Welche Akkuspannug für Bohrschrauber

Manuel Reimer schrieb:
om

Klar, aber nicht zum Hobby-Budget: Fein, Festool, ...
Tilmann
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hi Stefan,


Das sehe ich nicht unbedingt so. Mehr Zellen in Reihe bedeutet auch

Ja und? Das ist eine Frage der Auslegung. Anlassermotoren sind selbst


schwerer 12 V Akku gleicher Chemie. Und was die Anzahl der erreichbaren Ladezyklen betrifft wird weniger Spannung auch besser sein.

Oh ja. Meine besten zwei Akkuschrauber haben 7,2 V. Mehr Drehmoment hab
Klick und ich schraub damit die Muttern der Autoreifen los. Gut, das war
und weiter gehts mit der Maschine.
Die neue Maschine ist mit LiFePo-Zellen. Nie wieder was anderes!
Marte
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

zu beurteilen.
Der Vorteil einer niedrigen Spannung ist, dass nicht so viele Zellen in Ser ie geschaltet sind und somit Balancing-Probleme beim Laden/Entladen weniger
Geeignete Merkmale sind: Akkutechnologie: LiPO > NiMH > NiCD > Bleiakku (letzterer vor allem wegen des Gewichts)
r, desto besser.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 03.02.2014 16:51, schrieb snipped-for-privacy@ankeandi.de:


Es sind LiIon, nicht LiPo Akkus.
werken) und teurer.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Thomas Rechberger wrote:

oder mehr Spannung mehr Gewicht :-)
vG
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 04.02.2014 20:31, schrieb Volker Gringmuth:



Und was hat Volt mit Newton zu tun?
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Thomas Rechberger schrieb:

1 N/C = 1 V/m
Siegfried
--
Diese Nachricht kann zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten, diese sind mit


Darstellungen abweichen.
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 04.02.2014 21:33, schrieb Thomas Rechberger:

Er hat ihn sicherlich gelesen.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Thomas Rechberger wrote:

Ebensoviel wie Spannung mit Gewicht. Das war einfach.
vG
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 05.02.2014 07:50, schrieb Volker Gringmuth:

als so ein kleiner Ixo mit 3,6V.
Wobei man ja an sich auch die Motoren etwas spannungsfester auslegen
ganz so stromfeste Akkus. Die jagen ja doch einiges an Ampere durch.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On 03-02-2014 16:12, Gerd Schweizer wrote:

Rein theoretisch steigt der Wirkungsgrad des Motors, da Buerstenverluste und ohmsche Verluste in den Wicklungen (es gibt praktische Grenzen wie gross der Leiterquerschnitt gewaehlt werden kann) relativ gesehen kleiner wird.
Allerdings duerfte der Sprung von 12 V auf 18 V (im Vergleich zu von 3.6 auf 18 V) da nicht mehr viel machen, dass heisst in der Praxis ist das wohl ziemlich egal :-)
Gruss Klaus
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 03.02.2014 16:12, schrieb Gerd Schweizer:

gleich hell, weil ja alle die gleiche Spannung haben.
einem...
feststellte, dass 24V Lampen auch nicht teurer sind. Und die halten auch
Spannung ablesen. Viele billige 18V Schrauber haben nur eine geringe Lebensdauer, da die Akkus durch den mitgelieferten schrottigen
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.