Stromverbrauch mit USV messen

Hallo!
Passend zu meinem letzten Posting: Nachdem alle Verbraucher an einer USV hängen, weiss jemand ob man damit zuverlässig den Stromverbrauch
messen kann?
Es handelt sich um eine APC Smart-UPS 1500VA USB & Serial RM 2U 230V. Laut [1] ist die maximale Ausgangsbelastung 980 W. Die USV zeigt mir die "Load" in % an. Derzeit 42,2%. Das wären 413,56W. Das passt Daumen mal Pi, andererseits wären 422 w auch realistisch.
Der Runtime Graph auf [1] wäre zumindest quasi linear...
LG Peter
[1] http://www.apc.com/products/resource/include/techspec_index.cfm?base_sku=sua1500rmi2u&tab=models
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo,
On 06.05.11 00.15, Peter Mairhofer wrote:

die Dinger sind nicht sonderlich genau, was die absoluten Werte angeht.
Wenn Du dich mit der Stopuhr vor den Zähler stellst, und einmal mit PC und einmal ohne PC wartest, bis der Strich einmal rum ist, wirst Du mutmaßlich genauer liegen, wenn nicht gerade der Kühlschrank ein- oder ausgeschaltet hat (Dagegen kann man etwas tun). Hilfreich ist es allerdings, bei der Messung ein paar Lichter an zu haben, damit man sich bei der Messung ohne PC nicht die Füße in den Bauch steht.
Und wenn Du dir für 10€ ein halbwegs brauchbares Energiemessgerät leistest, wird es noch besser.

Das ist aber jetzt eine reichlich kühne Behauptung.
Bis 200W Last kommen grob 300 Wattstunden raus. Bei 400W sind es schon nur noch 250Wh, bei 600W Last sind es derer nur noch 190 und bei 900W noch rund 135Wh, also weniger als die Hälfte, als bei niedriger Last.
Marcel
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo, Peter,
Du meintest am 06.05.11:

Vielleicht.
Übertriebene Genauigkeit ... und wenn die USV tatsächlich 400 W liefern soll, dann ist sie nach 30 Minuten leer und braucht Stunden, um wieder voll zu sein. Kein guter Entwurf. Muss jedes der angeschlossenen Geräte unbedingt versorgt werden?
Nimm (wie schon empfohlen) zum Messen ein eigenständiges Gerät, z.B.
Energiekostenmessgerät KD 302 Artikel-Nr.: KD 302 9,95 Euro
bei Reichelt.
--------------------------------------------
Zu den 30 Minuten Belastbarkeit: einer meiner Kollegen hat die Auswirkungen erleben dürfen: auf der Strasse wurde gebuddelt, und eines Tages wurde (wohl um nach und nach jedes Haus neu anzuschliessen) alle 20 bis 30 Minuten für kurze Zeit der Strom ausgeschaltet. Gegen Mittag war die USV erschöpft.
Viele Gruesse! Helmut
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Peter Mairhofer schrieb:

Hallo,
von der dreistelligen % Anzeige sollte man getrost die letzte Stelle vergessen. Der Unterschied von 1,56 W ist auch nicht relevant, 1 % von 980 W sind 9,8 W. Das ist eine UPS und kein Präzisionsleistungsmessgerät. Leider ist es eine recht weit verbreitete Unsitte digitale Messwerte genauer anzuzeigen als sie eigentlich sind, bei vielen Vertretern dieser "Zunft" kann man die letzte Stelle getrost mit einem schwarzen Klebeband abkleben damit man nicht in die Versuchung kommt diese Stelle auch abzulesen.
Bye
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Uwe Hercksen wrote:

Bei einfachen Geräten ist das elektronische Runde so aufwendig ... die brauchen einen extra Tschip dafür.
gl
--
wenn ich mich armselig theologisch definieren müßte, dann wäre
ich kein Katholik mehr.
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.