230V Halogen Dimmer

Hallo,
worin unterscheidet sich schaltungstechnisch ein primitiver
230V Dimmer für ohmsche Lasten von einem Dimmer für
primärseitig geregelte Halogentrafos?
kann mir jemand helfen.
ich möchte einen ohmschen Dimmer zum induktiven Dimmer
umbauen.
Joachim
Reply to
Joachim Rohde
Loading thread data ...
Aber gern. Es gibt Phasenanschnitt- und Phasenabschnittdimmer. Jede Sinushalbwelle des Wechselspannung wird an einem bestimmten Punkt (0° bis 180° und 180° bis 360°) zugeschaltet bis sie wieder einen Nullduchgang hat (Phasenanschnitt) oder an einem bestimmten Punkt nach dem Nulldurchgang abgeschnitten (Phasenabschnitt) - d.h. 100 mal je Sekunde bei 50 Hz. Aus der Fläche unter der Kurve ergibt sich die resultierende Leistung (stark vereinfacht).
Phasenanschnittdimmer werden für ohmsche und induktive Lasten verwandt (Glühlampen und konventionelle Trafos), Phasenabschnittsdimmer für (ohmsche und) kapazitive Lasten (Elektroniktrafos).
Neben diesen prinzipellen Dimmerarten hat der Handel Standard-, NV-Phasenanschnitt-, und Universaldimmer im Angebot, was im Zusammenhang mit Dreh- Tast- IR, Funk- Bus-,... -bedienung eine fast unüberschaubare Vielfalt erzeugt ;-) Mit einem Universaldimmer soll es möglich sein alle drei Leuchtmittelarten zu dimmen.
Es gibt auch elektronische Trafos die sich explizied für beide Dimmerarten eignen, ich habe z.B. an 7 meiner Phasenanschnittdimmer (LCN Busgeräte) Elektroniktrafos (EVN Mini Joker 70) z.B. bei C*nr*d.
Alles ist möglich, hier aber eindeutig etwas für Fachleute. Nicht nur wegen der 230V. Eine Kosten/Nutzenanalyse ist da schnell gemacht.
Mein Rat hier ist: zusammen passend kaufen oder Hochvolt Halogen (35 und 50W)einsetzen.
IMO - Thomas
Reply to
Thomas Einzel

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.