Mittelspannungsnetz für Photovoltaik-Überdachung

Hi zusammen,
n mit Photovoltaik. Das ergibt einen Doppelnutzen, auf der einen Seite f? ?r den Radfahrer als Wetterschutz (Regen/Schnee). Auf der anderen Seite f?
?r
he
Im ersten Ansatz denke ich dabei an vielbefahrene Radschnellwege, die
wege
werden.
pro Kilometer Radweg.
ngen aber 2 Unterschiede:
Nehmen wir mal einen 5 km langen Radweg an, an dessen Anfang sich eine
g
Platzieren wir mal nach 500m, 1.5km, 2.5km, 3.5km und 4.5km eine Trafo- station mit je 1000 kVA Leistung. Damit wir 500m davor und 500m danach
n
n als bei Wechselspannung 230/400V und damit weniger Verluste bzw. niedrigere Kupferkosten.
https://www.sma.de/produkte/solar-wechselrichter/sunny-tripower-60.html
60m wird dann ein DC Combiner montiert, der mehrere PV-Strings auf 2 Adern
r mal eine Stringspannung von 800V DC an, das ergibt dann bei den 60kWp rund 75A peak.
h gesagt, ich habe davon null Ahnung. Freileitung oder Erdverlegung? Welche Leitungen werden dabei verwendet? Querschnitte? Kosten?
?r dieses Netz machen!?
ser bzw. wirtschaftlicher sind.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 12.09.20 um 16:02 schrieb Martin K.:



4) Die Wartung wird teurer
den Wirkungsgrad)
den Wirkungsgrad abermals senkt.
konventionelle, auf minimale Kosten und maximalen Ertrag optimierte
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 13.09.20 um 02:36 schrieb Hergen Lehmann:


Vor allem ist der PV-Strom auf dem freien Markt nur zum unterirdischen
Marcel
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am Sonntag, 13. September 2020 03:00:03 UTC+2 schrieb Hergen Lehmann:

achungen



ch
in Richtung Radweg.
n

rum sollte es auf Radwegen ein Thema sein?
s

Was ist optimal ausgerichtet? Auch West- oder Ostausrichtung hat Vorteile. Radwege ergeben einen gesunden Mix aus allen Ausrichtungen.
..
Module haben eine zu erwartende Lebensdauer von ca. 30 - 40 Jahren. Trafos,


AKWs sind eh weg, Kohlekraftwerke mittelfristig auch.
keine Chance, weil sie gegen die Grenzkosten gegen Null von PV, Wind und
ine
ich
n zu
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 13.09.20 um 21:19 schrieb Martin K.:



Aufgeteilt auf wen oder was? Etwa auf den im Autoland Deutschland auch



Solaranlagen, die nicht aus Liebhaberei betrieben werden, sondern Gewinn
sechs (Wohngebiet) Jahre gereinigt werden, um den Wirkungsgrad nicht zu sehr einbrechen zu lassen.
dort wegen des pechschwarzen Gummiabriebs der Automobilisten


Richtung schaut.



unter 5Cent pro kWh und sind an Tagen bis besonders hoher Einspeisung an Wind- und Solarstrom zeitweise sogar negativ.
Corona hat uns zwar gerade mal wieder einen neuen Tiefpunkt beschert, das ist aber beileibe nicht der Erste in den vergangenen 30 Jahren.



Alter der Anlage beim doppelten bis dreifachen des Marktpreises!
Warum werden die ach so tollen "Grenzkosten gehen Null"-Anlagen in der
niedrig, das sich der Weiterbetrieb schlicht nicht rechnet?
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 13.09.20 um 23:28 schrieb Hergen Lehmann:


den Morgen- und Abendstunden problemlos kompensieren.




gekostet hat?






anzulegende Wert durch Ausschreibung ermittelt, das ergab zuletzt etwa 5Ct/kWh. Der Marktpreis liegt an Werktagen derzeit zwischen 3,5Ct/kWh am Mittag und 6Ct/kWh in den Morgen- und Abendstunden.



Gernot
--



dem CO2-Gehalt der Luft und der der globalen Temperatur."

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 14.09.20 um 00:20 schrieb Gernot Griese:



Wenn das so problemlos ist, warum machen sich die Solarfarmbetreiber



Mit Spitzenlast allein schreibst du aber keine schwarzen Zahlen, schon gar nicht bei Photovoltaik, wo du auch noch auf das Wetter angewiesen bist und in .de an ziemlich vielen Tagen gar nicht mitspielst.


Tagesmittel von 2Cent/kWh, mit Spitzen bei 4Cent. Das ist sogar noch deutlich niedriger als jetzt in der Corona-Krise.
das gerade exakt vor 30 Jahren ein Tief war ^_-.



Es besteht leider auch nachts und bei bedecktem Himmel Bedarf, und um den zu decken, kann man die fossilen Kraftwerke auf absehbare Zeit leider nicht abschalten. Die sind also mittelfristig ganz sicher NICHT
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 14.09.20 um 09:47 schrieb Hergen Lehmann:




Probleme innerhalb der Strings geben.
im Gegenzug aber wesentlich flacher als es bei einer optimierten
den Mittagsstunden durch den Netzbetreiber abgeregelt wird. Kleinere,
der installierten Leistung einspeisen. Auch da lohnt sich also eine Ausrichtung nach West oder Ost durchaus.



Du meinst, die Betreiber sind so dumm, die erreichbare Volllaststundenzahl nicht in ihre Angebote einzukalkulieren?



15Ct/kWh in Erinnerung.


Die Baseload kostet 53,11?/MWh, die Peakload 58,53?/MWh.
120,62?/MWh.
Mittag und 62,05?/MWh (08:00-09:00) bzw. 66,40?/MWh (17:00-18:00).
diejenigen, die eine nach Westen ausgerichtete Anlage betreiben.
Deutschland-Luxemburg.




Das tun sie offensichtlich nicht, wie man den obigen Zahlen entnehmen kann. Fossil ist derzeit sowieso nur noch Braunkohle und GuD wirtschaftlich. Mit Steinkohle kann man nur noch im
zukauft anstatt ihn mit dem eigenen Kraftwerk zu produzieren.
Gernot
--



dem CO2-Gehalt der Luft und der der globalen Temperatur."

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Gernot Griese wrote:

sollten Module aber steiler als Optimum stehen. Flacher als Optimum

Das von Dir beschriebene ist nicht Spekulation sondern Versicherung.
--




/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 14.09.20 um 13:42 schrieb Axel Berger:


Es geht um den Tagesgang.


Das ist keine Versicherung sondern Gewinnmaximierung zu Lasten des Endverbrauchers.
Gernot
--



dem CO2-Gehalt der Luft und der der globalen Temperatur."

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Gernot Griese wrote:

illegales Kartell Monopolpreise festschreibt gibt es andere Angebote. Es
mehr zu bezahlen als bei der Konkurrenz.
--




/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 14.09.20 um 18:53 schrieb Axel Berger:



Gernot
--



dem CO2-Gehalt der Luft und der der globalen Temperatur."

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Gernot Griese wrote:

nehmer.
Ja und? Deren Einkaufsabteilung vergleichen keine Preise? Sollten sie
--




/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 14.09.20 um 19:16 schrieb Axel Berger:



stillsteht. Das kostet keine Kohle und man kann vielleicht sogar noch
Gernot
--



dem CO2-Gehalt der Luft und der der globalen Temperatur."

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 14.09.20 um 19:34 schrieb Gernot Griese:



Abzocke hoch drei! :-(
--
---hdw---

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 14.09.20 um 19:16 schrieb Axel Berger:



Stromkontingente bei den verschiedenen Erzeugern ein. Die Erzeuger
die EVUs zu viel geordert, dann werden sie versuchen das Zuviel am Spotmarkt los zu schlagen oder bei zu wenig, eben die Differenz zu
massereiche Generatoren in der Lage in ms zu reagieren.
Ich habe mal ausgerechnet, wie teuer ein Lithium-Ionen-Akku kosten
also noch auf den jetzigen Strompreis drauf. Ganz abgesehen, das der
--
---hdw---

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Gernot Griese schrieb am Montag, 14. September 2020 um 11:01:55 UTC+2:

eine igt adurch

?uft

Anlage in

l mit 70%

https://www.regio-tv.de/mediathek/kategorie/regio-tv-schwaben/video/erneuer bare-energie-solarpark-eroeffnet-in-tomerdingen/
Leider sieht man es in dem Film nicht so einfach. Bei 0:28 sieht man
Hier ist ein besserer Text wo auch von der Ost-/Westausrichtung die Rede ist: https://www.pv-magazine.de/unternehmensmeldungen/solarpark-tomerdingen-in-d ornstadt-wird-eingeweiht/
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Martin K. schrieb:



Das Dach wirft scharfen Schatten auf den Radweg. Gerade bei Sonnenschein gibt das starke Kontraste; unter dem Dach sieht man kaum mehr was
Solarstrom intelligente LED-Beleuchtung innen betrieben werden. Dann
etc.
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hi Rolf,

Na ja, nicht wirklich. Das wird auch nicht viel schlimmer als ein offener Carport.



Du hast den ;-) vergessen.
Marte
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 25.09.20 um 10:26 schrieb Marte Schwarz:



Ich las gerade das in den USA die Betriebserlaubnis eines KKWs auf
Solarstromerzeugung ab? :-)
originale Ersatzteile wohl kaum noch zu bekommen sind bzw einfach zu teuer sein werden. ;-)
--
---hdw---

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.