Dimmer für Lampe kleiner Leistung

Hallo zusammen,
folgendes, mein Schreibtischnarchbar möchte die Glühbirne,
welche er beim Mikroskopieren zu Erleuchtung verwendet,
dimmen. Ein Kollege hat gemeint, er solle doch einfach einen
handelsüblichen UP-Dimmer in ein passendes Gehäuse setzten
und gut wär's. Jetzt hat diese Glühbirne aber nur 25W.
Und wenn ich mich recht entsinne, haben doch diese Dimmer
immer eine Leistungsangabe...so 60-500W.
Was geschieht, wenn man diese geringer als die min. Leistung
belastet.
Und wie könnte man die Helligkeitsänderung eine 25W Birne
noch bewerkstelligen.
schöne Grüße
Joachim
Reply to
Joachim Köpf
Loading thread data ...
"Joachim Köpf" schrieb:
Lampe flackert.
Brennenstuhl 'RD 300', gibts sogar in manchen Baumärkten, oder halt
formatting link

Gruß Dieter
Reply to
Dieter Wiedmann
Joachim K=F6pf schrieb:
Naja , beim Schnarchen w=E4ren mir 25W auch zu hell...
Die Lampe flackert...
Es gibt sog. Schnurdimmer. Die sind meist f=FCr kleinere Leistungen geeignet. Ansonsten hilft es, mal auf den Karton zu gucken. Die Startleistungen sind von Typ zu Typ durchaus unterschiedlich. Gruss Harald
Reply to
Harald Wilhelms
Bitte denke daran, daß eine gedimmte Glühbirne nicht nur ihre Helligkeit ändert, sondern auch ihre Lichtfarbe. Aus weiss wird gelb und schliesslich rot. Ich könnte mir vorstellen, daß das in der genannten Anwendung extrem störend ist.
Das kann dazu führen, daß der Dimmer nicht mehr sauber arbeitet, z.B. in der Form, daß der Einstellbereich eingeschränkt ist oder die Lampe am Ende des Einstellbereichs anfängt zu flackern.
z.B. mit einer mechanische Blende. Bei dem genannten Zweck erscheint mir das erfolgversprechender.
Hergen
Reply to
Hergen Lehmann
Hallo Joachim,
Falls es keine passenden Schnurdimmer gibt, tut es ein kleiner Stelltrafo. Ich mache es auf low-tech: Ein kleiner Spiegel, den ich etwas wegdrehe, wenn es zu hell ist.
Reply to
Joerg
Ein altes Fotoobjektiv schlachten?
Hergen
Reply to
Hergen Lehmann
Hergen Lehmann schrieb:
Hallo Hergen,
War auch schon ein Gedanke. Gerade keines greifbar. Aber als ich das Gespräch auf eine mechanisch Lösung brachte, sprudeltet es ca. eine halbe Stunde lang Fachbegriffe aus dem Kopf meines Kollegen...Kondenser, köhlersche Beleuchtung, Dunkelfeld... Ich hab' nur eines begriffen: Mikroskop ist nicht gleich Mikroskop. Hast du Zeit? Viel Zeit? Ich geb' dir seine Telefonnummer;-)
Gruß
Joachim
Reply to
Joachim Köpf
Joerg schrieb:
Hallo Jörg,
ein Stelltrafo, das sind doch diese meist Hammerschlaglack, grau lackierten, Kiemenblech ummantelten Klötze mit dem dicken Backelitdrehknopf oben drauf. Stimmt, sowas sollte in keinem gutsortierten Haushalt fehlen. Ein kleiner Stelltrafo könnte man ihm empfehlen. Er wollte ja was kleines. Und das ist relativ:-) Ich glaub, mit dem Spiegel darf ich ihm nicht kommen. Das was ich bei ihm privat so rumstehen habe sehen, schläg unser Laborequipment hier im Werk.
Grüße über'n Teich
Joachim
Reply to
Joachim Köpf
Schließlich geht es um Erleuchtung (steht so im Text).
Als ich das posting las, dachte ich zuerst an Feng Shui - Glitzergläser. Ich habe gerade welche ge-ebayt, aber die Dinger funkionieren nur bei direktem Sonnenlicht so richtich schööön :-(
MfG
Reply to
Franz Glaser (KN)

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.