihn einfach ganz tot, vor allem finanziell. So!
Gruß aus Bremen Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphäre Autor bißchen Ellipse Emission
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ralf Kusmierz schrieb:

Die Staatsunternehmungen wie Bahn und Post hatten unter Anderem Arbeitsmarktpolitische Aufgaben. Sie muten "berschssige" Arbeitskraft vom Markt nehmen. Heuten haben wirzB Hartz IV und Mindestlohndebatten.
Die Telekommsparte mute damals die Post untersttzen. Weiter mute jedes Jahr ein, von der Politik festgesetzter Betrag, in den Bundeshaushalt eingespeist werden.
Die Post war auch verpflichtet, jedem, egal wo er wohnte, einen Telefonanschlu zur Verfgung zu stellen.
In diesem Zusammenhang siehe Klagen von Gemeinden wg. fehlendem DSL.
Bei Konjungturdellen muten Staatsbetriebe vermehrt Auftrge an die Wirtschaft verteilen.
Vergessen oder nicht gewut ??

Zuknftig knnte es dir passieren, fr Kabelschden zwischen Hausanschlu und deiner TAE zur Kasse gebeten zu werden ;-)
Bei Kabelschden wurde damals in drei Schichten gearbeitet. Ich bezweifel ob heute noch gengend Fachkrfte zur Verfgung stehen, um Kabelschden wie beim U-Bahnbau in Hannover umgehend zu reparieren.
Ich wrde gern mal wissen, wieviel ein zuverlssiges, sicheres Netz denn eigentlich kosten wrde. Das derzeitige Telekomnetz ist so etwa um 20-40 Jahre alt. Es handelt sich also um Investitionen der alten Post.
Die Telekom ist derzeitig immernoch verpflichtet einen Telefonanschlu zur Verfgung zu stellen, wenn sich kein anderer Anbieter findet, der Kabel legt. Interessant wird es dann, wenn sich ein Anbieter spter weg. mangelnder Wirtschaftlichkeit aus einem Neubaugebiet zurckzieht.
-- mfg hdw
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
X-No-Archive: Yes
begin quoting, "Horst-D.Winzler" schrieb:

Das ist auch keine schlechte Idee. Das "durfte" bezog sich aber auf das Einverständnis des Kunden, denn der zahlte in den letzten Jahren freiwillig.

Wayne interessiert's?

Noch ein Grund, ihn totzumachen ...

Netz |= Festnetz. Im Grunde käme so ziemlich überall eine Mobilfunklösung billiger als eine Leitung von der Straße zur TAE.

Die har sie (und Siemens) sich auch weidlich vergolden lassen.

So blöd ist keiner, Stichwort "versunkene Kosten".
Gruß aus Bremen Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphäre Autor bißchen Ellipse Emission
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ralf Kusmierz schrieb:

Otto Normalo bezahlt immer. Gleichgltig ob freiwillig oder nicht.

zB die, die sich der staatlichen Abgabenordnung wg. Transparenz ihres Einkommens nicht entziehen knnen.

Jau, Wrme und Licht sind ja auch nur elektromagnetische Wellen. Nur so richtig eignen sich diese Frequenzen zur leitungslosen Telekommuniktion auch noch nicht.

Siehe oben.

Da ist was dran. Fr ein Flachrelais mute Post so DM 40,- hinlegen.

Das hatte schonmal ein Manager namens Schmidt posaunt. Heute hat sein Unternehmen Probleme.
-- mfg hdw
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Horst-D.Winzler wrote:

Weit interessanter als dieser relativ durchschaubare Zusammenhang ist das Verhalten der Öffentlich Bedienten. Hier bei uns im kleinen Nest hat sich die Telekom geweigert, Breitband zu installieren, bis der Gemeindearzt rebellierte (das hatte mit der Einführung der Patien- tenkarte zu tun, etwas andere Situation in AT).
Der Bürgermeister hat zuvor jahrelang gezögert, die nötige Unter- schriftenliste für "ausreichend Teilnehmer" zu vervollständigen. Die Kosten für die Schulen und die Behörden waren ihm zu hoch. Ein süffisantes "so ist sie eben, die freie Marktwirtschaft" hatte er auf den Lippen :-)) wenn ich ihn aufforderte, die Sache zu be- treiben (er war gefordert.
Alles hat seinen Rattenschwanz an Folgen in der Politik und im Zusammenleben des Mikrokosmos.
Die Landesregierung hat gefördert auf Teufel komm raus aber bis zu uns an den Rand hat es viele Jahre lang nix genutzt. Ich konnte trotzdem meine Geschäftspartner nicht davon überzeugen, daß sie mir nicht unnötigerweise 5 identische mails mit je 12 MB schlechten Bildern senden sollen, auf ISDN ist das eine lange Zeit Stillstand.
MfG
--
Seht mir doch diese Überflüssigen! Sie stehlen sich die Werke
der Erfinder und die Schätze der Weisen: Bildung nennen sie
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Horst-D.Winzler wrote:

Wenn ich sehe mit welchem Aufwand hier in der Stadt gerade VDSL aufgebaut wird, scheint es noch immer genug Geld für "notwendige" Investitionen zu geben.
Seit Monaten ist hier Gewusel von Leuten die in ca 250m-Abstand in der gesamten Stadt Markierungen auf den Boden sprayen, große graue Kästen abladen, die andere wiederum einbuddeln. Es werden Glasfaserleitungen durch imposante Kabelverbindungsschächte gezogen, die Wochen später aufwendig verschweißt(?) werden. Momentan wird nochmal aufgebuddelt und eine Verbindung von Kabelkanal zu "großer grauer Kasten" gezogen. Irgendwelche Geräte wurden noch gar nicht in die Kästen installiert, das kommt noch.
Das ist ein Ameisenhaufen und der Abstand von 250m für die DSLAM-Kästen ist nicht übertrieben. Das angemietete Wiesengrundstück auf dem die zahllosen Kabeltrommeln zwischengelagert wurden gleicht mittlerweile einem Panzer-Truppenübungsplatz.
Vor der Landesbibliothek wurde ein 100m langes, armdickes Kabel mit herkömmlichen Adernpaaren extrahiert und in 1m-Stücke zerteilt und abtransportiert. Wird nicht mehr benötigt.
Ne, hier wird nicht nur investiert, hier wird verballert ^^'
Ciao Mike
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Michael Unverzagt schrieb:

[...]
Da erinnert man sich doch:
http://de.wikipedia.org/wiki/Optische_Anschlussleitung
Gruß Dieter
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 08.12.2007 02:55, schrieb Joerg:

http://www.fingers-welt.de/gallerie/eigen/elektro/telefon/telefon.htm
viele Grüße
Patrick
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.