Heli einstellen bei T8 FG

So, nun ist mein T-REX 600 fertig aufgebaut und steht mit lt. Anleitung eingestellten Gestängen vor mir.
Nur mit der Programmierung der Fernsteuerung Futaba T8 FG habe ich noch
Probleme (es ist meine erste Computer-FS).
Erstes Problem: Ich will den Anschlag einstellen, damit nicht max. Pitch + Nick oder Roll zu einem Blockieren des Rotorkopfes führt.
Lt. Anleitung
> http://data.robbe-online.net/robbe_pdf/P2020/P2020_1-F7035.pdf
Seite 50 soll dies im Menü Taumelscheiben-Ring passieren. Bei mir klappt das aber nicht, ich habe nun die Endwerte für das jeweilige Servo in der Servoweg-Einstellung eingestellt (Seite 30). Ist das korrekt so?
Weiterhin will ich nun die Pitchwerte einstellen. Dies soll für den Flugzustand Schweben lt. Anleitung T-REX max. +10, mitte + 5 und min -3 sein.
Wo stelle ich das ein? Auf Seite 50 sind die Taumelscheiben-Einstellungen erläutert, wird die Pitcheinstellung im Menü 1/5 (AFR) oder in den Mischfunktionen (Menü 2-5/5) eingestellt?
Über Hilfestellung würde ich mich sehr freuen.
mfg Matthias
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On Sat, 02 Jan 2010 12:55:48 +0100, Matthias Taube

Gratuliere zu dem T-Rex !
Wobei ich dir damit nicht weiterhelfen kann......
Was mich interessieren würde - ich bin ja auch seit einiger Zeit Helianfänger, und sehe nun an deinen Postings dass du mich anscheinend rasant überholt hast.
Was hast du denn mit dem Belt CP geflogen? Nur Schwebeflug, oder auch richtig mal ne 8, oder Rundflug, usw? Und wie viel Zeit hast du pro Tag investiert?
mfG Manfred
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Manfred D. schrieb:

Ich bin mit dem Belt CP eine 8 in Schwebeposition, also ohne Schräglage geflogen.
Ich habe pro Tag ca. 2 Akkus verflogen ... allerdings in der Woche teilweise nur Schwebeübungen auf Terasse und Straße (Weil es nach der Arbeit schon dunkel war) und nur wenn es nicht geregnet hat.
Ansonsten pro Tag ca. 20 min. am Simulator Heli-X.
Der Belt CP war für die Wiese, auf der ich normalerweise fliege, einfach zu leicht. Nicht umsonst stehen da Windmühlen zur Stromerzeugung rum.
Möglicherweise ist es jetzt noch zu früh für einen T-REX 600. Ich hatte aber keine Lust, viel Geld für Tuning-Teile auszugeben, um dann einen Belt CP zu haben der "weitgehend" wie ein T-REX fliegt.
mfg Matthias
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On Sat, 02 Jan 2010 21:36:46 +0100, Matthias Taube

Ok.
Ok, ich habe anm Anfang noch mehr Zeit verbracht - 4 Akkus auf einmal. Allerdings dachte ich am Anfang dass mein Teil kaputt sei - es flog ja nicht richtig.

Ich habe nur den FMS, Heli-X muss ich mal nachkucken. Ich verwende zu wenig Zeit damit - meine Reflex insbesondere beim Flug mit Heck nicht zu mir sind immer noch schlecht. Recht geht s, links schlechter, und zu mir -> Crash.

Ich fliege nur im Garten, drinnen, oder in der Einfahrt. Bei Windstille, was die Zeit deutlich einschränkt.

Erstmal noch velen Dank für deine Antwort.
Meine Strategie ist anders als deine. Ich habe mir momentan sehr viel Ersatzteilspender für meinen kleinsten Heli besorgt, den Walkera 5#6 (bei Conrad Reely Super Micro). Ist ein Coax. Die werde ich alle zu Schrott fliegen, um meine Reflexe zu honen. Mit Rundflug, und schräg, unw. Plus natürlich Zeit am Simulator.
Dann erst was Grösseres, wenn überhaupt. Der ganz Kleine von Walkera reizt mich im Moment am Meisten - BL Version.
mfG Manfred
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Manfred D. schrieb:

Sobald ich am Simulator feststelle, dass eine Seite besser als die andere geht, wird ein paar Tage nur noch auf der schlechten Seite trainiert.

Meinen Koax (Blade CX2) habe ich im Garten bei Wind für kaum beherrschbar gehalten ... gegen den Wind bekommt man den kaum zurück. Blöd, wenn im Kampf gegen den Wind der Akku schwach macht und man deshalb in Nachbars Garten landen muss.

Schräg mit Koax? Der Koax war wunderbar, um das Schweben in der Wohnung zu trainieren, inkl. Reflexe in allen Fluglagen und im Bodenschweben. Mehr ist doch kaum möglich.
Das richtig wilde Training war dann der BeltCP - nach Austausch von Kreisel und Servos war der auch einigermassen beherrschbar.
Gelernt habe ich dann auf einer freien Wiese in der Nähe ... im Gegensatz zum Garten muss man dann nicht ständig "Notlanden" sondern kann bei Problemen in der Nasen- oder Seitenansicht einfach Pitch reinhauen, den Heli in die vertraute Heckansicht bringen und wieder einfangen.
Ach ja ... der Belt CP ist zwar ein Billigprodukt, allerdings sind auch alle Ersatzteile entsprechend preiswert.
Viel Glück beim lernen ...
mfg Matthias
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On Mon, 04 Jan 2010 09:18:55 +0100, Matthias Taube

ja, oder der Heli in einen Strauch getrieben wird. Auch mein Hund hat ihn schonmal erwischt.....:-(

da geht Einiges:

http://www.youtube.com/watch?v=FoQ1wlEdLLY

und mit dem anderen (mit Heckrotor, aber auch nur 4 Kanal) noch mehr:
http://www.youtube.com/watch?v=wg7tftGTpjA

vor allem scheint er recht crashproof zu sein:
http://www.youtube.com/watch?v=VI5Tw4cJ_dM&feature=related


Danke gleichfalls (mit dem Grossen)
mfg Manfred
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Der 5#6 ist ja auch mit das Wendigste, was es an Coaxen gibt ;) Leider aber auch sehr anfällig. Nachdem ich zweimal die Servos wechseln mußte und dann nach 5 Flügen schon wieder eines defekt war, hatte ich keine Lust mehr. Nun steht er defekt auf dem Regal.
Also ich würde abraten, obwohl er sehr gut fliegt, besser als der MCX.
- Oliver
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
wrote:

Also ich habe inzwischen 4 davon........so bei ebay gesammelt. Ersatzteilspender - die teilweise sogar noch ein bisschen fliegen - gibt es für 20-30 Euro bei ebay. Das sind dann welche die wenig geflogen sind, aber vielleicht mal ein einen Crash hatten. Bei einem von meinen Ersatzhelis ist zB das Heck abgebrochen - stört aber soweit nicht.
Kaputt ging bei mir soweit bisher eigentlich gar nichts, nur er startet manchmal nicht wenn man Gas gibt - ich vermute die Bürsten vom Motor. Mechanisch recht robust - aber ich schwebe ja bisher nur.
Weisst du ob der 4#3 besser ist? Dürfte dieselben Servos haben.......immerhin gibt es eine BL Version.
mfG Manfred
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Matthias Taube wrote:

Super, bist ja mutig :-) Leider kann ich Dir mit der T8FG nicht helfen, da ich "nur" eine FF-7 habe, die völlig anders programmiert wird.

Naja, da gibt es sehr verschiedene Ansichten, ob man dass so programmieren sollte. Wenn Du vorhast, mal irgendwann mehr als nur "Rundflug" zu machen, könnte es sinnvoll sein, sich gleich an eine symmetrische Einstellung (d.h. dann +/- 10 Grad Pitch mit 0 Grad in der Mitte) zu gewöhnen. Ist bei Heli-X die Einstellung nicht auch symmetrisch? Mich hat das zumindest am Anfang min. ein Crash gekostet, weil ich mit symm. Einstellung geübt habe und dann dummerweise real die "Anfängereinstellung" mit Schwebepitch in der Mitte programmiert hatte.
Ich würde auch nicht verschiedene Flugzustände mit unterschiedlichen Pitchkurven programmieren, zumindest ein Umschalten während des Fluges geht damit ins Auge. Ich für meinen Teil benutze nur zwei Flugzustände bzw. Pitch/Gaskurven:
1. Zum Hochlaufen/Einstellen
0 Grad Pitch über den ganzen Knüppelweg, Gas von 0 ansteigend bis zur gewünschten Drehzahl ab Knüppelmitte
2. Zum Fliegen
Konstanter Gaswert über den gesamten Knüppelweg, Pitch linear von -10 bis +10 über den gesamten Knüppelweg.
Ansonsten siehe Email.
Ciao... Markus
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Matthias Taube wrote:

Schick' mir doch mal eine Email, Deine wird wohl nicht funktionieren...
Ciao... Markus
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.