Lötproblem

Hallo,
ich versuche mich gerade an einer Schaltung in FĂ€deltechnik auf einer Lochrasterplatine.
Irgendwie will das Löten nicht so klappen wie es sollte, das Lot haftet
meistens nur an der Lötspitze, es sieht so aus, als wĂŒrde es vom FĂ€deldraht abgestoßen.
Der Lötkolben hat 15W mit Kupferspitze. Ich verwende ein Elektroniklot mit 1mm Durchmesser und 2,5% Flussmittelanteil.
Was kann da schieflaufen?
Elmar
--
__________________________________________________________
NewsGroups individuell filtern mit http://www.NewsSIEVE.de
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Elmar Haneke schrieb:

Lötkolben nicht heiß genug, oder der Draht hat eine zu wĂ€rmebestĂ€ndige Lackierung.
Gruß Dieter
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Elmar Haneke schrieb:

FĂ€deldraht will Weile haben (oder so).
Du musst solange "braten", bis der Isolierlack aufgibt (Das Produkt Zeit mal Temperatur muss groß genug sein).
Alfred
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
snipped-for-privacy@haneke.de (Elmar Haneke) wrote:

Der Lötkolben ist zu heiß. FĂ€deldraht macht erst bei 400 Grad Spaß, und das erreicht man mit einem 15W-Spielzeug eher nicht so.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Wohl ehr "nicht heiß genug"..
Hast Du einen Tipp fĂŒr einen Guten Kolben?
Ich wĂŒrde es sonst mit einem ERSA 340KD versuchen, den mit BD (Bleistiftspitze) scheints bei Reichelt nicht zu geben.
Elmar
--
__________________________________________________________
NewsGroups individuell filtern mit http://www.NewsSIEVE.de
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
snipped-for-privacy@haneke.de (Elmar Haneke) wrote:

Besorg' dir eine Lötstation mit ausreichend Leistung (unter 60W bekommt man 'eh kaum noch was) und Temperaturregelung. Ob es Noname tut oder doch besser Ersa oder Weller sein sollte, hÀngt davon ab, wieviel du lötest.

Ungeregelte 40W könnten fĂŒr dein Problem durchaus reichen, fĂŒr empfindliche Halbleiterbauelemente wird die sich im Leerlauf einstellende Temperatur aber schon wieder viel zu hoch sein.
Das ist nunmal das Grundproblem einfacher, ungeregelter Kolben - je gröber die Lötarbeit, desto mehr kĂŒhlt sich der Kolben ab. Also das exakte Gegenteil von dem, was man fĂŒr ein angenehmes Arbeiten eigentlich will.
Hergen
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

die preisgĂŒnstigeren haben durchaus weniger, z.B. 48W

Was ist von dem Angebot zu halten, kostet auch nicht mehr als ein ungeregelter Kolben:
STATION AP 2    Analog-Lötstation     17.95 €    0              Merkmale: -kurze Anheizzeit, Temperaturvorgabe mit Drehregler -leichter und schneller Spitzenwechsel
Technische Daten: Spannungsversorgung: 230 V Leistung Lötkolben: ca. 48 W Frequenz: 50 Hz Temperaturbereich: 150-450 °C Inkl. Spitze 0,8mm Technische Daten
Allgemeines Typ    Lötstation Temperatur, max.    150 - 450 °C Zubehör    Inkl. Spitze 0,8mm
AusfĂŒhrung AusfĂŒhrung    analog
Elektrische Werte Leistung    48 W
--
__________________________________________________________
NewsGroups individuell filtern mit http://www.NewsSIEVE.de
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Elmar Haneke schrieb:

Ist ja auch ein ungeregelter.
Gruß Dieter
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Trotz Temparaturregler ein ungeregeltes GerÀt?
Wie soll der Temperaturregler denn funktionieren wenn nicht als Thermostat?
Elmar
--
__________________________________________________________
NewsGroups individuell filtern mit http://www.NewsSIEVE.de
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Elmar Haneke schrieb:

Schau am Elektroherd, der Backofen ist geregelt, die Kochstellen meist nicht. Dass man die Heizleistung einstellen kann heißt eben noch lange nicht, dass da auch ein Regler dabei ist.
Gruß Dieter
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.