F: GY401 + S3107

Damit etwas Leben in die Bude kommt;-)
@Rüdiger: wenn ich richtig gesehen hab', hat
dein Rexi die gleiche Kombination Gyro+Servo,
wie meiner.
Welchen Wert hast du bei "Delay" eingestellt?
Und welche Empfindlichkeit am Sender?
Mein Hubilein neigt dazu, sich mit dem Heck aufzuschaukeln
was aber durch Drehzahlerhöhung rel. einfach
wegzumachen ist. Lästig halt.
Senx schon einmal!
ciao, Fritz
Reply to
Fritz Reschen
Loading thread data ...
SErvus Fritz! ;-)
Fritz Reschen schrieb:
Genau.
Garkeinen, weil´s Blödsinn ist ;-) Hatte zuerst auch verzögert und dann herausgefunden, dass das nur bei wirklich schneckenlahmen Servos Sinn macht. Aufschaukeln kann Delay nicht verhindern, sondern nur verstärken. Regle die Empfindlichkeit herunter, das isses nämlich, was ihn, neben einem zu langsamen Servo, aufschaukeln lässt.
Kann ich jetzt nicht sagen, schätze ziemlich wenig, max. 60%.
Kein Delay und am Servo auf´s erste oder zweite Loch, also 5mm Abstand von der Servoachse eingehängt, macht die Sache angenehm.
Wesentlich besser soll das HS50 funktionieren. Dem wird nach- gesagt, dass es nahezu an ein Volz herankommt.
hth,
Rüdiger
Reply to
Ruediger Zoll
Hallo Rüdiger!
Ruediger Zoll schrieb:[ ... ]
Done. 5mm geht nicht, aber das Minimum, wo ich dem Kugelkopf noch ein Gegenmütterchen gönnen kann. (Ja Kugelkopf ist auch neu, weil die gekröpfte Anlenkung auch etwas Spiel hatte.) Somit kann der Servoweg auch rel. gut genutzt werden. 's geht insgesamt nun schon deutlich besser :-)!
Da schau' ich mich doch gleich um ein Volz um ...
ciao, Fritz
Reply to
Fritz Reschen
Fritz Reschen schrieb:
Gibbs das in dieser Größenordnung überhaupt? Ich find' irgendwie nix Passendes ...
ciao, Fritz
Reply to
Fritz Reschen
Fritz Reschen schrieb:
Die sind ja teurer als Dein ganzer Hubi ;-) :-)
Ich gehe mal davon aus, daß Du auf
formatting link
gewesen bist. Die Maße sind zum HS50 wirklich nur annähernd.
Herzlichst geko
Reply to
Gerd Kosbab
Servus Fritz! ;-)
Fritz Reschen schrieb:
Dasjenige Servos muss von der Größe her total oversized sein. Welches es genau ist, weiss ich ad hoc auch nicht, aber in den Buntforen wie. z. Bsp. rc-heli.de liest man ständig von diesem Wunderservo für den T-Rex.
Ich bin mir aber sicher, dass man das Volz nur dann braucht, wenn man aus einem High-Speed-Rückenrückwärtsflug direkt in hart geflogene Pirouettenflips wechselt ;-)
cu/2,
Rüdiger
Reply to
Ruediger Zoll
'n Abend, Rüdiger!
Ruediger Zoll schrieb:[ ... ]
Ah dann ... so direkt wechsle ich eh noch nicht ;-) Nehm ich mir halt das Hitec mit. Danke!
ciao, Fritz
Reply to
Fritz Reschen
Hallo Fritz,
Die F3B-, F5Bler und ähnliche haben inzwischen idR Hitec 125 oder 5125. Von/mit Volz reden da wohl nicht mehr soo viele.
servus, Patrick, selbst auch noch welche habend, aber für heutige Verhältnisse schon arg groß
Reply to
Patrick Kuban
Hallo,
Ruediger Zoll schrieb:
Manuel Dübel fliegt die Jehovaservos, weil die schnell und klein sind und eh an Boden/Wand/Decke zerschellen, bevor sich das Getriebe durch Karies auflöst.
servus, Patrick
Reply to
Patrick Kuban
Servus Patrick! :-)
Patrick Kuban schrieb:
IMO kommt es bei einem HeRo-Servo in erster Linie darauf an, dass es verflixt schnell ist, von daher habe ich mich damals[tm] beim Kauf meines T-Rex auch ein bisschen gewundert, warum man da das S3107, was ja nicht wirklich ein Geschwindigkeitswunder ist, nehmen soll. Dennoch hab ich mir´s geholt und das nur wenig bedauert, obwohl da tatsächlich schon was fixeres draufgehören sollte, wenn man über ganz einfachen Kunstflug hinweg ist.
Nur gibbet halt nix richtig fixes in dieser Gewichtsklasse, deshalb dann eben das Volz, was schön schnell bei vglw. wenig Gewicht ist.
Die Nonames, die Mamo bis vor etwa einem halben Jahr vertickt hat und von denen ich leider viel zu wenige gekauft habe, sind granatenschnell bei akzeptabler Stellkraft, dennoch würde ich von denen nur zweie im Verbund auf´s Heck schnallen, weil doch ein wenig Kraft gefordert ist.
Genauso würde ich das mit den HS50 halten, eines alleine scheint mir auf die Dauer zuwenig. Aber weil ich festgestellt habe, dass ein T-Rex in der Halle nichts verloren hat, weil er kräftemässig dazu in der Lage ist, einem die Schädeldecke abzutrennen, ist meine Liebe zu diesem ansonsten prima Minihubi erkaltet. Für den Einsatz draussen hab´ ich noch Hubis, die der schmierigen Seite der Macht hörig sind, da brauch´ ich keinen T-Rex ;-) Letzten sonntag hab ich übrigens mal wieder so einen fuel-to-noise-converter[(c) by Achim] bewegt und muss sagen, ´s war nicht schlecht, ´s hat sogar richtig Spass gemacht.
cu/2,
Rüdiger
Reply to
Ruediger Zoll
Hallo Ruediger,
Auch wenn es widersinnig klingt: gibt's dazu einen Namen?
Kann es sein, daß Du selbst gegen Deinen Chico antrittst? ;-)
servus, Patrick
Reply to
Patrick Kuban
Servus Patrick! ;-)
Patrick Kuban schrieb:
Keinen, der mir jetzt einfällt. Fünf Gramm, dunkelbraunes Steckgehäuse. Conrad hatte die in der vorletzten Modellbausonderliste zum Kleinst- preis restverramscht. Trotz sofortigen Anrufs alle weg :-(
Das hatte ich mir tatsächlich schon überlegt, mir fehlt aber die Zeit für eine E-Version des Chicco. Was aber nicht heisst, dass ich mir sowas eh noch baue.
Um´s DRMM-Rennen ist es sehr still geworden. Du baust so vor Dich hin? Wenn es keine ernstzunehmenden Meldungen geben wird, lass ich den Chicco zuhause, weil nur wegen des Chiccos das ganze Verbrennerdrumherum mit- zunehmen und dann festzustellen, dass kein "Gegner" da ist, lohnt nicht wirklich.
cu,
Rüdiger
Reply to
Ruediger Zoll
Hallo Ruedi,
Die Steckergehäusefarbe irritiert mich. Ich dachte, daß ich das vielleicht hätte, (IIRC) Protech S1809. Passt aber ned. Das ist auch nicht auffallend schnell, nur einigermaßen stark und präzise bei geringer Größe.
Das muß man mit den Protechs (= Robbe 40 pico) nicht machen.
Ehm ...
Ich denke nur. Und ich hab' mal'n ollen Schnuppi-Vollbalsabausatz auf'm Markt gekauft, der liegt jetzt wohl und warm ;-)
Zwischen Anspruch und Wirklichkeit liegen bei mir durchaus Unterschiede ...
servus, Patrick
Reply to
Patrick Kuban
Du kannst uns doch auch ohne Gegner mit dem Chicco beeindrucken. Irgendwer wollte doch auch Geschwindigkeitsmessungen machen, oder?
Schade, dass die nicht so schnell liefern koennen:
formatting link
:-)
Reply to
Peter Stegemann
Hallo Rydy,
Da Mangelmann Reseller von Staufi war/ist, waren das wohl die gleichen wie dessen D54. Das findet sich auf Staufis Seite aber nur noch in Getriebeform. Bei den F3Klern war es vor dem D47 auch ob seiner Geschwindigkeit angesehen, obwohl es da eigentlich egal ist. Dafür brauchte es immer mal einen chemischen Schubs am Poti und beim "schnellen Transport" auch ein Getriebe.
servus, Patrick
Reply to
Patrick Kuban
Servus Peter1 ;-)
Peter Stegemann schrieb:
Irgendwer hat die Geschwindigkeitsmessungen schon beim letzten drmm durchgeführt.
formatting link
Deswegen ist Widerstand zwecklos:
formatting link
ist zwecklos.jpg
cu/2,
Rüdiger
Reply to
Ruediger Zoll

Site Timeline

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.