jpeg als plt

Moin, kann mir jemand helfen ? Ich muss ein jpeg als plt -Datei umgewandelt haben (zum Plotten). Gruß Thomas

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
X-No-Archive: Yes
begin quoting, Thomas Petersen schrieb:

<http://www.google.de/search?q=%22.plt%22+plotten
Gruß aus Bremen Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphäre Autor bißchen Ellipse Emission
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Ganz so einfach wird das wohl nicht sein, schätze mal, auf den Tip ist der OP schon von alleine gekommen.
Problem ist, dass ein .jpg eine bestimmte Anzahl von Bildpunkten bezeichnet. PLT-Dateien enthalten in der Regel Vektorgrafiken, d.h. eine Liste von Linien. Man hat dann z.B. HP-GL-Dateien.
Es gibt Programme, die Pixelgrafiken in Vektorgrafiken umwandeln, aber ob da das herauskommt, was man haben möchte, ist noch die Frage.
Man müsste also zunächst wissen, was der OP genau möchte. Geht es nur darum, die .jpg Datei auf einem Plotter auszugeben, oder soll diese mit einem CAD-Programm weiterbearbeitet werden?
Ersteres ist kein Problem. Moderne Plotter arbeiten nicht mehr mit Stiften, sondern z.B. mit Tintendrucksystemen. Da ist es egal, ob man ein .jpg oder ein HPGL drucken will.
Man könnte auch ein .jpg als Grafik in eine CAD-Datei importieren. Dann hat man aber immer noch keine Vektorgrafik sondern nur Pixel.
Gruß
Stefan DF9BI
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 20.01.2011 14:49, schrieb Thomas Petersen:

Schau Dir mal "AcroPlot Pro" an. Kann man scheinbar auch 30 Tage testen.
--
Glück Auf - Bodo Mysliwietz
----------------------------------------
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Werde ich machen, Danke. Gruß aus dem hohen Norden Thomas
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 20.01.2011 14:49, schrieb Thomas Petersen:

Kann es sein, dass sich wer ärgern will? Welcher Plotter (bzw. dessen Treiber) kann NUR plt? Modernen Geräten kann man fast jedes Format hinschmeißen und sie drucken's trotzdem richtig. Datei auswählen, rechte Maustaste, drucken (druckt mit Standardeinstellungen auf den Drucker). Und jpeg ist ja nicht grade nicht exotisches Datenformat.
--
Servus
Christoph Müller
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Moin, das Stichwort Schneideplotter habe ich nicht erwähnt, Sorry. Gruß Thomas
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Wandle das jpg in eine Vektorgrafik. Mit Corel Draw geht das z.B., allerdings muß evtl. noch manuell nachgearbeitet werden. Vorausgesetzt ist natürlich, daß es sich bei dem jpg um eine Strichzeichnung handelt. Ein Foto wirst du mit einem Schneidplotter nicht ohne weiteres geschnitten bekommen.
Gruß, Thomas
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 20.01.2011 20:39, schrieb Thomas Petersen:

Das ändert die Sachlage natürlich. Am Besten suchst du dir jemanden, der mit seinem CAD-Programm auch jpegs vektorisieren kann. Ich kann's. Ist aber mitunter ein ganz schönes Gefrickel (je nach Motiv und Bildqualität). I.d.R. kriegt man jede Menge kleine Knicke sein, so dass man die vektorisierte Struktur zumindest noch glätten sollte. Natürlich, ohne dabei die beabsichtigten Knicke mit wegzubügeln. Lässt man die Knicke drin, dann bricht sich dein Schneidplotter einen ab, um sie allesamt auszuschneiden. Du wirst dich wundern, wie lang dann so ein Plot dauern kann. Deshalb sollte man - je nach Motiv - aus den Polygonen evtl. auch noch Splines und Beziers machen, um wirklich saubere und beliebig skalierbare Kurven hinzukriegen.
--
Servus
Christoph Müller
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Thomas Petersen schrieb:

Auf die anderen Vektorisierungstipps kann ich noch einen drauflegen:
Den Schneidplotter interessieren keine Farben, vor der Vektorisierung solltest Du Dein JPG also so transformieren, dass die Linien, die Dir wichtig sind, harte Kontraste ergeben, damit der Vektorisierer genau die findet. Je nach dem, wie man das Bild vorher umwandelt, kann man darauf Einfluss nehmen.
Übliche Maßnahmen in Grafikprogrammen sind: Anpassung des Histogramms, hier brauchst Du in diesem Fall keine Angst vor falschen Farben haben
Umwandlung in s/w, probeweise in die Farbauszüge R, G oder B oder mit der automatischen s/w-Umwandlung
Farbreduzierung, beispielsweise durch die Umwandlung in das GIF-Format unter Farbreduktion auf 16 oder 2 Farben
Danach den Vektorisierer mit verschiedenen Glättungsstufen (Kurvenlänge) ausprobieren.
Ich wünsche Dir damit einen schönen Nachmittag ;-)
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Thomas Petersen wrote:

Wahrscheinlich können die Kollegen in de.comp.software.graphik helfen.
Michael Dahms
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.