Re: Abschirmung KW-Funkgeraet

Josef Berger schrieb:


Welcher Depp will denn da Funkgeräte vertrimmen? Mehr fällt mir dazu nicht ein.
--
Gruß Werner
Linux-Muffel leben gefährlich:
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hi,

Cu lässt sich mit einfachen Mitteln besser zulöten. Deswegen ist es im Selbstbau bei HF-Sachen beliebter als Alu. Gerne nimmt man einfach ungeätzte Leiterplatten - die hat man ja eh auf Vorrat... Vermutlich daher der Wunsch.
mfg. Gernot
--
< snipped-for-privacy@gmx.de> (Gernot Zander) www.kabelmax.de *Keine Mailkopien bitte!*
Informatikerweisheit: Was man nicht in Assembler programmieren kann, muß
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Moin,
Gernot Zander schrub:

Ja? Versuch mal ein 1mm-Blech zu löten.

Ach so, ja dann... Aber da würde ich sagen, dass ein normales z.B. 1mm-Alu-Blech doch eine bessere Leitfähigkeit hat, als die paar mü Kupfer auf einer Platine.
Apropos: Was ist das eigentlich für ein Material, aus dem Computergehäuse oder Computer-Netzteilgehäuse gemacht sind? Es glänzt so schön, es ist übel weich,.. ist das irgendwas spezielles oder einfach nur ein einfach zu verarbeitendes Eisen-Metall ohne spezielle Eigenschaften bezüglich Abschirmung?
CU Rollo
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Wo liegt da ein Problem?
Ich habe schon meterweise Blechverbindungen mit mm-starken Cu-Blechen verlötet. Und das hat immer geklappt! Erdkabel (z.B. NKBA 95mm²) wurden früher auch mit Cu-Löthülsen verbunden. War nie ein Problem.
Rudi
--
/ Rudi Horlacher - Am Pfarrgarten 42 - 73540 Heubach /
/__ /__
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am Wed, 10 Jan 2007 11:53:40 +0100 schrieb Roland Damm

Stahlblech, manchmal auch grau verzinkt (galvanisiert).
--
Martin

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Werner Holtfreter schrieb:

Na ja, "Depp" ist doch ein etwas grober Ausdruck.
Und vertrimmen wollen sie die Geräte auch nicht, nur, wenn sie die Geräte ohne ihren super "Rohde und Schwarz" Prüfstand einstellen müssen sind sie ziemlich aufgeschmissen, obwohl Profis, und um äußere Einflüsse auszuschließen dachte man ein Gehäuse aus Kupfer wäre die (Er)Lösung.
Gruß bj
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
wrote:

Hallo,
da der spezifische Widerstand von Kupfer 0,0175 und von Alu dagegen 0,03 Ohm mm^2/m ist spricht nichts dagegen Kupfer als den besseren Leiter zu bezeichnen. Immerhin sind das bei Alu 70 % mehr als bei Kupfer.
Für Leiterseile von Hochspannungsleitungen Alu als Leiter zu benutzen ist trotzdem sinnvoll, damit kommt man bei gleicher Masse pro Meter auf einen wesentlich grösseren Querschnitt und damit dann auf einen niedrigeren Widerstand. Die Dichte von Alu ist 2,71 von Kupfer dagegen 8,9. Bei gleicher Masse hat man nur 52 % des Widerstandes.
Bye
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.