380V-Kompressor auf 230V betreiben/umrüsten?

Hallo.
Ist das generell möglich?
Die Daten:
11 Bar
90l Kessel
600l Ansaugleistung
Und 380V
Gibt es evtl. einen Adapter den man einfach dazwischen schaltet?
380V-Buchse auf 230V-Stecker?
Grundsätzlich soll das möglich sein, da ich das mal irgendwo bei einem
anderen Kompressor las.
Aber falls es auf den Kompressor amkommt.....
P.S.: Gibt es eine eigene NG für Eletroinstallation usw., oder ist
Elektrotechnik in Ordnung?
Grüße,
Tobias Claren
Reply to
Tobias Claren
Loading thread data ...
Was steht auf dem Schild, nur 380V oder 220/380V, welche Leistung hat der Motor?
Ernst
Reply to
Ernst Keller
Wenn du schreibst 380V hat der Kompressor sehr wahrscheinlich einen Drehstrommotor. Du willst ihn aber mit 220V Wechselspannung aus einer gewöhnlichen Steckdose betreiben. Lösung: ein anderer Motor. Umbau lohnt sich kaum Bessere Lösung: das Ding verkaufen und von dem Geld einen anderen kaufen.
Reply to
Stefan Wag
"Ernst Keller" schrieb im Newsbeitrag news: snipped-for-privacy@4ax.com...
Dann werde ich den mal anrufen und nachfragen. Das Gerät muss also dafür ausgelegt sein..... 230V kann also an beiden Anschlüssen betrieben werden (230V aus 380V rausnehmen geht soweit ich weiß), aber 380V nicht.
Reply to
Tobias Claren
"Stefan Wag" schrieb im Newsbeitrag news:e3odsb$scr$00$ snipped-for-privacy@news.t-online.com...
... Ich frage ja, weil ich Interesse habe..... Das Gerät muss also speziell für beide Varianten ausgelegt sein.....
Reply to
Tobias Claren
Hm, der vorhandene Motor ist für Drehstrom gebaut... mit *3* Phasen statt einer.
Reply to
Ronald Wagner
Das verstehe ich nicht - warum? wo es Drehstrom gibt ist auch immer eine normale 220V Steckdose vorhanden. Also 220V-Kompressor
Reply to
Stefan Wag
"Ronald Wagner" schrieb im Newsbeitrag news:e3ofva$r7a$ snipped-for-privacy@worf.visyn.net...
Woraus lässt sich das schließen? Die Daten habe ich nicht von einem Typenschild. Daher werde ich lieber fragen was da drauf steht. Ich kann einen 380V-Stecker auch an ein 230V-Gerät anschließen soweit ich weiß. Umgekehrt wäre dann wohl das Problem wenn der Motor nur für Drehstrom ausgelegt ist. Im ersten Fall nimmt man wohl nur einen Teil vom ganzen, im zweiten fehlt der Rest.
Wie ist das eigentlich bei Elektroherden? Kann man die auch an 230V anschließen, oder brauchen die unbedingt 380V? Ich hatte mir einen Gasherd und 11l-Gasflasche nebst Rohr, Schlauch usw. gekauft und nutze den jetzt. Das Appartment hat keine 380V, sondern nur die zwei Wechselstromleiter (auch keine Erdungsleitung).
Reply to
Tobias Claren
"Stefan Wag" schrieb im Newsbeitrag news:e3ogg8$hr7$02$ snipped-for-privacy@news.t-online.com...
Das verstehe ich nicht ganz (?).
Es geht um einen Kompressor den ich evtl. kaufen könnte. Wenn der für 380V ausgelegt ist kann ich ihn nicht an die 230V-Steckdose anschließen, oder wie?
Wieso muss das ein 230V-Kompressor sein, weil irgendwo neben 380V auch 230V existiert? Ich habe in meinem Appartment z.B. nur 230V, und das sogar ohne Erdungsleitung. Daher musste ich mir einen Gasherd und Gasflasch ekaufen die ich dann mit Rohr und Schlauch verband. Ansonsten hätte ich nur so eine Studentenküche ohne Backofen nutzen können. Ich las im Internet von jemand der 380V auf 3 mal 230V wandeln wollte. Und der gab als Begründung an, dass er nur 380V-Anschlüsse zur Verfügung hat.
Reply to
Tobias Claren
Elektroherde und Schweißtrafos sind etwas anderes. Niemand würde einen Kompressor mit 380V Wechselstrom bauen. Warte auf die Angaben auf dem Typenschild, dann können wir weiterreden.
Reply to
Stefan Wag
ja du hast geschrieben, er hat 380V Du hast aber nicht überall 380V. An 220V lässt er sich nicht mit vertretbarem Aufwand betreiben. Ergo -kauf die einen 220V Kompressor.
Reply to
Stefan Wag
Tobias Claren schrieb:
Verklag den Elektriker.
Greetz, MK
Reply to
Maik Koenig
"Stefan Wag" schrieb im Newsbeitrag news:e3ohpt$6fs$00$ snipped-for-privacy@news.t-online.com...
Nur dass das es (von privat) angegeben ist ;-D . Ob das Gerät nicht auch 230V kann (weil 230V-Gerät dass mit 380V-Stecker ausgerüstet ist) weiß ich nicht.
Eben. Und ich selbst gar nicht. Und die meisten auch nicht ohne weiteres (Küche anzapfen?).
Ja, das mag stimmen. Aber ich kann mir auch einen "380V"-Kompressor kaufen der 230V kann. So etwas sah ich auch schon. Zur Info: Es geht immer um gebrauchte Geräte. Da muss man genau prüfen was es kann. Am besten sind immer die Angebote die man nur abholen kann/darf. Ist ja auch weniger Interesse. Habe gerade einen Kathrein-Antennenmast aus drei ineinander geschobenen Teilen (ausziehbar) mit einer Gesamtlänge von angegeben 9 Metern (25,8 Kilo) für einen Euro erstanden und auf der Fahrt mit dem Leichtkraftfahrzeug durch Bad Birnbach (nähe Passau, von Wien nach Köln) abgeholt. Trotz an die 350KG Fahrzeuggewicht und Plastikdach ging das.....
Reply to
Tobias Claren
"Maik Koenig" schrieb im Newsbeitrag news: snipped-for-privacy@news.daufahnder.gmxhome.de...
Warum? Soweit ich das verstand war das 1961 nicht unüblich. Eine der beiden Kabel ist zugleich noch an den Erdungskontakt der Steckdose angeschlossen.
Reply to
Tobias Claren
Das ist natürlich ein echt zwingender Grund, sich für den Anschluß an Wechselstrom _unbedingt_ einen Drehstrommotor kaufen zu müssen! ROTFL
Fup2
Reply to
Lars Mueller
Soll das jetzt eine Spitzfindigkeit sein? Die verkettete Spannung in unserem Drehstromnetz ist die Leiterspannung mal Wurzel 3. Leiterspannung bei uns 230V (früher 220V) Verk.Spannung 400V (früher 380V) Umgangssprachlich sagt man hierzulande 380V, Drehstromsteckdose, Starkstrom.
Reply to
Stefan Wag
"Tobias Claren" schrieb:
Wenn man den Drehstrommotor auf stern umklemmen kann (6 = Anschlussschrauben am Motor), kann man soch den Drehstrom it einer "Steinmetz-Schaltung" selber basteln. Nachteil: man muss recht teure Kondensatoren kaufen,=20 und da=DF Anlaufdrehmoment ist ist erheblich geringer. Unter Umst=E4nden = l=E4sst=20 sich das aber mit einer neuen (kleineren) Riemenscheibe auf dem Motor = ausgleichen, wenn der Kompressor mit Riementrieb l=E4uft. Wird die =DCbersetzung nicht ge=E4ndert steht zu bef=FCrchten, da=DF der = Kompressor nicht gegen Druck anl=E4uft/vor erreichen des Maximaldrucks einfach = stehenbleibt.
Michael.
P.S.:geerade mal gegoogelt:
formatting link
sollte alles f=FCr Dich wissenswerte stehen.
Reply to
Michael Buchholz

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.