Tipps

Hallo liebe Netzgemeinde,
Habe manchmal elend lange vor der umgedrehten 5 Minuten Epoxy Flasche
gesessen und gewartet dass das Zeugs unten an der Tülle ankommt. Aber
das muss nicht sein, ein paar Sekunden in der Mikrowelle erwärmen die zu
mischenden Komponenten und es kommt leichtfüssig(flüssig) aus der Tülle
gesprungen.
Beim Helieinstellen wollte ich das Heckservo möglichst neutral
einstellen, so dass auch der Kreisel nicht gegensteuert. Das geht aber
schlecht, da der stehende Heli wg. der Bodenreibung fest steht und dann
im Moment des Abhebens in die Drehung übergeht. Der verheiratete
Modellflieger hat im Hausrat des Lebensgefährten meistens einen dieser
netten Drehteller vorrätig, den es einem gestatten sich schnell die
besten Stücke vom Büffet zu sichern. Einen Heli mit Tape auf diesen
Teller geheftet, und man sieht schon sehr früh entsprechende
Drehtendenzen und kann den Heckrotor sauber einstellen.
Einen schönen Restadvent wünscht
Udo
(der fragende Blicke erntete als er mit dem Drehteller in der Werkstatt
verschwand)
Reply to
Udo Toedter
Loading thread data ...
Am 18.12.2011 20:12, schrieb Udo Toedter:
Ich nicht. Hab die Flasche unter den Warmwasserhahn gehalten. Nach aufwendigen Rechnereien, ob Warmrubbeln, über Nacht mit ins Bett nehmen oder in die MW stellen effektiver wäre, war das wohl der schnellste Weg das Zeug in Bewegung zu setzen. Mit dem Hammer draufschlagen würde allerdings noch schneller gehen.
Ganz schlaue Leute stellen die Flaschen aber von vornherein auf den Kopf. Angeber, die.
GG
Reply to
Günther Grund
Am 18.12.2011 20:53, schrieb Günther Grund:
Das steht nicht auf der komischen Tülle, fällt immer um !!!
*duck*
Udo
Reply to
Udo Toedter
Hi Udo,
Am 18.12.2011 20:12, schrieb Udo Toedter:
Meiner Meinung nach eine schlechte Idee. In der Mikrowelle wird nichts gleichmäßig erwärmt. Es kann partiell zu einer Überhitzung kommen.
Ob er dann noch so gut klebt?
Gruss Frank
Reply to
Frank Sertic
Hallo Udo,
Soso .. nu ja, irnkwie muß man seine Zeit ja verbringen.
Ich schlage sie (= die Zeit) mit dem Föhn tot, denn das hat drei Vorteile: a) ist der eh in der Werkstatt, weil ich ihn laufend brauche, b) guckt meine Frau wohl grantig, wenn ich einiges Gfrett von der Miniwelle runtertue (= irgendwo mitten in den Weg stelle) und die dann wegschleppe. In der Werkstatt müsste ich ersma Platz schaffen und den Föhn aus der Steckdose ziehen, daß eine frei wird. C) kann ich dann mit dem Föhn und vor allem dessen aufgesteckter feiner Düse den Harzschlotz annähernd wasserdünn dorthin blasen, wo ich ihn gern hätte. Der hört auch fast sofort zu laufen auf, wenn ich den Föhn weghalte. Und flott aushärten tut's dann sowieso.
Allerdings ist das auch nur ganz selten mein Problem, denn ich mag den 5min-Schlabber nicht so wirklich. Man schmiert en Rest immer noch irgendwie daran, daß ja nix verkommt. Aber dem Gewicht bekommt das nicht so. Der Festigkeit hilft es am besten, wenn man das 5min-Zeug weglässt und einen geeigneteren Kleber nimmt.
Ich dachte, daß Mann das zum allseitigen Begucken der Frau verwendet?
Und der Drehring aus der mu-Welle tut's nicht? Wenn er eh schonmal da ist?
servus, Patrick
Reply to
Patrick Kuban
Das folgende Posting ist für Leser ohne Ironiekenntnisse nicht geeignet!
Am 18.12.2011 23:20, schrieb Patrick Kuban:
[Kritisches zu Udos-Haushaltstipps]
Aber Patrick, Du kannst doch den Udo, der in einer Flachzeitschrift dafür bestimmt 50 Maak für die Tipps bekäme 1) 2), nicht derart kritisieren!
1) Meine beste aller Ehefrauen hat sich einmal kringelig gelacht, als sie in einer Frauenfachzeitschrift den prämierten Tipp des Jahhunderts entdeckte: "Alte Unterwäsche werfe ich nicht weg, sondern nutze sie als Putzlappen"
2) Titanic hatte auch mal extrem angesagte Tipps: "Das Benzin aus ihrem Auto wird Ihnen nicht geklaut, wenn Sie es nach dem Abstellen in zwei Eimern mit sich tragen"
Bernd
Reply to
Bernd Laengerich
Hallo Bernd,
Stümmp. Mein Lenorgewissen hat sich auch schon gemeldet.(*)
Verkauft man sowas nicht bei Ebay? :->
Treffer - versenkt!
servus, Patrick, (*)nein, wir sind nicht schizophren
Reply to
Patrick Kuban

Site Timeline

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.