Wer kann A/D-Wandler empfehlen ?

Hallo zusammen,
ich suche ein Analog-Digital-Wandler-Modul mit möglichst vielen Kanälen,
dass über USB an einen Laptop angeschlossen werden kann.
Wenn jemand ein Produkt in dieser Art kennt und ggf. sogar empfehlen kann,
würde mir das sehr helfen.
Ein paar Eckdaten, wie die Anzahl der Kanäle, die Auflösung und die
Samplerate, wären schön und falls bekannt ein Preis.
Vielen Dank im vorraus.
Heinrich Krebs
Reply to
Heinrich Krebs
Loading thread data ...
Hallo Heinrich,
Meinst Du fertige Kaestchen wie so etwas hier?
formatting link
Reply to
Joerg
Hast Du damit Erfahrung? Ich habe das U12 bei mir im Einsatz und irgendwas spinnt. Fast täglich einmal Stöpsel ziehen und Reboot des PC ist angesagt. Seit Wochen komme ich nicht dazu, mich richtig drum zu kümmern.
dsp aus Newsgroups entfernt.
Reply to
Raimund Nisius
Hallo Raimund,
Leider nicht, nur mal bei einem Kunden benutzt. Die haben aber ein User Forum, wo Du fragen koenntest. Vielleicht hat ja der USB Treiber eine Macke und es gibt einen besseren.
Reply to
Joerg
Hab ich Dank Deinem Link schon gefunden. Hier in D wird vom Vertreiber Meilhaus nicht darauf hingewiesen.
Der ist angeblich aktuell. Irgendwas mit Sleepmode des PC habe ich vor kurzem aufgeschnappt, bevor ich wieder was dringenderes machen mußte. Es könnte auch ein ein selbstgemachter Bug sein. Im neuen Jahr wird die zugehörige Hardware renoviert, dann kümmere ich mich richtig darum.
Reply to
Raimund Nisius
Hallo Raimund,
Auch in den NG sci.electronics.design und comp.arch.embedded sollten sich Benutzer mit gut Ahnung finden lassen. Am besten Cross-Posting machen.
Das koennte Ungemach bringen. Bei meinem liegt dann immer noch Spannung am USB Port, aber Calls werden nicht mehr beantwortet.
Reply to
Joerg
Ja, sowas in der Art ist plausibel.
Reply to
Raimund Nisius
Hallo Raimund,
Das tolle Windows scheint auch nicht immer ganz ohne Wackeln aus Sleep herauszukommen. Im Buero tut es nach Einschalten oft der Cursor nicht. Manchmal friert anderes ein. Wenn das nachhaltig ein Problem bleibt, probiere anstelle von Sleep einmal Hibernate. Das nehme ich hier beim Laborrechner, weil bei dem sonst nach Einschalten die MSP430 Programmier-Chose nicht mehr richtig geht. Mit Hibernate funktioniert bisher immer alles an USB angeschlossene.
Reply to
Joerg
Eigentlich will ich den PC gar nicht deaktivieren. Das machen die Sysadmins per default und wollen auch nicht mit sich reden lassen. Aber letzte Woche habe ich (für ein anderes Projekt) die API-Funktion entdeckt, die den Screensaver abstellt. -klappt. Das könnte auch mein Problem mit dem USB-Teil lösen.
Reply to
Raimund Nisius
Hallo Raimund,
Da kommt bei uns ein dickes Schild drauf "Measurement in Progress - Do Not Turn Off".
Reply to
Joerg
Joerg schrieb:
Kann das auch die mexikanische Putzfrau lesen, die eine Dose f=FCr Ihren "Hoover" sucht? Gruss Harald
Reply to
Harald Wilhelms
Hallo Harald,
Sollte sie, sonst bekaeme sie in einem High-Tech Unternehmen bald Aerger. Manchmal schreibe ich auch noch "no apagar" drauf. Bezieht sich m.W. eher auf Licht ausschalten, aber das versteht sie.
Reply to
Joerg
Den Screensaver interessiert das eher weniger. Die PCs meiner Prüftools sind firmenübliche Büro-PCs ohne Office. Dann besteht meine Admintätigkeit nur in der Programminstallation und der Hardwarestöpselei. Eigentlich praktisch, wenn nicht an manchen Plätzen die Prüfintervalle länger als die Standbyzeit wäre. Es gibt Mitarbeiter, die von Passworteingabe herausgefordert sind. Und die Sysadmins bestehen auf Screensaver mit Passwortschutz...
Steckdosen hat es reichlich, aber der Putzdienst fährt mit Akku... Überhaupt verdienen diese Leute das meiste Vertrauen: Von den Besitzern des Generalschlüssels richten sie den gerigsten Schaden an.
Reply to
Raimund Nisius
Hallo Raimund,
Sollte sich laenger einstellen lassen.
Hatte bei uns auch mal jemand gefordert. Der hatte sogar einschlaegige Behoerdenerfahrung und war im Glauben, dass Passwoerter sicher seien. Bis ich ihm dann vormachte, wie man es in unter 5min knackt.
Beim zweiten Mal brauchte ich nur 3min, aber da war auch Eile geboten (Verdacht der Kindesentfuehrung). Danach war aber auch alles auf dem PC zugaenglich, inklusive aller Files der Eltern.
Bei uns machte einer davon die echt amerikanische Karriere: Er stellte den Besen in die Kammer und wurde Sys Admin. Ist er heute noch. Im Land der unbegrenzten Moeglichkeiten geht das ;-)
Reply to
Joerg
Besonders, wenn wegen Gruppenarbeit 5 Leute den selben Account benutzen...
Unter Win XP?
Der hat bei der Reinigungskrafteinstellung gemogelt.
Reply to
Raimund Nisius
Hallo Raimund,
War damals bei der Firmensache NT, bei der anderen Geschichte weiss ich es nicht mehr, denn da kam es auf jede Minute an. Wahrscheinlich Win98 oder so. Ich hatte einfach nur mit einer DOS Boot Disk und NTFS Reader beim PC das Schloss aufgetreten, ohne auf OS oder irgendetwas zu achten.
Aufraeumen war nicht ganz so einfach, der PC akzeptierte danach kein Passwort-Setzen mehr...
Noe, der hat gebueffelt und einige Abschluesse geschafft. War nicht einfach fuer jemanden, der in der Karibik ohne Englisch aufgewachsen ist.
Reply to
Joerg
Ich habe letztens einer Bekannten ein neues Administratorpaßwort unter XP gesetzt, nachdem sie das alte PW nicht mehr hatte. Dauert zwar länger, ist aber recht einfach, hat mich bei google zwei Minuten gekostet, die Anleitung dazu zu finden.
Reply to
Ralph A. Schmid, DK5RAS
Hallo Ralph,
Und wie jetzt bei Vista wurde jedesmal vollmundig geworben, dass die "Sicherheit" besser werde. Harr, Harr, ROFL, Prust!
Reply to
Joerg

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.