PV-Inselanlage Erdung ĂŒberprĂŒfen

Guten Morgen an alle,
ich habe im Garten eine Inselanlage: - 2x 225 kWp (30V) - MPPT-Laderegler auf 12V-Batterieset

ntrimmer usw.)
hutzschalter abgesichert (sollte ein ABB FI/LS DS201A-B16/0,03 sein) -ich habe einen Erdungsanker eingetrieben und die zwei Wechselrichter anges chlossen - in der Laube ist alles mit PE-Leiter verbunden
1. Frage -ist das so ausreichend den Schutz betreffend? 2. Frage-soll ich den Laderegler auch erden? 3. Kann ich mit einem Multimeter messen, ob die Erdung in der Laube funktio niert? Das kann kurzzeitig 10 A, der Wechselrichter bringt ja nur ca. 5 A ( 230V, 1000W), bevor er abschaltet. Also Multimeter auf Strommessung stellen
Vielen Dank vorab.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload


Warum willst Du erden?

Gegenfrage: Sind die AC Seiten von Deinen WR erdfrei? Falls ja handelt es sich um ein TI Netz und du kannst dich nicht elektrisieren.

Du kannst damit messen ob alle Leitungen wie vorgesehen angeschlossen sind.
sind? Bis Du in D, AT oder CH?
Da gibt es z.B. Strom/Spannungsverfahren, Selektive Erdungsmessung, Erdschleifenmessung, Wenner-Methode. Ist zum Messen eine Hilfserde


O.J.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Ole,
vielen Dank erstmal.
?useschluss absichern. zu Frage 2: Soweit ich erkennen kann, haben die Wechselrichter nur einen An
l DC- als auch AC--seitig geerdet wird und damit auch die 230V-Installation . Ich bin in D, gesetzliche Anforderungen spielen keine Rolle, ich will nur b
Die Frage ist halt noch, was das beste ist bei Blitzschlag in die Module.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Noch eine Info - der FI/LSS ist in einer Steckdosenleiste integriert (werks
versorgt.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload


Ansonsten entscheide Dich zwischen IT System oder TT System..
Wenn der Ausgang des Wechselrichters erdfrei ist (d.h. Du hast ein IT-Netz) oder Du einen Campinganlage hast die ohne defonierte
Personenschutzerde (PE) verbunden und das Heizelement einen Erdschluss hat passiert erst einmal garnichts. Oder es gibt eine
Oder eine Phase Deines WR Ausganges ist irgendwie (inern/extern/
Wie alt ist dei Anlage/der WR? Die neue DIN VDE 0100-712 fordert seit 2016 die doppelte oder
mehr erlaubt. Moderne WR und professionell erstellte Anlagen
Was die Blitzschutzerdung Deiner PV Anlage angeht kann ich auch nur allgemeine Hinweise geben.
Es gibt Kombi-Ableiter welche gleichzeitig Schutz vor
O.J.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload



Bei einer Last empfiehlt sich ein sog. IT-System, also erdfrei. Bei mehreren Lasten ein sog. TT-System. Beim TT-System mit mehreren Lasten
--
---hdw---

Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 2021-05-14 um 20:05 schrieb Rolf Bombach:

Achwas,
als Leistungsschalter verbaut.
Die kleine Lichtbogenkammer reicht bei 30 Volt.
Butzo*aussen
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Klaus Butzmann schrieb:




Bei der PV-Forschungs- und Demo-Anlage https://societe-mont-soleil.ch/de/sonnenkraftwerk
hatte man zuerst einen "normalen" Schalter. Diese Idee erwies
monatelang ausser Betrieb.
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.