DC input Frequenzumrichter?

Hallo,
Kennt jemand einen Frequenzumrichter fuer Asynchronmotoren, der eingangsseitig an einem Gleichspannungsnetz betrieben werden kann?
Ums ein bischen mehr spannend zu machen, die Anforderungen waeren 75kW Drei-Phasen-Asynchronmaschine und idealerweise 400VDC als Eingangsspannung. Hoehere oder niedrigere Einganspannungen waeren in gewissen Grenzen, ca. +/- 100V moeglich.
Technisch sollte das ja eigentlich nicht unmoeglich sein: Normaler Frequenzumformer ohne "Gleichrichter" und stattdessen mit Hochsetzsteller.
Entweder benutze ich die falschen Suchbegriffe (finde alle moeglichen Umformer fuer Netzrueckspeisung) oder fuer so was existiert einfach kein Markt.
Falls jemand eine Idee hat wo man so was bekommen kann, waere ich fuer einen Hinweis dankbar.
Selbst entwickeln oder existierenden Frequenzumformer "umbauen" kommt leider nicht in frage.
Gruss Klaus
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 01.12.2011 09:49, schrieb Klaus Bahner:

so einen Umrichter vermute ich in Straenbahnen, die mit 600V= fahren. Suche doch mal in diesem Umfeld.
Gru, Alexander
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 01.12.2011 09:49, schrieb Klaus Bahner:

Unter dem Suchbegriff "DC AC Frequenzumrichter" findet sich z.B:
http://tinyurl.com/d94uczq
oder
http://tinyurl.com/cd63pky
wobei deine Randbedingungen hinsichtlich Eingangsspannung und Leistung nur z.T erfüllt werden. Evtl. ist der Aufwand, die Eingangsspannung von 220VDC bereitzustellen, geringer, als der Aufwand einen Frequenzumformer zu bauen
Regards Karsten
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Hi, soo knapp an Leerzeichen sind wir hier nicht, daß man die URl verstecken müßte. Und viele klicken ungern auf solch getarnte Nepplinks.
--
mfg,
gUnther
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Klaus,

Prinzipiell sollte es z.B. mit allen Umrichtern, die über einen herausgeführten DC-Zwischenkreis verfügen, gehen. Beispielsweise mit den Umrichtern der Mikromaster-Serie (Siemens).
Such' bzw. gurgel mal nach folgender Applikationsschrift:
MICROMASTER 4 Applikationsbeschreibung MICROMASTER 420 / 440 Zwischenkreiskopplung von mehreren Umrichtern
Die anzulegende Spannung muss sich dann aber nach dem Scheitelwert der gleichgerichteten Wechsel- oder Drehspannung richten, mit welcher der Umrichter normalerweise betrieben werden. Vermutlich darf die Gleichspannung sogar noch etwas höher liegen, da sie beim Bremsbetrieb des Umrichters auch ansteigt. Ggf. musst Du die Einschaltgrenze für den Bremschopper bzw. Entladewiderstand des Zwischenkreises anpassen.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 01.12.2011 09:49, schrieb Klaus Bahner:

Du suchst sowas hier: http://www.affordable-solar.com/store/solar-inverters-commercial/satcon-pvs-75-480-3
Das ist zwar 60Hz. Aber es würde mich wundern wenn es das nicht auch in einer 50Hz Ausführung geben sollte.
Bitte nicht über den Preis erschrecken.
GrAndy
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 01.12.2011 09:49, schrieb Klaus Bahner:

Prinzipiell mal alle FU mit Gleichspannungszwischenkreis. Den Eingangsgleichrichter sollte man aber überbrücken, ich würde mal bei den Herstellern anfragen.
Butzo
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.