Carrera oder Scaletrix

Hallo,
ich interessiere mich für eine Auto-Rennbahn im Maßstab 1:32. Ich tendiere eigentlich zu einer Carrera-Evolution, die Bahn erscheint mir stabiler, ist
breiter und braucht dadurch allerdings mehr Platz und ist am teuersten (129 ?). In einem Modellbau-Geschäft hat man mir Scaletrix empfohlen: die Bahn ist günstiger (100 ?), schmäler und ziemlich weich. Wer kann mir Tipps zur Entscheidung geben ? Danke für Eure Antworten.
Michael Roth
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Ja, also das ist jetzt ein schwieriger Fall :-)
Stabiler ist auf jeden Fall die Scalextric. Carrera beweisst, dass was hart ist, nur leichter bricht. Ich sehe das allerdings nicht so wild, den so eine Bahn ist nicht dafuer da, darauf rumzutrampeln.
Die Groesse: Carrera hat den Vorteil, dass man auch mit 1:24ern fahren kann und die 1:32er auch mehr Platz haben. In Kurven kommt es also nicht so schnell zu Kollisionen. Scalextric ist aber durchaus ausreichend breit. Dafuer ist der Platzbedarf der Carrera schon wesentlich groesser, das faellt einem erst nachher auf. Fuer Carrera sollte man schon das ganze Wohnzimmer frei raeumen koennen oder einen Keller haben. Hast du aber einen Keller, willst du frueher oder spaeter vieleicht lieber eine Bahn aus Holz...
Die Oberflaeche: EIn ganz wichtiger Punkt, der dir erst mit etwas Erfahrung auffallen wird. Carrera hat weniger Grip als Scalextric. Solange du deine Autos mit Magneten faehrst (wie sie aus der Box kommen) faellt das nicht so auf. Wenn du mal anfaengst, die Magnete raus zu nehmen und mit Blei zu trimmen, schon. Bei Carrera bedeutet das unbedingt gutes Reifenmaterial und die Bahn staubfrei halten, sonst ist das wie Glatteis. Bei Scalextric ist gutes Reifenmaterial auch nicht verkehrt, aber es ist eben nicht ganz so rutschig wie Carrera. Im Endeffekt lieber eine rutschige Bahn und mit den Reifen fuer Grip sorgen als eine Bahn mit zu viel Grip und damit gebunden zu sein.
Der Aufbau: Carrera ist die Hoelle. Rechne fuer eine gute Bahn einen Tag, fuer Scalextric eine Stunde. Carrera aufbauen und abbauen ist eine Strafe, eine Qual fuer die ganz harten. Etwas fuer Profis halt.
Die Auswahl: Das Schienensystem von Scalextric ist, bis auf Steilkurven, wesentlich abwechslungsreicher. Da sind auch sehr interessante Spurwechsel drin (wer's mag...) und es gibt fuer jeden Kurvenradius Innen- und Aussen- randstreifen. Das ist nicht zu unterschaetzen, gerade in schoenen Schickanen geht ein Auto beidseitig mit dem Heck raus, also muss genug Platz zum driften da sein. Und mit solchen Teilenb geizt Carrera bisher extrem, auch wenn Besserung angekuendigt ist.
Das Fahrgefuehl: Ja, Carrera-Schienen haben etwas. Die Oberflaeche, das Fahrgeraeusch... andererseits schaetzen auch viele, dass Scalextric nicht so laut ist :-)
Die Autos: Nun, das ist eher sekundaer. Autos kauft man eh' nur die ersten mit der Grundpackung, spaeter einzeln. Trotzdem muss ich von den Carrera- Autos abraten. Carrera baut sehr stabile, solide Autos, die dem Betrieb in Kinderhaenden zugedacht sind. Boese Zungen sagen dazu: Schwer, klobig und behaebig. Da hat sich im letzten Jahr zwar einiges getan, aber in dem Tempo wird es wohl noch bis 2006 gehen... Da hat Scalextric klar die Nase vorn und wenn du mal was richtig Feines haben willst, kaufst du bei Slot.it ein. Die Preise sind in etwa alle auf dem gleichen Niveau.
Die Regler: Die von Scalextric sind irgendwie nicht mein Ding. Langfristig die von Carrera aber auch nicht.
Ich persoenlich habe mit Carrera angefangen. Die Autos haben mich irgendwann nur noch frustiert. Inzwischen fahre ich hier entweder nur noch umgebaute Autos, oder Scalextric und Slot.it. Haette ich das frueher gewusst, es haette mir viel Geld erspart. Bei den Schienen bin ich noch am Zweifeln, ich habe mich an Carrera gewoehnt und spiele auch ein bisschen mit 1:24 Eigenbauten. Aber im Endeffekt sieht es im Moment so aus, dass ich die Bahn nicht aufbaue: Der Platz ist knapp und der Aufbau einfach zu aufwendig. Wenn ich die Bahn aufbaue, muss sie schon ein paar Wochen liegen, sonst lohnt sich das nicht. Ergo werde ich wohl Ende des Jahres auf Scalextric wechseln.
Einkaufstip:
C1114 Scalextric LeMans 24
Ist schon eine ansehnliche Bahn, kostet 195.- Euro inklusive elektronischem Rundenzaehler. Die MG Lolas in der Packung sind im Moment das schaerfste, was Scalextric zu bieten hat. Da faehrt man dann auch Rennen und nicht nur lahme Schaulaeufe.
C1113 Scalextric GT40 Sport
Wer lieber Klassiker mag, ist mit den GT40 sehr gut bedient. Fuer 140.- Euro etwas kleiner und ohne Rundenzaehler. Die GT40 haben natuergemaess einen deutlich hoeheren Schwerpunkt und wollen dementsprechend mit etwas mehr Gefuehl durch die Kurven gejagt werden. Nichts fuer absolute Speed- junkies, aber auf jeden Fall etwas fuer Fans klassischer Rennwagen.
Scalextric Trans AM T3
Ein Geheimtipp. Wer mit dem etwas gemuetlicheren Fahrverhalten von Mustang und Chevy klar kommt, kriegt hier fuer 170.- Euro eine interessante Packung: Waehrend die anderen Packungen vor allem Kurven mit dem Radius 2 haben, hat diese Packung nur Radius 3! Ausserdem haben die Randstreifen keine Curbs wie in den normalen Packungen. Allerdings ist diese Packung nicht so leicht zu bekommen, der eine oder andere Online-Haendler hat sie aber.
Auf jeden Fall musst du darauf achten, keine alte Bahn angedreht zu bekommen. Scalextric hat gerade erst das Schienensystem gewechselt. Das neue heisst "Sport" und nur dieses sollte es sein. Vorsicht vor Laden- huetern!
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hi!
Peter Stegemann wrote: [viel zur Carrera und Scaletrix]
Du hast da viel geschrieben, wo ich nicht wiedersprechen kann. :) Aber noch ein paar Anmerkungen: Zum Spielspaß kommt es nicht darauf an, das die Fahrzeuge superschnell sind. Die Geschwindigkeit ist eher sekundär. Es kommt viel mehr darauf an, das man zwei Fahrzeuge hat, die etwa gleich schnell sind. Denn erst dann kann man "faire" Rennen gegeneinander planen. Also für den Aufbau einer Carrera brauch ich keinen ganzen Tag. :) Ich geh hier mal von einer 2-spurigen mittelgroßen Bahn mit ca. 30 Geraden und einer Menge Kurven aus. Das baut man in ca. 1-2 Stunden auf. Inklusive der "Tests" der Strecke vielleicht 3 Stunden.
Wir hier haben uns für Carrera entschieden gehabt, weil die Bahnen halt so breit sind und so einen "guten" Ruf haben, was den Grip betrifft. Ausserdem haben die Carrera-Schienen einen guten Wiederverkaufswert, wie man gern bei EBay sehen kann.
Übrigens: Wichtig ist auf jeden Fall ein elektronischer Rundenzähler mit Zeitmessung. Dann hat man nämlich beides: Spaß zu zweit mit dem Rundenzähler und Spaß allein beim Fahren gegen die Uhr. Was hab ich schon an X Extrarunden gedreht, obwohl ich schon aufhören wollte, weil ich doch noch mal versuchte die Rundenzeit um ne 100stel zu verbessern. :)
Gruß... Frederic
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Ich denke dabei halt auch daran, wie lange ein Anfaenger bastelt, bis er eine Strecke hat, die gut ist. Und damit haben wir schon Tage mit Auf- und Abbauen verbracht.

Was im Umkehrschluss bedeutet, dass man sie dort nicht billig bekommt. Fuer jemanden, der Schienen eher behalten als verkaufen will, wohl nicht so gut :-)

Ja, das hat was. Wie gut der elektronische von Scalextric ist, weiss ich nicht. Von den Carrera-Sachen laesst man da aber besser die Finger :-( Und viele andere Sachen sind entweder teuer, oder man bastelt und nimmt einen PC an die Bahn.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Danke für Eure Antworten. Für mich zählen zunächst die Qualität, die Aufbaugröße und der Preis: geplant ist der Aufbau im Keller, wo aber noch Platz für Fahrräder und meine anderen Hobbys bleiben muß, wegen der anderen Hobbys ist auch mein Etat für die Rennbahn begrenzt *lach*. Hier liegen die Vorteile wohl bei Ninco und Scaletrix . Zweifel habe ich nur, weil Carrera in Deutschland sehr bekannt ist und wahrscheinlich auch viel gefahren wird. Außerdem hatte ich vor 20 Jahren eine "Märklin-Sprint"-Rennbahn und war immer etwas neidig auf Freunde, die eine Carrera-Bahn hatten. Bei meinem jetzigen Wiedereinstieg in das Hobby habe ich nun die Wahl, aber auch die Qual (naja, jedenfalls muß ich mich entscheiden und möchte Fehlkäufe vermeiden...).
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hey Michael

wird.
Soviel ich weiss war,Carrera früher mal Marktführer mit der Universal 1zu 32 und der Grossen 1 zu 24 Die 1 zu 24 er Schienen hatten schon damals den Vorteil das Sie nicht rosteten Und das ist bis heute auch so geblieben

Wie schon erwähnt hat Carrera nach wie vor einen hohen Wiederverkaufswert. Und die alten 124 er Schienen passen auch an die Neue Exklusiv. Vielleicht hilft Dir das weiter Gruss Friedhelm Hinrichs
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Wenn du Zeit, aber wenig Geld hast: Bau eine Holzbahn. Soll gar nicht so schwer sein und besser geht es nicht!

Nach Ninco hast du nicht gefragt... davon rate ich ab. Zu viele Berichte, dass sie sich nach einigen Jahren wellen.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Peter,
Am 05.04.04 schrieb Peter Stegemann:

Erzaehl' doch mal mehr! So richtig mit Eschenplatten und Handoberfraese? Warum sei das besonders gut?
servus, Patrick
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
snipped-for-privacy@spammotel.com (Patrick Kuban):

Also, Esche wohl weniger, aber MDF. Ob man die Oberflaeche nun noch viel besser machen kann als eine Plastikbahn, darueber kann man streiten. Aber beim Streckenverlauf hast du natuerlich klar Vorteile. Du kannst die Radien halten, wie du willst, du kannst die Fahrbahnbreite und Randstreifen nach Lust und Laune machen. Bei den Plastikbahnen bist du halt an das Material gebunden, das du zum zusammenstecken vorfindest. So richtig weit geschwungene Boegen gehen damit nicht, sich verengende oder aufmachende Kurven gehen nur schlecht, etc, pp.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Peter,
Am 06.04.04 schrieb Peter Stegemann:

Ooch ... Und ich hoffte, Du erzaehlst jetzt was von viel besserem Fahrgefuehl, von "echterer" Haftung, vom satteren Klang ;-)

OK, ist ja auch schon was wert.
servus, Patrick
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
snipped-for-privacy@spammotel.com (Patrick Kuban):

Naja, das Fahrgefuehl ist schon eine Sache fuer sich :-) Aber ob das nun an der Streckenfuehrung, der schieren Groesse oder an der Oberflaeche liegt? Hauptsache Spass :-)
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hi!
Michael Roth wrote:

Jo, auswählen ist immer ätzend. Etwas hab ich noch vergessen: Möchtest Du vielleicht irgendwann mal 4 spurig oder mehr fahren, geht eigentlich kein Weg an Carrera vorbei.
Gruß... Frederic
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Zunächst möchte ich nur eine kleine Bahn z.B. zwei Kurven, lange Gerade, einige Schikanen, keine Steilkurven, zwei Slots, max. 2m*2m, aufbauen. Damit möchte ich etwas fahren lernen. Später gehe ich wahrscheinlich zum Fahren in einen Verein, da ich leider keinen Platz für ein größere Bahn habe.
Gruss Michael
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

2m * 2m? Da kriege ich kaum ein H0-Bahn drauf... probier mal mit z.B. Slotman, was du da drauf kriegst. Und nicht vergessen: Kurve 1 macht meistens keinen grossen Spass!

Vereine fahren oft auf Holzbahnen. Geh' doch am besten _erst_ mal zum Verein und schau dich da um, probier mal ein bisschen. Vieleicht willst du dann nur noch da hin und gar nicht zuhause fahren.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hi!
Michael Roth wrote:

Also bei SOO wenig Platz würde ich entweder zu einer Carrera Go oder ähnliches in 1:43 raten... oder den Carrera PC Sim besorgen. :) Alternativ wäre noch eine gut erhaltene Faller Rennbahn vom Flohmarkt. :)
Gruß... Frederic
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Wieso das denn?
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hi!
Peter Stegemann wrote:

Weil meines Wissens Carrera das größte Programm für den 4 spurigen Ausbau hat und 6 Spuren und mehr sind mir garnicht von anderen Herstellern bekannt.
Das Problem ist ja nicht nur, das es eine Firma wie Ninco oder so gibt, die das anbietet... man sollte es auch kaufen können. Und nicht immer will man alles bei EBay ordern. :) Wir hier in Berliner Raum haben Glück... seit einiger Zeit gibt es einen Laden nur für Slot-Artikel in Berlin Charlottenburg/Spandau (bei Ikea)
Gruß... Frederic
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Carrera hat 4 Radien, Scalextric hat 4 Radien. Carrera hat 4 Steilkurven, Scalex bringt gerade 2 raus. Steilkurven wollen viele sowieso nicht. Dafuer hat Scalextric seit diesem Jahr Randstreifen fuer alle Radien - Carrera hat nur die Aussenrandstreifen.
4 spurig will man uebrigens allenfalls in Clubs fahren und dann bietet sich wieder Holz an. Die Idee von mehreren Kurvenradien ist ja ein abwechslungs- reicherer Aufbau, weniger moeglichst viele Spuren zu fahren.

Kann man alles kaufen. Man sollte sich heute nicht mehr so auf Geschaefte fixieren.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hi!
Peter Stegemann wrote:

Hm... ich plane alle Strecken vorher am PC. Hat man einmal eine Strecke aufgebaut gehabt und ist gefahren, kennt man die Eigenarten und weiß worauf man für eine gute Strecke achten muß. Mittels Plan geht der Aufbau dann sehr schnell.

Naja, schon richtig... aber da gibt es ja noch die alte 1:24er, die man auch voll und ganz benutzen kann. Da kann man auch mal was im Second Hand Laden oder auf dem Flohmarkt finden.

Mir war alles käufliche zu teuer und ich hab mir eine Lichtschranke im Slot gebastelt, die dann am PC angeschlossen wird. Mit einem 21" Moni hat man dann auch im Rennen so große Zahlen, das es kein problem des ablesens gibt. :)
Gruß... Frederic
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Michael!
Michael Roth schrieb:

[ ... ]

Tschuldigkeit, heißt das nicht "Scalextric" ? (ja, mir fällt auch die Zahnprothese heraus, beim Aussprechen)

Im Ernst ;-)
ciao, Fritz
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.