Abschied

Loading thread data ...
Friedhelm Hinrichs schrieb am 12 Sep 2006:
Wenn du denkst, nur du kennst solche Leute, dann denkst du falsch. Trotzdem muß man deswegen nicht immer nur schlechte Laune verbreiten und sofort Buzzwords wie Hartz IV und "früher war alles besser" verteilen. DAS ist es was mich stört.
Wer in allem nur das Negative sieht darf sich nicht wundern, wenn es nicht vorwärts geht. Und dazu sind solche Postings ala "Was geht es uns doch sooooooooooo schlecht!" eher hinderlich als dienlich.
Nennt sich Wandel der Zeit. Gab es zu jederzeit. Früher wie heute.
Das sehe ich aber anders. Ich kenne genug Leute die damals wie heute viel Geld für ihr Hobby ausgeben.
-=( Rainer )=-
Reply to
Rainer Wahl
Ja nur leider sind diese Hobby meisst Rauchen oder das Auto. Was fehlt ist nicht Geld sondern Einsteiger mit Durchhaltevermoegen, Lernwillen, Teamgeist. Die zu begeistern, zu foerdern und zu fordern ist z.B Aufgabe der Vereine und schon haben wir den "Schwarzen Peter" wieder selber:-)
Viele Gruesse Sven
Reply to
Sven Stöcker
Hallo
schrieb:
Die kenne ich auch und wird es immer geben. Das ist auch gut so.
Rauchen ist ist ein übel, aber ein Auto braucht heute fast jeder. (Modellflieger )
Schon soweit richtig leider. was du unter foerdern durch Vereine verstehst, erkläre bitte mal etwas genauer. Wir haben im Jahr ca. 30 Kids bei Ferienspielen bei uns auf dem Platz. Kids und Eltern sind begeistert und einige kommen danach auch öfters zum Platz. Nur scheitert es oft. Na woran wohl.
Gruß Friedhelm
Reply to
Friedhelm Hinrichs
ich dacht hier an Golf 2 mit Lackierungen, Alufelgen und Stereoanlage fuer jedes einzeln ueber Wagenwert. Haette dann auch fuer jahrelang Modellfliegen gereicht.
Genau das meine ich.
An dem VORWAND dafuer kein Geld zu haben. Die eigendliche Gruende sind meisst andere.
Gruss Sven
Reply to
Sven Stöcker
Hallo Friedhelm,
"Friedhelm Hinrichs" schrieb ...
na woran denn? Hamses dir erzählt oder vermutest du nur, dass die Eltern zu arm sind?
Seid doch nicht so vermessen anzunehmen oder zu erwarten, dass sich die ganze Welt für den Modellbau interessiert. Zu Zeiten von Freiflug und Thermikbremse mag die Modellfliegerei ein Hobby von wenigen gewesen sein, aber heute ist die Vielfalt der Freizeitbeschäftigungen umfangreicher geworden. Ihr müsst hinnehmen, dass sich die Menschen auch für andere schöne Sachen interessieren. Und wenn man genau hinsieht, dann ist der harte Kern der Modellflieger auch schon höheren Alters. Und das, weil damals eben BMX, Freeclimbing, Wildwasserkanufahren, Drachenfliegen und was weiß ich, noch kein Thema war.
Ich finde, das Modellbaugelumpe war früher teuer und ist es heute noch. Das liegt im Auge des Betrachters. Der, bei dem das Geld locker sitzt, wird sich kaufen was er möchte, und der andere überlegt sich das eben und lässt es letztendlich. Beweggründe etwas nicht zu kaufen, gibt es viele. Wie kommt es also zu der Annahme, die jungen Leute interessieren sich nicht für die Modellfliegerei, weil alles zu teuer ist? Könnte doch sein, dass sie das Geld lieber in etwas Langlebigeres investieren wollen. Ein prima Straßenrennrad hält garantiert länger als ein Modellflugzeug. Und einen höheren Wiederverkaufswert hat es auch. ;0)
Tschü Günther
Reply to
Günther Grund
Sven Stöcker schrieb am 13 Sep 2006:
Siehe die Antwort von Günther. Es gibt durchaus noch viele andere schöne Hobbies neben der Modellfliegerei.
Zumindest für den MSV ("meinem" Modellflugverein) kann ich berichten, daß wir jedes Jahr ein Ferienprogramm machen. D.h. an einem Wochenende können interessierte Eltern ihre Kinder morgens bringen und abends wieder vom Flugplatz abholen. Dazwischen wird für das leibliche Wohl der Kinder gesorgt, sie werden am zerlegten Modell in die Avionik eingeführt, danach werden mit Lehrer-Schüler Sendern Modelle geflogen usw. usf.
-=( Rainer )=-
Reply to
Rainer Wahl
die meissten meiner Flugschueler haben Kinder in Schulalter. Es dauert eben ein paar Jahre bis die Begeisterung ins Hobby umschlaegt. Wenn langsam alles vom Motoradfahren weh tut und Fahrad zu anstregend wird und die eigenen Kinder gross sind...
Gruss Sven
Reply to
Sven Stöcker
Jepp, prinzipiell schon. Wenn der Verein _tatsächlich_ Nachwuchs haben will, dann muß er _mehr_ tun als nur einmal im Jahr einen Tag der offenen Tür zu veranstalten. Wenn z.B. konsequent Lehrer-Schüler-Fliegen am "Vereinsmodell" durchgeführt wird, wird durchaus die Begehrlichkeit nach einem eigenen Modell beim fortgeschrittenen Schüler geweckt, das Vertrauen, so ein Ding steuern zu können und nicht _sofort_ Bruch zu machen, ist dann ja vorhanden.
Bernd
Reply to
Bernd Laengerich
Hallo Günther
Günther Grund schrieb:
Erstmal hat das wenig mit Arm oder Reich zu tun. Gut einigen ist zu viel Geld, andere haben einfach keinen Bock ihre Kids an ein Hobby heranzuführen. Da wird lieber ein Computer samt Spielen gekauft, das macht weniger Arbeit.
Wie kommst du den auf das schmale Brett ? Wäre ja auch schlimm wenn alle die gleichen Interessen hätten.
Gruß Friedhelm
Reply to
Friedhelm Hinrichs
Hallo Bernd
Richtig deshalb ist das bei uns auch jeder Zeit möglich. Dafür brauchst nicht mal ein Vereinsmodell. Anlagen und Modelle die sich dafür eignen sind immer am Platz vorhanden. Und nicht selten kommt so auch mal ein begeisterter Spaziergänger in die Versuchung ein Modell zu steuern. Deshalb klappt es auch ganz Gut mit den Nachbarn. :-) Und zum Schluss wird noch das gemeinsames Bauen im Bauraum angeboten.
Gruß Friedhelm
Reply to
Friedhelm Hinrichs
Hallo Friedhelm,
"Friedhelm Hinrichs" schrieb ...
Woran scheitert es denn nun? Soll sich jeder irgendwas zu dem Satz ausdenken? Es wäre total überraschend für mich, wenn man von dir mal eine fassbare Antwort bekäme und nicht nur Wischiwaschi.
Womit denn dann? Sag's mir endlich!
Ist das jetzt dein Angebot an Antworten? Soll ich mir da was aussuchen? Hmm, Moment mal. Was nehm ich denn da ...
Durch dich.
Wieso? Modellbau ist doch ok. Modellflug noch besser.
Tschü Günther
Reply to
Günther Grund
Hallo Günther
Günther Grund schrieb:
Nein kein Angebot. Wie ich schon geschrieben habe, das es einigen einfach zu Teuer ist. Andere kein Bock haben die Kids wo möglich noch zum Platz zu karren, da ist ein Computer bequemer. Gut andere haben vielleicht andere Interessen. Das ist das was man aus einzelnen Gesprächen mitbekommt. Wir quetschen die Leute ja schliesslich nicht aus wie eine Zitrone. Ausserdem gibt es dann immer noch die super Angebote aus dem Supermarkt von Jahova. Da ist nun mal nicht einfach die Leute zu überzeugen wo der Preisunterschied liegt.
Und du sagt ja selber, wie du es nennst, das dir dass Gelumpe für zu Teuer hältst. Jeder hat da seine Grenzen, was er ausgeben will oder kann.
Gruß Friedhelm
Ps Bis jetzt hatten wir dieses Jahr 5 Neuaufnahmen alles Anfänger.
Reply to
Friedhelm Hinrichs
Hallo,
Friedhelm Hinrichs schrieb:
Man rechnet mit etwa 10% Hängenbleibern bei Jugendveranstaltungen. Die dann mit der Pubertät oder spätestens dem eigenen Kinnerkrieng aussetzen. Und oft wieder anfangen, wenn die Blagen hinreichend groß sind, daß der Ollsch denkt, daß der Kurze ja mal was gescheitz machen könnte, statt immer nur böse Buben/Monster/Aliens abzuballern.
Man kann's auch herreden, wie Rainer meinte. Hier kommt doch immer der geldsparende Tip, 'ne abgelegte Altanlage von einem Mitglied zu nehmen, die kostet weniger als eine vom Lächler und taugt vermutlich weit mehr, außerdem hängt da idR eine Modellflugeinführung mit dran.
servus, Patrick
Reply to
Patrick Kuban
Hallo Christian,
erstellt
Was bedeutet bei den Props denn "Rohteil"? Kann ein modellbootlerisch relativ unsachverständiger, aber vermutlich metallurgisch hinreichend ausgestatteter Mensch AKA ich die fertig kochen?
servus, Patrick
Reply to
Patrick Kuban
Patrick Kuban schrieb:
Wer mit dremel oder dergleichen umgehen kann wird auch einen Propeller schleifen können. Polieren geht dann auch, eine Feile sollte man zum grob verputzen und Durchmesser anpassen schon richtig rum halten können.
Liebe Grüße
Christian.
Reply to
christian Luksch

Site Timeline

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.