Steckerbezeichnung von alten Steckernetzteilen gesucht

Hallo alllseits!
Die Frage richtet sich an die "etwas älteren" Semester hier.... ;-) Vorweg: Hier gehts nicht um die 220V(primär)-seite von
Steckernetzteilen, sondern um den sekundärseitigen Anschluß.
Weiss hier jemand vielleicht die Steckerbezeichnung der Steckernetzteile von den späten (alten) Texas-Instruments-LED-Taschenrechner? Also z.B. etwa TI-57, TI-58, TI-59, Zeit: späte 70er/Anfang 80er. Auch andere Geräte scheinen diese Stecker verwendet zu haben.
Die Form ist rechteckig, ca. 4 mm x 6,5 mm. Die Ecken sind etwas abgeschrägt, sodaß man die Form genau genommen als 8-eckig bezeichnen müßte. Es gab davon unterschiedliche Variationen, so z.B. mit einer Nut oder einem Grat auf der breiteren Seite etc. Wär schön, wenn hier jemand ein langes Gedächtnis hätte... 8-)
Danke schon mal! Gruß Heinrich
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo, Heinrich,
Du (htauscher) meintest am 11.11.08:

Geht es Dir um die Bezeichnung, oder suchst Du Ersatz? Aus der Erinnerung: war der gleiche Stecker (bzw. Buchse) wie beim TI- 51-III.
Etliche unserer damaligen Studierenden (etwa 1975) haben einerseits die Buchse durch was Übliches ersetzt und andererseits die Akku-Mörder- Schaltung durch was Besseres ersetzt.
Viele Gruesse! Helmut
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Helmut!
Helmut Hullen schrieb:

Nicht ganz beides.... ;-) Mich würds an sich interessieren, ob das Ding irgendwelche "offiziöse" ;-) Bezeichnung hat, zumal ich diese Steckerform auch von anderen Geräten in Erinnerung habe, zumindest meine ich das so IIRC.
Ich hab schon vor gersumer Zeit so einen Oldtimer (der übrigens zu meiner Verwunderung manche Jugendliche richtig fasziniert) mit neuen Akkus revitalisiert und dabei gesehen, daß die Schwachstelle der Übergang Kabel und bewußter Stecker ist. Habe das dann mit einem Stückchen Schrumpfschlauch möglichst unaufwendig "stabilisiert" und dabei begann ich mich zu fragen, wie das Ding nun heissen könnte. Ja, und falls mir einer unterkommen sollte, werde ich ihn nicht wegschmeissen, denke ich.... ;-)

Eine ganze Reihe der letzten LED-Ti's hatten _ähnliche_ Stecker. So richtig verwechslungssicher waren sie zumindest für "Grobmotoriker" nie...

Wär interessant zu wissen, was die damals eingebaut haben. Es gibt heute dafür DC-DC-Konverter (Made in Germany!) für genau diesen Zweck maßgeschneidert - mit heute zur Verfügung stehenden Bauteilen. Nuja, Nostalgie....
Beste Grüße aus Wien Heinrich
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Heinrich Tauscher wrote:

Vermutlich gibt's nur ganz profan eine TI-Bauteilnummer. Ist bei HP jedenfalls meist so.

Mein noch viel aelterer SR-50 hat 2.5mm Klinke. Die sind von Natur aus verwechslungssicher. IIRC ging es aber dennoch von der Wandwarze mit Wechselspannung rein.

Eine 1N4148 Diode und, wenn's hoch kommt, noch einen Widerstand.

Nun ja, DC/DC ist vielleicht ein wenig uebertrieben. Allerdings ist das fuer Euch jetzt alles nicht mehr so einfach, denn m.W. sind NiCd in Europa inzwischen auf der schwarzen Liste und Trickle Charge ist bei NiMH nicht immer der Hit.

Musste das sein? Jetzt geluestet es mich wieder nach Germknoedel und die gibt's hier nicht. Aber dank eines netten NG-Teilnehmers haben wir fuer diesen Winter wieder die Sissi Filme und damit ein Stueck Oesterreich. Das Band mit dem Kaiserwalzer drauf koennte auch noch einen Winter schaffen. Nur den Schweijk, jo, den hamma net mehr :-(
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Joerg!
Joerg schrieb:

Nicht unbedingt, es gibt diese Steckerform auch bei NON-TI-Steckernetzteilen, das ist fix.

2x ja stimmt .... ;-)

Hmmm - der Großteil der entsprechenden TI-Netzteile bringt die vorhandene Akkuspannung auf 9 V rauf. Die allerersten TI's gabs ja nur mit 9V-Blockbatterien und frassen sie regelrecht... =8-O So hat dann TI relativ rasch NC-PAcks nachgereicht... Also so einfach mit Diode + R wars in den meisten Fällen nicht.

Nuja - siehe oben.

Importieren? <grins>
Beste Grüße (diesmal darf man raten ;-) ) Heinrich --
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Heinrich Tauscher wrote:

[...]
Das ist aber ein enttaeuschendes Design. So wird man nicht k.u.k Hoflieferant :-)
Ich verwende 9V bei der Schaltungsentwicklung nur, wenn der Kunde absolut will und ich ihm das nicht ausreden kann. Ansonsten immer AA Zellen plus Wandler. Mein TI Modell Uralt hat 3x NiCd 1.2V.

HP konnte das besser, LCD und die drei Knopfzellen hielten locker ueber ein Jahrzehnt.
[...]
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Joerg!
Joerg schrieb:

<näseln ON> Das ist aber gar nicht schön und freut mich überhaupt nicht. Bin sehr enttäuscht und not amused! <näseln /OFF> ;-)

Stilepoche: Einwandfreies Post-[6LR61/AM-6/6F22]-Stadium... ;-) Hmmm, 3x NiCd 1.2V, hmmm, da käme TI-58(C) und TI-59 in Frage...

Du weißt zuviel! Kombiniere, Du bist auch kein Frischling mehr.... ;-)
Gruß Heinrich
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Heinrich Tauscher wrote:

Meiner ist ein SR-50. Ich habe ihn noch, koennte den Akku nochmals ersetzen. Aber zum einen ist das Netzteil fuer 230V, habe ich im Buero aber nicht in Hotels. Ok, koennte ich natuerlich im Thrift Store ein anderes kaufen. Zum anderen finde ich RPN echt praktischer um mal schnell Filter und so durchzutippern.

So isses. Meine ersten Programmierschritte geschahen auf einer ziemlich abgerittenen Juki Stanzmaschine mit Lochkarten, in Fortran.
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Heinrich Tauscher schrieb:

Moin, eine sehr gute Seite dazu:
http://www.datamath.org /
Sven
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo, Sven,
Du (s.pape) meintest am 12.11.08:

Die führt über
http://www.datamath.org/Sci/MAJESTIC/TI-55.htm http://www.datamath.org/Sci/MAJESTIC/TI-57.htm
u.a. zu
http://www.datamath.org/BP_Repair.htm#BP7 http://www.datamath.org/AC_List.htm#AC9132 http://www.datamath.org/AC_List.htm#AC9131
Viele Gruesse! Helmut
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Helmut!
Helmut Hullen schrieb:

Ich kenn die Seiten. Nuja, ich bin nicht mehr der Jüngste, habe ich die Steckerbezeichnung übersehen? Um das gings mir ja eigentlich.
Gruß Heinrich --
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Sven!
Danke - kenn ich!
Gruß Heinrich
--

Sven Pape schrieb:
> Moin,
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.