T-Rex 250

Hallo zusammen,
es besteht für mich nun auch die Möglichkeit zum Hallenfliegen. Dort sind allerdings nur Modelle bis 500g erlaubt.
Aus meinem aktuellen Modellbestand bleibt da nur der Blade mSR übrig.
Darum liebäugele ich vielleicht doch mit einem T-Rex 250.
Bestimmt hat den jemand von euch. Deshalb zwei Fragen:
1. Lässt der sich soweit zähmen, dass ein fortschrittener Beginner wie ich, in der Halle damit seinen Spass haben kann? (Also Schweben, Rundflug, Turns)
2. MHM empfiehlt 800mAh-Lipos (3S), mit etwa 70g Gewicht. Wie sehen eure Akku-Empfehlungen aus? Kann man auch grössere/schwerere Lipos problemlos nutzen? Also z.B. von SLS 1100mAh mit etwa 99g.
Gruß
Torsten
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Sodele,
T-Rex 250 SE Super Combo gekauft, gebaut, 4 Wochen auf Akkus gewartet (SLS EP 800mah, 30C) und soeben zwei Flüge im grossen Garten der Schwiegereltern absolviert. Perfekt!
Der kleine Heli fliegt erstaunlich exakt. Ich bin sehr zufrieden. Der nächste Hallentermin kann kommen. ;-)
Gruß
Torsten
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 20.11.2010 11:41, schrieb Torsten Vogt:

Schön für Dich.
Ich war eben mit dem Rex 600 auch auf der Wiese. Hat wunderbar geklappt.
Die Stubenfliege mSR wird nur im Haus geflogen.
mfg Matthias
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Moin Gemeinde!

Ich habe in den letzrten Tagen den 250Se eines Arbeitskollegen "verbeastert" und in eine Hughes 500 - "Karosse" gezwängt. gestern kttag die ersten beiden Flüge: Och, ist deeeeeer süß - nimmt der noch Milch oder darf er schon Strom? :-)))
Fliegt priam, der Kleine - aber meinen großen, dicken "ver12S'ten, verbeasterten" 600er seh' ich irgendwie besser *grins*
Aber ein lustiges kleines Bienchen, das 250erle- das isses gewiss!
Drehgeflügelte Grüße aus der Borkheider Waldschneise...
Frank
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 21.11.2010 13:05, schrieb Frank Steinmetz:

Bei den Ersatzteilpreisen der großen ist das gute erkennen auch wichtiger ;-)
Die Preisgestaltung der Hersteller ist mir ohnehin nicht ganz eingängig.
Für den Preis von zwei Blatthalter-sets des T-REX 600 bekommt man schon einen msr Heli - dabei ist in so einem Blatthalter nun wahrlich nicht viel Technik verbaut.
mfg Matthias
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Moin Matthias!

Stimmt - aber so langsam komme ich ja dann auch in die Jahre, in denen man von "der altersgerechter Größe eines 600ers" sprechen mag :-)))

Bei mir im Flur stehen deshalb auch MSR, MCS und 4G6S - statt 3 Paar Blatthaltern :-))))))))))))
Schmunzelnder Gruß aus dem Wald...
Frank
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On Sun, 21 Nov 2010 13:39:05 +0100, "Frank Steinmetz"
moin,

was ist denn der MCS für einer?
mfG
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Moin Manfred!

Ups, sollte "MCX" heissen... - um genau zu sein, der MCX S300...
Vertippfehlerter Gruß aus dem Wald...
Franl
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo,

"Priam" ist gar kein Ausdruck ;-)
Ich hab nun 11 Akkus durch. 7 im Garten und 4 auf meinem früheren 450er-Übungsgelände, einem Wanderparkplatz in der Nähe - also einer etwa turnhallengrossen Schneise im Wald. Die letzten 4 Flüge auch mit hoher Kopfdrehzahl. Ich bin begeistert von dem Teil. Die ganzen Sprüche wie "nur für 3D-Experten" etc. alles Quatsch. So wie ich ihn mir eingestellt habe, fliegt er ähnlich, wie meine 450er, nur dass er kleiner ist. Das hat Vor- und Nachteile. Ein Vorteil für mich ist: Ich hab jetzt einen Heli, den ich fast überall fliegen kann. Damit muss ich nicht unbedingt auf den Modellflugplatz. Nachteil: Man kann ihn nicht soweit wegfliegen lassen, weil man ihn dann nicht mehr sieht ;-) Für mich ist es ein Heli, den man in den Kofferraum legen kann und wenn sich die Gelegenheit ergibt, hat man was zum fliegen dabei.
Gruß
Torsten
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Dann warte mal ab, bis Du die ersten Problemchen kriegst ;)
Für mich ist der 250 vor allem ein Heli, an dem man immer was zu fummeln hat, weil er bei jedem Flug anders fliegt als beim vorherigen und man selten drauf kommt, was los ist ;) Aber das ist nunmal bei den Kleinen so.
Aber Spaß macht er schon, ja.
- Oliver
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
wrote:

Welcher Art?
Ich habe meinen Kleinen auch dabei wenn wir wegfahren.....
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Naja,
meiner fliegt an manchen Tagen perfekt. An anderen bäumt er sich massiv auf, dann wackelt mal wieder das Heck, dann schwingt er auf einer Achse etc. Ich kriege einfach kein konsistentes Flugverhalten her. Einfach zickig. Aber das darf er sein bei der Größe.
Als "immer dabei" Heli ist meiner Meinung nach der 450er besser geeignet, weil einfach problemloser. Fliegt immer. Mehr Platz braucht der auch nicht, im Gegenteil, den 250er empfinde ich persönlich als wesentlich agiler und schwerer auf kleinem Raum zu halten.
250er flybarless ist was anderes. Aber auch da ist das Heck und Schwingungsneigung durch die geringe Masse ein Problem. Aber besser in den Griff zu kriegen.
Ich habe nicht vor, ein Beast in den 250er zu packen. Die Servo wären zwar ok, aber die Stromversorgung ist ein Problem. Mein BEC ist jetzt schon an der Grenze, FBL packt es nicht. Da bräuchte es einen MicroJazz oder sowas, und das wird mir in der Summe unangemessen teuer für so einen Spielzeug-Indoor-Heli ;) Im 450er sieht das anders aus, da geht fliegerisch schon deutlich mehr, da rentiert sich das.
Meine Meinung.
- Oliver
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Torsten Vogt schrieb:

Hrhr, Anfang des Jahres war das hier der allgemeine Tenor, allerdings nicht _mein_ Tenor zum 250er.
cu/2,
Rüdiger
--
Eins fahr'n wir nie: SUV!

Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hi Rüdiger,

hab's mal ergoogelt. War ja schon Anfang letzten Jahres (2009). Da hast Du Dirs mit Olli ja ganz schön gegeben ;-) Ich kann Deine damaligen Argumentationen gegen 450er und pro 500er übrigens - ähnlich wie Olli - nicht nachvollziehen. Grundsätzlich ist ein 500er natürlich ein besserer Heli, als ein 450er. Er ist aber in (fast) allen Komponenten mindestens doppelt so teuer. Und fliegt ein guter 500er wirklich doppelt so gut wie ein guter 450er? Meiner Meinung nach, ist ein 450er mit guten Komponenten für einen CP-Anfänger ein guter Kompromiss hinsichtlich Preis-Leistung und Crash-Kosten. Der 500er (oder grösser) kommt danach.
Olli: Die SE-Version soll ja einige Verbesserungen zum Ur-250er haben. Eventuell sind die Fummelprobleme damit gelöst oder reduziert. Ein Vereinskollege ist übrigens der Ansicht, dass man den 250er unbedingt auf flybarless umrüsten muss. Das kann ich zumindest bisher nicht bestätigen. Fliegt auch mit Paddelstange tadellos.
Gruß
Torsten
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Mahlzeit!

Stimmt, das Ding als "nur für 3D-Experten" ist Quatsch!
'S Bienchen ist reichlich agil, aber das soll's ja auch!

ich schon, ich schon :-)
Aber nicht weil "250er muss unbedingt FBL", sondern weil "250er mit FBL ist goiler als 250er ohne FBL" - und der fleigt dann soooo schön ruhig, auch wenn's a bisserl windet!
Hab den Kleinen für meinen Arbeitskollegen "verbeastert" - geht sehr gut und ich musste nur ein wneig die Taumelscheibenempfindlichkeit zurücknehmen (war zu erwarten).
Kann ich sehr empfehlen...
Gruß aus dem kalten, nassen, dunklen Wald...
Frank
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Mag sein. Ich persönlich habe die HongKong Variante. Ist in einigen Details besser, in anderen schlechter. Die schlechteren Punkte (TS, Heckanlenkhebel, Riemen) habe ich durch Align-Teile ersetzt.
Das größte Problem, welches ich bisher nicht beheben konnte, sind die flaschen Hebelverhältnisse der Heckanlenkung. Selbst mit dem kürzesten möglichen Hebel am Servo und dem "neuen" 2mm längeren Hebel am Heck ist immer noch zu viel Ausschlag am Heck und SPiel wirkt sich stark aus. Man muß den Weg des Heckservos stark begrenzen und das ist natürlich nicht gut, weil das Heck ist eh schon nervös.

Habe ich auch schon oft gehört. Mache ich nicht, siehe anderer Post von mir.

Du empfindest es nicht als zapplig? Ich persönlich habe nach 5 MInuten 250er meistens genug, auch weil der Kleine so extrem schnell ist, 1 Sekunde nicht aufgepaßt und er ist kaum noch zu erkennen. Die Zuschauer beklagen sich, dass sie das Ding aus den Auugen verlieren ;)
- Oliver
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Was ist die HongKong-Variante? Vom Copterx gibt es auch einen 200er. Der hat - soweit ich das sehe - mit dem T-Rex 250 nicht viel gemeinsam. Im Vergleich zur gut ausgestatteten Super Combo rechnet sich IMHO ein Clone nicht wirklich.

siehe dazu meinen Kommentar weiter unten.

Ehrlich gesagt nicht. Bei geringerer Drehzahl schwingt das Heck im Schwebeflug ganz leicht hin und her. Mit der höheren Drehzahl ist auch das weg. Sobald er fliegt, ist auch bei geringer Drehzahl das Schwingen weg. Beim "Gaspumpen" steht das Heck ziemlich stabil. Auch "rastet" er z. B. beim abfangen aus schnellem Vorwärtsflug regelrecht ein.
Zu meinen Einstellproblemen: Die Wegebegrenzung des Gyro GP 780 hat nicht funktioniert. Ich habe gelesen, dass es am Servo- weg des Heckservos liegt, der eine Minimallänge aufweisen muß. Nur dann kann der Gyro die Enden rechts und links erkennen. Nach langem rumprobieren, hatte ich die Faxen dick und habe den Servoweg am Sender begrenzt. Dem Gyro-Problem will ich mich später nochmal widmen. Z.B. den Kugelkopf am Servo möglichst weit innen platzieren, um den Weg zu verlängern, den das Servo drehen kann. Durch die Begrenzung am Sender, habe ich nun natürlich lange Knüppelwege am Heck. Das macht den Heli offensichtlich zahmer.
Nun überlege ich aber, ob ich nicht die Finger davon lassen soll, weil es ja gut funzt.

Bin heute 4 Akkus nacheinander durchgeflogen auf eher begrenzten Platzverhältnissen. Flugzeit pro Akku 5 - 6 Minuten. Ich bin dabei all das geflogen, was ich auch mit dem 450er sicher beherrsche. Klar wird der schnell, ich hatte aber niemals das Gefühl, dass ich die Kontrolle verlieren würde. Ich hatte sogar während der Flüge mit dem Gedanken gespielt, einige Dinge zu versuchen, die ich bisher nur am Sim geflogen bin. ;-) Will sagen, dass ich mich beim Fliegen wohl gefühlt habe, obwohl ich diesen Heli noch nicht lange fliege.
Gruß
Torsten
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hi,

HK-250GT
http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/uh_viewItem.asp?idProduct ™74
Gibt es aber noch einige andere sehr bauähnliche.
Der ist ein bisschen leichter, qualitativ insgesamt ok, aber ein paar Sachen sind nicht so gut gelöst.

Absolut richtig, wenn man die Teile aus der Super-Combo will, dann lohnt sich das nicht, da spart man gerade mal 50€ oder so.
ABER ich fand es etwas absurd, in einem 250er riesiger 450er Servos einzubauen... Noch dazu haben die auch nicht gerade den besten Ruf. Ich wollte gerne die InoLabs Servos verwenden.

Du kannst am Sender den Weg nicht begrenzen. Was das Sevo im HH Modus am Boden macht, hat nicht viel damit zu tun, was es in der Luft macht.

Na, dann ist doch alles gut ;)
Vielleicht ist ja der Align besser, wobei der Originals 250SE bei uns "am Platz" nimmt sich mit meinem eigentlich nichts.
- Oliver
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Ja, ich weiss. Deshalb werde ich mich der Sache demnächst doch nochmal annehmen müssen ;-) Fliege also derzeit auf Kosten u. U. höherer Servobelastung, falls es eventuell anschlägt. Prinzipiell müsste daduch aber auch das HH nicht sauber funktionieren. Aber wie bereits geschrieben: Es "fühlt" sich gut an.
Torsten
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 22.11.2010 15:51, schrieb Torsten Vogt:

Moin!
So setze ich meine beiden Quadokopter ein. Immer einer im Auto, nebst Funke und Akku/Lader. Digicam hängt auch immer drunter, falls sich mal ein schöner Sonnenuntergang aufm Heimweg von der Firma ergibt ;-)
Michael.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.