Spannungen messen mit 0-5 kOhm A/D-Wandler (Fischertechnik Robo I/O-Extension)

Hallo,
ich habe günstig ein Fischertechnik Robo I/O-Extension Interface erworben. Das Teil wird über USB angeschlossen und bietet neben einigen
anderen Dingen einen 10-Bit A/D-Wandler, der Widerstände im Bereich von 0-5 kOhm messen kann. Nun würde ich gerne auch Spannungen damit messen, vor allem im Bereich von 0-1.5 V (Akkus). Fällt euch dazu irgend etwas ein? Ich möchte den Baustein eigentlich nicht öffnen, denn intern sollten die A/D-Wandler ja auch nur Spannungen messen können.
Danke für Eure Hilfe und Gruß,
Oliver
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Das klingt eher nach Joystick, also messen der metastabilen Zeit eines Monoflops.

Ohne genaue Kenntnis des Innenlebens des Wandlers fiele mir nur eine U/R Umsetzung mit LED und LDR ein. Das wäre vermutlich sehr unlinear und bedürfte softwareseitiger Linearisierung. Die Akkuspannung müßte dazu in einen proportionalen Strom von z.B. 0..15 mA für die LED umgesetzt werden. Eine Meßreihe mit einer Spannung im Bereich von 0..1.5V über einen Widerstand von 1k wäre wohl hilfreich. Das Interface dürfte durch den 1k hinreichend geschützt sein (max. 1.5mA) und vielleicht zeigt sich ja ein brauchbarer Zusammenhang. Falls es ein ROBO Interface 93 293 ist, hat es laut http://www.ulrich-mueller.de/interrobo.htm zwei analoge Spannungseingänge 0..10V. Dann mußt du nur den Bereich von 0..1.5V auf 0..10V umsetzen, um die volle Genauigkeit auszunützen. (siehe OP-Amp Grundschaltungen)
--
Dipl.-Inform(FH) Peter Heitzer, snipped-for-privacy@rz.uni-regensburg.de
HTML mails will be forwarded to /dev/null.
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Peter,

Ich habe es schon befürchtet, dass das nicht so ganz einfach wird.

Nein, es ist leider nur die Erweiterungsbox zu diesem Interface (was aber auch autark über USB funktioniert). Mit dem 0..10V A/D-Wandler wäre ich schon zufrieden, hat man sich leider bei der Erweiterungsbox gespart. Danke für die Antwort.
Gruß, Oliver
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Oliver Rutsch schrieb:

Hallo Oliver, standardmssig werden ja Widerstnde gemessen, indem man einen Konstantstrom durchschickt und dann den Spannungsabfall misst. Das liesse sich mit einem Multimeter im Strombereich und einem 5kOhm-Poti auch schnell berprfen. Falls es so funktioniert, wrde es reichen, die Spannung entsprechend niederohmig am Widerstandseingang anzuschliessen. Gruss Harald
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.