Lampe auf LED umrĂŒsten?

Hallo,
ich habe eine Frage. Wir haben eine KĂŒchenlampe mit 12V Halogen-Leuchtmittel.
Ich ĂŒbrlege, sie auf GU10 umzurĂŒsten, um 230V LED zu verwenden. Dazu
mĂŒsste der Trafo ausgebaut werden.
Kann ich davon ausgehen, dass die Leitungen vom (ehemaligen) Trafo zur Fassung 230V aushalten?
Danke und Gruß
A.Körber
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On Tue, 21 Jul 2009 11:59:40 +0200, Andreas Körber

Hast Du das vorher mal ausprobiert und Dir die Helligkeit, die Lichtfarbe und Lichtverteilung mal angesehen?

Ausgehen kannst Du davon nicht, ich halte es sogar fĂŒr eher unwahrscheinlich dass eine fĂŒr 230 V zugelassene Leitung verwendet wurde.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Andreas Körber wrote:

Weißt du, dass
- es diese LED-Funzeln auch fĂŒr 12V gibt? - das Licht dieser LED-Funzeln irgendwo zwischen gewöhnungsbedĂŒrftig und unertrĂ€glich liegt?
Oder anders: Lass es. Hochvolt-Halogen ist weniger effektiv wie Niedervolt-Halogen und die LED-Dinger wirst du sicher schneller wieder zurĂŒckgeben als du ahnst.

Nein.
Und das wird hier auch keiner sicher beurteilen können, ohne die Leuchte und die Kabel gesehen zu haben. Optimal wĂ€re, wenn du einen Elektriker eine IsolationsprĂŒfung machen lĂ€sst. Dann weißt du sicher ob die Verdrahtung der Lampe fĂŒr Netzspannung taugt.
CU
Manuel
--
www.jetzt-abwaehlen.de WÀhlen gehen 2009! Ein Aufruf etwas zu Àndern.
Der Mensch erfand Maschinen, um sich damit die Arbeit zu erleichtern.
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 7/21/2009 11:59 AM schrieb Andreas Körber:

Nein. Ich wuerde auch nicht empfehlen, das auszuprobieren. Diese Kabel moegen bei 12V fuer die ca. 20W der Halogen- leuchtmittel ausgelegt sein (Stichwort -> Erwaermung, Ohm'sche Verluste). Gerade im Kuechenbereich wuerde ich allerdings doppelt isolierte, temperatur- feste Leitung bevorzugen...
z.B.: 2x1,5 oder 2x2,5 www.lappkabel.de/index.php?ida1451
hth fs
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Fritz Schoerghuber wrote:

Strichwort StromstĂ€rke: Was glaubst wo mehr Strom fließt, 20W an 12V oder 20W an 230V? Was meinst Du warum Überlandleitungen mit Hochspannung betrieben werden, und nicht direkt mit 230V?
Dick genug werden die Kabel sein, die Isolation ist das Problem.

Ölflex-Kabel fĂŒr eine 20W-Halogen- bzw. eine popelige LED-Leuchte? Was hast Du denn geraucht?
MfG
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Thorsten Böttcher wrote:

Vorsicht, auch der Durchmesser kann unzureichend sein. Der Trafo koennte z.B. so ausgelegt sein, dass bei ueber 2-3A seine Thermosicherung schnell genug kommt. An Euren Stromkreisen direkt angeschlossen muessen aber die 16A oder 25A der Automaten ausgehalten werden. Ganz andere Liga.

Vielleicht soll es eine Industriekueche werden :-)
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Joerg wrote:

Wenn die Kabel vorher 2-3A ausgehalten haben, dann halten sie nach der UmrĂŒstung auch ein paar Milliampere fĂŒr die LED aus. Eine Überlastung der Kabel durch drastische Reduzierung des Stromes ist ausgeschlossen. Warum sollten sie auf einmal 16A oder 25A aushalten mĂŒssen?
Glaubst Du alles GerĂ€te die an eine Steckdose angeschlossen werden haben intern min. 1.5mmÂČ Leitung?
MfG
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
..

Hi, kannst Du nicht lesen? Es ging um den Kurzschlußfall, um den Trafo bzw dessen Sicherung zu schießen. Und wieso sollten LED nur ein paar mA ziehen, bislang sind Halogen und LED etwa gleich effizient, wenn Du nicht gerade nurnoch Funzellicht willst, kommst Du auf dieselbe Leistung wie die Halogen. Derzeit kann man solche in 230V-LED nichtmal kaufen. Wenn aber soeine tolle LED-Lampe dann mal ihrem CE-Zeichen Ehre macht und kurzschließt, könnten die ehemaligen HalogendrĂ€hte begeistert schmoren und genug Leistung verbraten, um bei heilem Automaten die Bude abzufackeln. Das freut dann die Versicherung. Vielleicht sogar die Erben des Mieters im Stock darĂŒber...
--
mfg,
gUnther
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
gUnther nanonĂŒm wrote:

Na wenn die Sicherung vom Trafo kaputt geht ist doch alles ok.

Ok, gleiche Leistung wie Halogen, gleicher Strom wie Halogen, bei gleicher Spannung, Leitung passt. Falls LED an höherer Spannung betrieben wird sinkt der Strom, Leitung hÀlt den Strom erst recht aus. Nur die Isolation passt evtl. nicht mehr.
Im Kurzschlußfall fleissen ĂŒbrigens sehr viel mehr als 16A, allerdings auch nur sehr kurz.

Klar, weil so ein Kurzschlußstrom auch so ewig lange fliesst. Glaubst Du echt alle GerĂ€te die an eine Steckdose angeschlossen werden haben min. 1.5mmÂČ Leitungen verbaut?
MfG
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
..

Hi, aber wollte er nicht die Halogentechnik durch eine 230V-LED ersetzen? Das impliziert doch wohl eine Entfernung des Trafos, oder?

LED
in
Ja, hĂ€lt den Strom aus, solange die LED funzt. Aber was passiert im Feelerfalle? Dann hĂ€ngt der Kurzschluß an dĂŒnnen DrĂ€hten, die nicht mehr mit 2A vom Trafo abgesichert sind, sondern mit 16 oder 20A an der Unterverteilung. Was wird dann passieren?

Ja? Wieso? Weil die DrĂ€hte supraleitend sind? Meine Erfahrung mit ĂŒberlasteten Leitungen weiß eher in Richtung Schmorbrand.

Es ging doch wimre um die DrĂ€hte im Inneren einer Halogenlampe, die auf LED umgerĂŒstet werden sollte, ohne dabei die Leitungen im Lampeninneren zu tauschen, oder? Meist stecken da Eisendrahtkabel drin, wegen der Hitze mit Glasfaserschlauch isoliert. Irgendwie bezweifle ich immer noch, daß Du es richtig gelesen hast.
--
mfg,
gUnther
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
gUnther nanonĂŒm wrote:

*FUMP* ... *POFF* ... *PENG* ... spratzel ... sprueh ... kokel ... qualm ... meep, meep, meep, meep ............ "Erna, kuck ma, beim Jupp kommmen Flammen aus'm Dachstuhl" ... tatue ... tata ...
[...]
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
gUnther nanonĂŒm wrote:

Schrieb ich nicht irgendwo dass beim entfernen des Trafos eine geeignet Sicherung nachzturĂŒsten wĂ€re? Wenn nicht tue ich das hiermit.

Die Sicherung wird auslösen. Auch dĂŒnne DrĂ€hte halten den Kurzschluß lange genug aus, damit die Sicherung es merkt.

Nein, nicht weil die DrĂ€hte supraleitend sine, sondern weil die Sicherung im Kurzschlußfall sehr schnell auslöst.
Wir sollten Überlastung und Kurzschluß auseinander halten.

Mag sein, oder auch Du. Ich habe lediglich behauptet dass die Leitungen im inneren der Lampe den Strom der LED verkraften, da der Strom nicht grösser als der der Halogenlampe sein dĂŒrfte. Allerdings hab ich auch gleich zu Anfang gesagt dass die Isolierung fĂŒr die evtl. höhere Spannung dann nicht ausreicht.
Wenn Du 20W Halogen gegen 20W LED austauscht halten die Leitungen das immer noch aus, wenn die LED dann auch noch an 230V betrieben wird sinkt der Strom erheblich.
MfG
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
..

Das
Hi, dann dimensioniere sie bitte mal fĂŒr uns. Unbekannt seien die LĂ€nge und der Ri der alten Halogen-EisendrĂ€hte, annehmen darfst Du aber die feuergefĂ€hrliche Anbauart der ehemaligen Halogenlampe an eine Schrankwand aus echtem polnischen Kistenholz... ausgelegt war die flammhemm-Eignung der Halogenlampe eben fĂŒr die Überlastsicherung im eingebauten Trafo. Nun klemmst Du anstelle der ehemaligen halogenbirne da einen LED-Spot dran, ĂŒberbrĂŒckst den Trafo mit mains und verlĂ€ĂŸst Dich auf die Isolationswerkstoffe der Halogenlampe auch bei 230Volt....und erlaubst 20Ampere, da gemeiner Hausstrom. Wenn nun die LED-Lampe sprotzt....

Das ist ja gerade nicht das Problem, ein durchbrennender Draht wÀre ja wie eine Sicherung. Schlimmer wÀre es, wenn eben soein Eisendraht oder eine Mickerigverkabelung wegen einer Schmorstelle in der LED-Technik ungeahnte 2kW umsetzt....dann beginnt die Schrankwand zu kokeln.

Sagt welcher Ri? Garantierst Du, daß es nur zu KurzschlĂŒssen kommt, die die Sicherungsautomaten auslösen?

Warum löst eine Sicherung aus? Aus Langeweile? Wegen StromĂŒberlast doch eher nicht, oder hast Du ein Geheimwissen?

Nee, Überlast ist gemeint durch bewußten Mistbrauch, etwa wenn man zum Ofen noch den Herd anschmeißt und den Fön nutzt...bzzt, finster ist die HĂŒtte. Kurzschluß dagegen ist ein Unfall, der dennoch keineswegs die StromĂŒberlastsicherung auslösen muß. Hatte mal ein schmorendes Radio, da hatte der Trafo einen Windungsschluß und heizte allmĂ€hlich auf gute 200° auf, der Geruch und die sichtliche Erweichung des Radios erleichterten die Fehlersuche. WĂ€re das in im Urlaub passiert, die Feuerwehr hĂ€tte sich sicher gefreut. Die Thermosicherung war geschossen, aber leider war der Schluß "daneben"....vermutlich entstanden wegen des Einbaus dieser Sicherung. Und sowas kann eben auch mit umgewidmeten Lampen passieren.
--
mfg,
gUnther
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
gUnther nanonĂŒm wrote:

Ok, late Lampe mit 20W Halogrn an 12V, macht 1,67 A, also Sicherung mit ca. 1.8A rein (was es halt in dem Bereich gibt), fertig.

^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^ Merkst Du was?
In meinem 1. Post hab ich bereits darauf hingewiesen dass die Isolation der DrÀhte sehr wahrscheinlich nicht ausreicht.

Erstens weiß ich garnicht wie Du auf 20A kommst, 2. wird die eingebaute (von uns nachgerĂŒstete) Sicherung der Lampe schon viel frĂŒher auslösen.

Ja was denn jetzt? Nee, nicht auseinander halten, und dann ist Kurzschluß ein Unfall und Überlast bewußt herbeigefĂŒhrt? Also doch auseinander halten? Entscheide Dich doch mal.
MfG
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Praktisch kein GerĂ€t hat Intern 1,5mm2, nicht mal 0,75, es dĂŒrften 0,5mm2 oder noch weniger sein(ich habe 0,5mm Durchmesser im Kopf, mĂŒsste ich nachmessen). Nett finde ich wie immer wieder mit der Versicherung angst gemacht wird.
Ernst
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ernst Keller schrieb:

Den bisherigen Höhepunkt hab ich bei einem Wasserkocher erlebt: 0,35qmm bei 1,8kW Nennleistung. Immerhin hatte die Strippe keine PVC Isolierung, sondern irgendwas temperaturbestÀndigeres.
Gruß Dieter
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Dieter Wiedmann schrieb:

Der Hersteller hat halt den Restbestand an Netz-Vorwiderstandsstrppen aufgebraucht. Konnte somit sogar noch einen Gewinn erwirtschaften.
--
mfg hdw

Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Dieter Wiedmann schrieb:

Bestes Preis/LeistungsverhÀltnis hat Luft, gefolgt von sowieso als Montagekleber verwendeter PU-Schaum. Bei http://de.wikipedia.org/wiki/CE-Kennzeichen#Missbr.C3.A4uchliche_Verwendung_einer_sehr_.C3.A4hnlichen_CE-Kennzeichnung_.28China_Export.29 hatte ich auch nicht viel mehr erwartet...
Ciao/HaJo
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
HaJo Hachtkemper schrieb:

http://de.wikipedia.org/wiki/CE-Kennzeichen#Missbr.C3.A4uchliche_Verwendung_einer_sehr_.C3.A4hnlichen_CE-Kennzeichnung_.28China_Export.29

Naja, Severin hat zwar auch ein Werk in China, aber derarten Murks hÀtte ich bei denen nicht vermutet.
Gruß Dieter
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
..

oder
nachmessen).
Hi, aber es ging (wimre...) um eine Halogenlampe. Da sind meist eiserne "Kabel" drin. Die haben durchaus diese Dicke. Sind aber gecrimpt oder sonstwie verbunden und können bei genĂŒgendem Alter schonmal Leitprobleme machen. Sowas auf 230V umzubauen war doch die Frage, oder? Der OP wollte wimre die alten Kabel beibehalten und nur den Trafo rauskicken.
--
mfg,
gUnther
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.