Zwei 230V Steckdosen an 380V 3 Phasen zulÀssig ?

Hallo
Da Trockner und Waschmaschine bisher an dem Selben Stromkreis hÀngen, ist bei gleichzeitigem betrieb schon öfters die Sicherung geflogen. Bei der
Waschmaschine war einmal auch eine Drehstromsteckdose eingabaut, welche mangels bedarf gegen eine Zweite 230 V Steckdose ersetzt wurde, und an dieser hĂ€ngt nun der Trockner. Allerdings hĂ€nngen beide Steckdosen an der selben Phase. Daher nun meine Frage: ist es zulĂ€ssig die beiden Steckdosen getrennt jeweils an eine Phase des selben Kabels anzuschließen ? Dadurch wĂ€re dann Waschmaschine und Trockner jeweils mit 16A abgesichert, und das Problem des sicherungfliegens wĂ€re gelöst (Bisher lĂ€uft ja alles ĂŒber eine eine Phase also eine sicherung) .
Danke fĂŒr euere hilfe.
Marco
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Marco Gsellmann wrote:

Aber wird trotzdem oft gemacht. Problem: PE kann im Extremfehlerfall ĂŒberlastet werden. N-Leiter ist nicht im gesamtem Leitungsverlauf blau gekennzeichnet, es befindet sich mehr als ein Stromkreis in einer Leitung.
Ist es bei Dir zu Hause und Du weißt was Du gemacht hast und alle anderen die da so rumfleuchen auch, dann mag es tolerierbar sein. Im öffentlichen Bereich ( WaschkĂŒche) wĂŒrde ich es ablehnen
Gruß Christoph
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Ok
Auch richtig

Warum denn? N-Leiter ist

Woher weisst du das? Vielleicht ist er blau es befindet sich

Dies ist der Grund das es nicht zulÀssig ist

Sollte man nicht machen. Z.B eine Sicherung löst aus. Auf den anderen Leitungen liegt noch Spannung an. Hat man das vergessen, kann es gefÀhrlich werden
MfG, Arthur
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Du irrst. Aus einem Drehstromkreis darf man einzelne Wechselstromkreise machen. Voraussetzung ist, dass sie gemeinsam abgeschaltet werden können.

Warum auch nicht, wenn es doch zulÀssig ist.

?
?
Kein Problem.
Mermgfurt Detlef Neubauer
--
.oO GnuPG Key auf http://www.keyserver.net/ Oo.

Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Detlef Neubauer wrote:

"auch gemeinsam" oder "nur gemeinsam"?
vG, Zweiteres vermutend
--
~~~~~~ Volker Gringmuth ~~~~~~~~~~~ http://einklich.net/ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
"In its default setup, Windows XP on the Internet amounts to a car parked in a
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Nur gemeinsam - sprich mit einem 3-poligem Automaten!
-- Grüße aus dem Rheinland von Christian Keßler
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Chr. Keßler,

Das steht wo?
Siegfried
--
http://www.schmidt.ath.cx

Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

In der DIN VDE 0100-520 im Abschnitt 528.1.2. Nachdem die nationalen ZusĂ€tze fĂŒr einige Zeit aus den VDE-Vorschriften verschwunden waren (unsinniger Weise), tauchen sie in der Ausgabe Februar 2004 wieder aus der Versenkung auf und sind grau schattiert dargestellt. Die Lesbarkeit und VerstĂ€ndlichkeit hat sich damit IMHO deutlich verbessert.
Gruß Willi
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Willi,

Dann bedeutet dies automatisch, daß Drehstromkreise nicht mehr mit Schmelzsicherungen bestĂŒckt werden dĂŒrfen?
Siegfried
--
http://www.schmidt.ath.cx

Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 2004-02-26 schrieb Siegfried Schmidt:

Nein, nur muss jeder Schaltschrank (die Verteilung) ĂŒber einen allpoligen Schalter verfĂŒgen, ĂŒber den die Verteilung abgeschaltet werden kann.
Oder willst du der Feuerwehr erklÀren: "Moment, ich muss nur noch sechs NH Sicherungen ziehen, bevor sie löschen können, wenn ich denn den Handschuh finde..."
Sowas kommt bestimmt nicht gut...
--
Mit Freundlichen GrĂŒĂŸen

JĂŒrgen Bors
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Juergen,

Aha.
Es ging um Drehstromverbraucher im Haushalt. Wenn die Verteilung so alt ist, daß sie keinen allpoligen Schalter hat, greift die neue Vorschrift sowieso nicht. Wenn sie einen hat, hat sich damit die Forderung nach dreipoligen Leitungsschutzschaltern auch erledigt.
Es bleibt im Haushalt also alles wie es war und es können weiterhin drei einzelne Automaten eingebaut werden.
Siegfried
--
http://www.schmidt.ath.cx

Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 2004-02-29 schrieb Siegfried Schmidt:

[...]
Vorsicht. Bei jeder baulichen Änderung ist die Anlage den geltenden VDE Vorschriften anzupassen. Wenn der Herr also seinen Drehstromkreis aufteilen will, muss er dies nach "dem heutigem Stand der Technik" tun, und da wĂ€re es am sinnvollsten, entweder zwei einzelne NYM 3x2,5 zum Sicherungskasten zu ziehen oder aber eine kleine Unterverteilung zu setzen, in der man die Drehstromzuleitung ĂŒber einen Hauptschalter und einzelne Stromkreissicherungen verteilt. Die Lösung hat aber den Nachteil, dass man so keine echte SelektivitĂ€t erreichen kann. Also: Zwei einzelne Leitungen bis zum Sicherungsverteiler ziehen ist die sauberste Lösung.
Obige Regelung (Hauptschalter) gilt nun schon seit weit mehr als 20 Jahren in vielen TAB und war in vielen HĂ€usern der Grund, warum man einen RCD (FI) fĂŒr die Absicherung des ganzen Hauses verwendete. Mit ihm kann man auch die Verteilung allpolig abschalten. Heute baut man ZĂ€hlerschrĂ€nke nach TAB 2000, dort gibt es einen Hauptschalter vor dem ZĂ€hler. Wenn die Sicherungsverteilung aber baulich vom ZĂ€hler getrennt sein sollte, oder nicht als einziger Stromkreis am ZĂ€hler hĂ€ngt, muss die Sicherungsverteilung auch einen Hauptschalter haben.
So in dem Sinne wĂŒrde ich auch VDE0113 interpretieren, die man hier auch anwenden kann.

Jupp. Nur darf an einem Drehstromabgang nur ein Verbraucher, oder aber eine Verteilung hĂ€ngen. Eine Verteilung braucht aber einen allpoligen Hauptschalter und fĂŒr jeden einzelnen Stromkreis eine Absicherung.
Dreipolige Sicherungen sind zum Schutz von Maschinen gedacht, denen ein Zweiphasenlauf schadet, wie z.B. Drehstrommotoren. Deshalb sollte man heute generell vor Drehstromsteckdosen dreipolige Sicherungslastschalter setzen, auch wenn die dreipolige Sicherung teurer ist wie drei einpolige...
--
Mit Freundlichen GrĂŒĂŸen

JĂŒrgen Bors
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Nein, es muß kein 3-poliger Leitungsschutzschalter sein. Die VDE sagt nur gemeinsam abschaltbar. Wie man die gemeinsame Abschltung realisiert ist dem Installateur ĂŒberlassen. Man kann es mit einem 3-poligen Leitungsschutzschalter machen, man kann aber auch genauso gut einzelne Leitungsschutzschalter und einen 3-poligen Schalter nehmen.
Mermgfurt Detlef Neubauer
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
im Newsbeitrag writes:

Hallo, nach den Vorschriften ist es so, dass die Stromlastbarkeit von der Anzahl der belasteten Adern abhĂ€ngt. Bei einer Drehstromsteckdose die mit 5x1,5mm2 angeschlossen ist, darf nur mit 13A und nicht mit 16A abgesichert werden. Damit wird zum einem die ErwĂ€rmung berĂŒcksichtigt, wie auch einer unmetrischen Belastung der hohe Strom auf dem Nulleiter.
mfg Heinz
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Heinz Jacobs ( snipped-for-privacy@eat-engineer.de) wrote:

Zugestanden.
Wenn man 3×16 A absichert, ist in zwei FĂ€llen der Strom im N 16 A, nĂ€mlich bei Belastung genau eines Außenleiters mit 16 A und bei Belastung genau zweier Außenleiter mit 16 A. In allen anderen FĂ€llen ist der Strom im N niedriger, höher ist er niemals.
Eine elektrische Überlastung des N ist damit auszuschließen, lediglich die thermische Last durch die 3×16A der L in einem Mantel ist zu hoch.
vG
--
~~~~~~ Volker Gringmuth ~~~~~~~~~~~ http://einklich.net/ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
"...wenn man ohne viel Ahnung etwas baut, das man ĂŒberlebt,
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Volker Gringmuth spoke thusly:

Vorsicht! Nur unter der EinschrÀnkung eines zumindest annÀhernd gleichen Leistungsfaktors der an den beiden Phasen angeschlossenen Verbrauchern. Im Extremfall könnte an einer Phase etwas stark induktives und an der zweiten Phase etwas stark kapazitives hÀngen. => Bis zu 32A im Mittelpunktleiter.
TschĂŒs,
Sebastian
--
Wenn ich beschliesse, dass irgendwas ein Loch drin haben
sollte, dann wÀre dem geraten in spÀtestens 30 Minuten [...] ein
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Sebastian Suchanek schrieb...

Wobei das arg theoretisch ist, vor allem mit der kapazitiven Last. Ich könnte jetzt kein Haushaltsgerät nennen, das eine kapazitive Leistung benötigt.
- Heinz
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Heinz,

Muß ja nicht kapazitiv sein, Verzerrungen tuns genauso.

Dicke VerstÀrker, Àltere Rechner und Monitore, WÀrmegerÀte mit Dioden, Phasenanschnitt oder Vollwellensteuerungen.
Siegfried
--
http://www.schmidt.ath.cx

Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Moin,
Siegfried Schmidt schrieb...

Alles keine kapazitiven Lasten, aber die von Dir genannten verzerrten (nicht sinusförmigen) Ströme.
- Heinz
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 2004-02-26 schrieb Volker Gringmuth:

Sage niemals nie. Schaltnetzteile machen auch unmögliches möglich. Nicht umsonst sind bei Verbrauchern > 20 Watt PFC vorgeschrieben, nachdem es in einigen Anlagen Schwierigkeiten mit der N Belastung gab.
--
Mit Freundlichen GrĂŒĂŸen

JĂŒrgen Bors
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.