Klimaanlage Berechnung

Ich möchte mir eine Klimaanlage kaufen, leider habe ich über die Auslegung von Klimaanlagen in meiner physikalischen Chemie Vorlesung
nicht viel gehört (außer 1.2.3.Hauptsatz der Thermodynamik) Nun bin ich neben den Grundlagen auf der Suche nach den Grundlagen der Praxis.... Wann ist eine Klimaanlage gut? Gegoogelt habe ich schon ohne Erfolg. Auf welche Daten bzw. Verhältnisse muss ich achten?
Habe z.B. folgendes Angebot gesehen:
Kühlleistung ca. 2500 Watt 9.000 BTU / h
Armin
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Armin schrieb:

Hallo, was oder wer soll denn gekühlt werden? Welches Volumen soll von welcher auf welche Temp. gekühlt werden. Besteht die Möglichkeit den Verflüssiger nach draußen zu bringen? Spielt die Lautstärke des Gerätes eine Rolle?... Um hier eine etwas aussagekräftige Antwort zu geben sind noch ein paar Aussagen mehr notwendig!
--
Gruß
Stefan Ripperger
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Hallo, bin eingentlich eher an einer allgemeinen Auskunft interessiert, wie ich selbst entscheiden kann was gut oder schlecht ist. Also sozusagen wie ich selbst beurteilen kann welche Leistung nötig ist und welchen Wirkungsgrad (falls es sowas gibt) die Klimaanlage hat. Was sagt die Einheit BHT/h aus? Trotzdem folgenden Vorstellung habe ich:
Ein Split Gerät für einen Raum, welcher 35 m^3 groß ist. Die Temperaturdifferenz sollte ca. 5 °C betragen
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Armin schrieb:

BTU=British Thermal Unit, das ist die Energie, die nötig ist um ein Pfund (imperial! 453g) Wasser von 39°F auf 40°F zu erwärmen, das sind 1055J. 9000BTU/h sind also 9000*1055/3600W&38W, die Abweichung zu denn ebenfalls angegebenen 2500W kannst du als Rundungsfehler ansehen.

Das kommt stark auf Sonneneinstrahlung (Fensterfront Südseite?) und Wärmedämmung an. Frag einfach mal bei *mehreren* Kälteanlagenbauern an.
Gruß Dieter
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 28 Dec 2003 14:45:41 -0800 schrieb Armin:

Es gibt eine VDI Richtlinie für solche Angelegenheiten. Das ist die VDI 2078. Ich habe während meines Studiums für mich mal eine Kurzanleitung zur Kühllastberechnung geschrieben. Wenn Du die wichtigsten Wärmequellen nach den Formeln und Tabellen in diesem Skript rechnest, dann hast Du die nötige Leistung.
http://www.kueken.de/usenet/kuehllast.pdf
Die wichtigsten Gesichtspunkte sind: - Personenwärme - Beleuchtung - Wärme von anderen elektr. Geräten - Sonneneinstrahlung - Transmission durch Aussenwände - Transmission durch Aussentüren/fenster - Andere Wärme durch Stoffdurchsatz (Warme Luft?)
Diese Leistungen zusammengezählt ergeben die Kälteleistung, die das Splitgerät bringen muss.

S.o.
Lege ein paar Euronen mehr aus und Du kannst das Gerät auch rückwärts als Wärmepumpe benutzen.
BTW: Eine Kältemaschine hat keinen Wirkungsgrad. Der Kompressor für sich hat natürlich einen. Allerdings braucht man weniger elektrische Energie, als man als Kühlleistung herausbekommt. Kältemaschinen werden anhand Ihrer Leistungszahl beurteilt.
epsilon = (Q/t) / P
Man erkennt, dass hier auf jeden Fall Leistungszahlen herauskommen, die deutlich grösser als 1 sind.
Ciao CHRiSTiAN.
--
..// LiFE iS CRUeL WiTHoUT SoUND
..// EOT
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Ist es eigentlich möglich eine solche Klimaanlage mit haushaltsüblichem Werkzeug und einem Ingenieur Wissen selbst zu installieren?
MFG Armin
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 29 Dec 2003 06:31:48 -0800 schrieb Armin:

Ja. Einhell Geräte haben beispielsweise vorgefüllte Rohrleitungen, die bereits Kältemittel enthalten. Die muss man nur noch anschrauben. Dabei wird der Rohrverschluss geöffnet und feddisch.
Ne Bohrmaschine, ne Handvoll Dübel und eine Wandkonsole für die Kondensator Kompressoreinheit sollten reichen.
Wenn Du allerdings ungeschickt bist, dann würde ich davon abraten. Auch den elektrischen Anschluss würde ich einem Elektriker überlassen.
Ciao CHRiSTiAN.
--
..// LiFE iS CRUeL WiTHoUT SoUND
..// EOT
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.