Hat die Schweiz billigere Wasserkraftwerke?

Gernot Griese schrieb:


Import/Export). 20.04.2014; 11.05.2014 und 17.08.2014 waren dahingehend schon etwas eigenartig, dezent gesagt. Windkraft > Konventionell kommt an mehreren Wochenenden im Jahr vor.
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Rolf Bombach schrieb:



VG
--
Signatur entlaufen...

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Joerg Bradel schrieb:


Ich empfehle Gernot sich mal nach einer Stelle im Aussenministerium
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 16.08.2015 um 10:58 schrieb Rolf Bombach:



da der negative Preise hat."
Gernot
--
Probleme einige Updates werden heruntergeladen, oder versuchen Sie es

oder Kontaktaufnahme mit dem Support, um Hilfe zu erhalten angezeigt
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 15.08.2015 um 18:47 schrieb Rolf Bombach:



bitte. Die Strompreise am 25.12.2014 waren jedenfalls nicht extrem und

Aber eben nicht EE > Bedarf.
da der negative Preise hat."
Gernot
--
Probleme einige Updates werden heruntergeladen, oder versuchen Sie es

oder Kontaktaufnahme mit dem Support, um Hilfe zu erhalten angezeigt
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Gernot Griese schrieb:



^^^^^^^^ Irrelevant. Vertikale Netzlast und Netzbelastung sind zwei Paar Schuhe.



den EEG-bereinigten Lasten in den Regelzonen. Nur dann wird ein Bild draus. Aber diese unwesentlichen Kleinigkeiten sind Dir sicher

Na dann ist ja alles gut.
--
Signatur entlaufen...

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 15.08.2015 um 23:10 schrieb Joerg Bradel:




Genau. Die Vertikale Netzlast bildet nur einen Teil der Wirklichkeit ab.
und Kleinkraftwerken, gleich welcher Art. Und das auch nur innerhalb einer Regelzone.
Gernot
--
Probleme einige Updates werden heruntergeladen, oder versuchen Sie es

oder Kontaktaufnahme mit dem Support, um Hilfe zu erhalten angezeigt
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Gernot Griese schrieb:



Juli/August wurde sehr viel PV produziert, aber dennoch viel Strom importiert. Versteh ich nicht. BTW, durch den Winter kommt man vorallem durch Windkraft, Dezember sah ja sehr gut aus (Woche vor/mit Weihnachten).
Die PV ist nicht genau vorhersagbar, meistens ganz gut, aber nicht immer.
Sonne hochgefahren werden. Also so mal "rasch" von 10 auf 30 GW (mit andern Werken zusammen). Das Wettrennen geht unterschiedlich auf. Am 29.9.13 sackte dann der Strompreis _am Abend_ auf knapp -5c/kWh ab. Also auch erwartete nicht-Einspeisung von PV kann alles durch- einander bringen.
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 11.08.2015 um 22:40 schrieb Rolf Bombach:




nach AT, CH und NL. Juli und August sind Ferienmonate in denen der
vorhanden ist. Daher sinken in diesen Monaten die Exporte und steigen
deutsche EE bedingt.


Auch das kann ich nicht nachvollziehen. Am 29.06.2013 lag der Preis zwischen 14:00 und 16:00 bei -0,04 bzw. -0,07 ?/MWh. Da sind dir wohl Uhrzeit und Kommastellen verrutscht. Die PV-Produktion war an diesem
die Jahreszeit. Der Preisverlauf zwischen 11:00 und 18:00 gibt daher ziemlich genau den Verlauf der Windstromeinspeisung wieder. Ein "Wettrennen" zwischen Steinkohle und PV gab es an diesem Tag definitiv nicht.
Gernot
--
Probleme einige Updates werden heruntergeladen, oder versuchen Sie es

oder Kontaktaufnahme mit dem Support, um Hilfe zu erhalten angezeigt
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Gernot Griese schrieb:



Sicher, aber das war nicht PV da Winter, es handelte sich um konventionellen
PV-Export an der typischen Delle am Mittag klar zu erkennen.

Richtig, im Winter importiert die Schweiz u.a. deutschen Kohlestrom. Aber mit viel PV wird das sicher alles viel besser :-]



In Summa schon klar, aber was ist dann der hohe Verbrauch im Juli im
Ferienmonate sind.


Das kann ich nicht ausschliessen, aber mit dem 29.9. hatte ich den 29.9. gemeint und nicht den 29.6. Beim 6. war es der 16.6.13.
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 12.08.2015 um 21:07 schrieb Rolf Bombach:




Es wird nicht PV- oder Windstrom exportiert sondern schlichtweg Strom.
du damit den Preisverlauf meinen, hat der wiederum nichts mit Ex- oder Importen zu tun.




Vielleicht solltest du dir einfach mal den deutschen Ferienkalender von
ausgedehnte Pfingsferien im Juni aber keine Ferien im Juli. Im August


Die PV-Einspeisung entsprach dagegen auch an diesem Tag ziemlich genau der Prognose.
Gernot
--
Probleme einige Updates werden heruntergeladen, oder versuchen Sie es

oder Kontaktaufnahme mit dem Support, um Hilfe zu erhalten angezeigt
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 10.08.2015 um 19:45 schrieb Gernot Griese:






Eine Antwort auf deine Frage kann nur komplex ausfallen. Denn die
jeder Zeit Reserven vorhanden sein. Das ist mit konventionellen
Erinnerung nach, konnte man damals die Kraftwerksleistung nicht schnell
--
mfg hdw

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 11.08.2015 um 11:56 schrieb horst-d.winzler:






> Damit

Folgetag festlegen.



mehr Steinkohle- oder Gaskraftwerke. Aber genau diese werden durch die Dominanz der Braunkohle und die damit verbundenen niedrigen
Gernot
--
Probleme einige Updates werden heruntergeladen, oder versuchen Sie es

oder Kontaktaufnahme mit dem Support, um Hilfe zu erhalten angezeigt
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Gernot Griese schrieb:


Genau das ist der Wahnsinn. Die Wasserkraftwerke in der Schweiz werden so unrentabel und der Bau neuer Pumpspeicherwerke wird
Jetzt geht hier die Diskussion los, wie stark die Wasserkraft subventioniert werden soll. Zulasten des privaten Kleinkunden
Bauernopfern.
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Gernot Griese schrieb:



In diesen Situationen laufen die konventionellen Kraftwerke
VG
--
Signatur entlaufen...

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Gernot Griese schrieb:




Es gibt keinen reinen PV-Strom im Netz. Wenn zu viel Strom da ist,
den auf wundersame Art und Weise nicht aufgetauchten Verbrauch.
Beispiel 24.3.13 (Es sind typischerweise Sonntage, wo was schief
Windkraft und 1-10 GW weniger als erwartet Verbrauch, warum auch immer. Preis geht auf Tauchstation mit -8.32 c/kWh. Von-Bis bezieht sich auf den Lauf des Tages.
sackt ab auf -5.35c/kWh und der Day-Ahead (wie sagt man eigentlich dem auf deutsch? Folgetagkurs oder so was?) sogar auf -10c/kWh. Viel PV an dem Tag.
Gegenbeispiel 22.12.13: Day-Ahead sackt auf -5c/kWh ab ohne wirklich
Windkraft, das war also bekannt. Ab Mittag scheint dann wieder die Sonne und der Preis geht wieder ins Positive...
Beispiel August 2014: Wochenlang viel Sonne, auch Samstags/Sonntags.
der Day-Ahead auf -5.9 c/kWh ab, der Tageskurs dann allerdings "nur" auf -1.58 c/kWh.
Scheint mehr Spekulation und Psychologie dahinter zu stecken als Physik und Meteorologie. Aber die negative Preise tauchen halt schon typischerweise dann auf, wenn viel Sonne scheint und wenig Strom gebraucht wird.
Wer Folien klauen will, siehe hier (echt spannend): http://www.ise.fraunhofer.de/de/downloads/pdf-files/aktuelles/boersenstrompreise-und-stromproduktion-2013.pdf/at_download/file
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

KWO

PV-Strom,

Win-Win-Situation.
Marc
--
-------------------------------------- !! No courtesy copies, please !!
-----
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Kay Martinen schrieb:




Moderne Kraftwerke sind eh an zahllose Auflagen gebunden und werten normalerweise den Lebensraum auf. Siehe etwa das neue Kraftwerk


oder bleiben. Kulturland kann man ja im Ausland mieten/kaufen. Oder so.
Schade, da einige Projekte ansprechend sind. Aber eben, heute gegen Kernkraft, gegen Wasserkraft, gegen Windkraft,
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Cent Rappen.

entsprechend hoher Fliessgeschwindigkeit erzeugen, Deutschland hat da nur wenig zu bieten.


Ewigkeit,

Wenn ich irgendwo von seit 50 Jahren abgeschriebenen Wasserkraftwerken schreibe, denke ich immer direkt an Handegg 2 der KWO. Ist aber mit IIRC 80 MW eine eher kleine Anlage.
Marc
--
-------------------------------------- !! No courtesy copies, please !!
-----
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Marc Haber schrieb:





Handeck 2 in Handegg (Berner Logik, frag nicht), ist je nach Angabe
Grosse Flusskraftwerke sind 100 MW und der Rest ist eine Unzahl an Kleinkram. Selbst Klingnau, ein Stauseekraftwerk (1937) _nach_ Zusammenfluss von Aare, Limmat und Reuss bringt nur so 37 MW.
Energieform. Die Rheinkraftwerke von Bodensee bis Basel haben durch- schnittlich, IIRC, nur etwa 700 MW, das AKW dort fast das Doppelte.
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.