Dimmer für Abzweigdosen etc.

Hallo,
das folgende habe ich im LightActs-Katalog (als KS-LightActs.pdf im
Netz) gefunden. Dort steht auf der Mitte der Seite 421:
"Das Dimmermodul Dodi ist ein Phasenanschnittdimmer für den Einbau in
Abzweigdosen für einev Leistung von 60-500 W und für induktive/ohmsche
Last geeignet. Incl. Softstart für lampenschonenden Betrieb. Steuerung
erfolgt über Wand-Tastschalter."
Wie funktioniert so etwas. Ich kann mich nicht vorstellen, dass man mit
normalen Schaltern (Einfach oder Wechselschaltung) ohne zusätzliche
Leitungen damit eine Lampe dimmen kann.
Wobei ich gestehen muss, dass ich ober die physikalischen Grundlagen
hinaus von praktischer Elektrotechnik ziemlich wenig Ahnung haeb ;-)
ratlos
Christian
Reply to
Christian Fleischhauer
Loading thread data ...
Christian Fleischhauer schrieb:
"Steuerung erfolgt über Wand-Tastschalter", als ein Taster. Damit erzeugst du Codes für verscheidene Funktionen, also z.B. einmal kurz ist jeweils ein/aus, lange drücken dimmt hoch oder runter, zweimal kurz macht Volllicht - oder ähnlich, halt je nach Gerät.
hth
Felix
Reply to
Felix Holdener
Felix Holdener schrieb in Mitteilung :
D.h., man benötigt auch andere Schalter, damit das ganze funktioniert?
Christian
Reply to
Christian Fleischhauer
Christian Fleischhauer schrieb:
Es gibt Schalter (wie für das Licht) und Taster (wie für eine Türklingel). Es ist elektronisch auch möglich, ein Schalter-Signal in einTaster-Signal zu wandeln. Was der von dir entdeckte Dimmer genau kann oder nicht musst du mit dem Lieferanten oder Hersteller klären... Wenn da allerdings steht: Wand-Tastschalter - dann ist klar: Normale Ein/Aus-Schalter gehen nicht, du brauchst dann tatsächlich andere...
Felix
Reply to
Felix Holdener
Nicht unbedingt, Du must halt den Schalter benutzen wie einen Taster, d.h. nicht einfach einschalten, sondern - je nach gewünschter Funktion - mehr oder weniger schnell wieder ausschalten (sonst dimmt der wahrscheinlich ständig hoch und dann wieder runter). Da das nicht so bequem ist, tauscht man dann den Schalter wohl doch besser gegen einen Taster aus.
Frage an die Spezialisten: gibts eigentlich Umbausätze für Serienschalter? Im Prinzip bräuchte man ja nur ne Feder?
Gruß Gerd
Reply to
Gerd Kluger
"Gerd Kluger" schrieb:
[...]
Nie gesehen. Allerdings gibt es auch verschiedene Bauarten für Schalter: Kippschalter, Druckschalter, ...
PS: Was hat das mit einem Serienschalter zu tun, rsp. was verstehst du darunter?
Felix
Reply to
Felix Holdener
Hallo,
bei Jung gibt (gab?) es einen Ersatzteilsatz, da sind diverse Schrauben und Klammern drin und auch die Feder, die einen Schalter zum Taster macht. War aber glaube ich teurer, als einen Taster-Einsatz neu zu kaufen...
Gruß Ralf
Reply to
Ralf Haboldt
Klammern drin und auch die Feder, die einen Schalter
Ich hab's befürchtet :-)
Gruß Gerd
Reply to
Gerd Kluger
Dass mich in d.s.i.e jemand fragt, was ein Serienschalter ist, .... Du kannst auch genauso einen einfachen Aus- oder Wechselschalter nehmen. Im wesentlichen wird der OP einen Impuls auf seinen Dimmer geben müssen und das kann er mit jedem Schalter, wenn dieser in die Ausgangsstellung zurückkehrt, wozu er eigentlich nur eine Feder bräuchte ...
Gruß Gerd
Reply to
Gerd Kluger
"Gerd Kluger" schrieb:
sorry, meinte de.sci.astronomie, so nach dem Motto: Steht in den Sternen... ;-)
[...]
Jo, wir müssen hier nicht über Schalter und Bauarten streiten... Nicht in jedem normalen (AP/UP-) Schalter hilft eine Feder, daraus einen Taster zu machen, weil z.B. hier in der CH die guten alten Wippschalter zunehmend von Druckschaltern abgelöst werden. EDIZIO z.B. verbreitet sich wie eine Seuche, wobei mir da der modulare Aufbau sehr gut gefällt. Wäre da ein leichtes, den Schalter durch einen Taster zu ersetzen.
Mit einem Wippschalter halte ich die Bedienung des Dimmers für noch handhabbar, braucht halt ein bisschen Fingergeschick. Bei einem Druckschalter wird's wohl ungemütlich, den wie eine Maustaste bedienen zu müssen...
Felix
Reply to
Felix Holdener
Gerd Kluger schrieb in Mitteilung :
Die Sache ist die: Ich habe noch die Original(kipp)schalter aus den späten siebziger Jahren drin, für die es natürlich nirgendwo mehr Ersatzteile gibt, geschweige denn einen passenden Taster. Deswegen hatte ich irgendwie gehofft, es ginge auch mit den alten Schaltern und der vorhandenen Verkabelung, aber ich denke jetzt mal, das kann ich mir abschminken ;-).
Wenn ich die Schalter ersetzen muss, kann ich natürlich auch direkt im "Schalter" integrierte Dimmer verwenden. Nur bei dem anderen Raum, wo ich eine Wechselschaltung mit zwei paralellen Schaltern habe, wird das wohl nicht gehen ...
Trotzdem ein interessanter Thread ;-)
Viele Grüße Christian
Reply to
Christian Fleischhauer
Johannes Vossen schrieb in Mitteilung :
Schon probiert. Die neuen Programme des Herstellers passen mit den alten definitv nicht zusammen :(
Also werde ich wohl auf was neuzeitliches ausweichen müssen, wenn ich Dimmer haben will ...
Viele Grüße Christian
Reply to
Christian Fleischhauer

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.