10/16 A bei Schuko-Steckdosen

Hallo,
Am 03.11.20 um 08:59 schrieb Axel Berger:

>

Neue Steckdose mit gutem alten schweren Duroplast Stecker (Pins metallisch blank).
Nach der Trennung von Stecker und Dose klebten Teile der Dose am
"Dosenblech" und viel zu wenig Anpressdruck.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 02.11.2020 um 23:25 schrieb Wolfgang Martens:

Das erinnert mich an den Waschmaschinen Anschluss vor Jahrzehnten, Stecker und Dose waren nach kurzer Zeit verschmort.
Harald
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 03.11.2020 um 12:24 schrieb Harald Klotz:


hatte! Wir vermuteten damals (>30 Jahre her, DDR), dass die in den Wohnungen verlegten Alu-Leitung und die Jahre alten Verschraubung in der Wandsteckdose die Ursache war. Nach einer Steckdosenreparaur wurde zwar der Stecker immer noch warm, aber es gab keine Verschmelzungen mehr.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 02.11.20 um 23:25 schrieb Wolfgang Martens:
Das packt man im Einzelfall auch mit einem Staubsauger, wenn die Dose
eingespart wurde oder Kupfer mal wieder durch Eisen ersetzt wurde.
Aber zumindest mit etwas kleineren Leistungen hatte /ich/ bisher keinen

Definitiv ja. Das gibt auch weniger Verluste.
Marcel
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Marcel Mueller wrote:

Ich bin ziemlich sicher, die Verluste kannst Du getrost komplett vergessen. Wieviele Promille von 3.6 kW reichen aus, um so eine schlecht
--




/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 03.11.20 um 18:59 schrieb Axel Berger:


Wenig.
Marcel
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Marcel Mueller wrote:

genutzt.
--

https://sezession.de/62931/george-floyd-1-die-hierarchie-der-opfer-und-taeter
https://sezession.de/62942/george-floyd-2-fakten-ueber-schwarze-kriminalitaet
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Werner Holtfreter schrieb:



Wegen ist gewagt:
- Es gibt eine 2/3-Regel, also muss bei typ. 30/32A die
"Vorwiderstand". Da fliesst dann genau gar nichts (1%) durch den Ring von der andern Seite. Da sind keine
Dass die deutsche Wiki auch da versagt, war klar.
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 09.11.20 um 12:38 schrieb Rolf Bombach:



???


Hmmm




Steckdosenkreise geht, also wirklich mit Einspeisung von beiden Seiten?
Ich war immer der Meinung so was sei in DE verboten. Ist es ja vielleicht auch weil oben vom "Britischen Ring" die Rede ist. Aber wie ist das in DE jetzt?
Kay (verwundert)
--
Posted via leafnode

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On Mon, 9 Nov 2020 19:47:36 +0100, Kay Martinen wrote:

verboten.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 09.11.20 um 19:54 schrieb Martin ?rautmann:


die ist m.W. generell nicht Erlaubt.
Kay
--
Posted via leafnode

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Martin ?rautmann wrote:

Ich sehe hier das Problem nicht. Ich komme irgendwo in den Raum und gehe
,
Absicherung dabei nicht.
--




/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 10.11.20 um 07:56 schrieb Axel Berger:



tot um. Dein Stromtoter wartet schon!
ein Grundprinzip der Hausinstallation an das es genau EINE Einspeisung gibt von der weiter verteilt wird - aber nie eine zweite. Die dann quasi
Dies Prinzip macht m.E. vieles Einfacher, Logischer und eben auch sicherer.
Bei Datenleitungen auf denen nur wenige Volt und miliampere liegen kann man das noch gefahrlos machen. Aber bei Stromleitungen besser nicht. Was
eingespeist wird, dann hast du 400 Volt/16A und es knallt sofort.


Das mit der Belastbarkeit wurde hier von anderen anders behauptet. An
rechne damit das Ringleitungen bei Steckdosen immer noch verboten sind
Kay
--
Posted via leafnode

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Kay Martinen wrote:

weiß

llt

e
a) Wie soll das in skizzierten Szenario denn passieren? Wenn ich mehrere
wohin soll. b) Wenn es knall istr es doch gut. Sicherung raus, Ruhe herrscht. Es
l
blind auf "Sicheruing ist aus" zu verlassen.

Nicht in der Zuleitung von der Sicherung zum Ring. Ohne die wird es selten gehen.
--




/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload




Wie unterscheidet man ankommende und abgehende Leitung?

Da mag es das Protokoll aber nur selten. Weder bei KNX noch bei 1Wire darf man Ringe bauen.
Marc
--
-------------------------------------- !! No courtesy copies, please !! -----
Marc Haber | " Questions are the | Mailadresse im Header
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 09.11.2020 um 19:54 schrieb Martin ?rautmann:


Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 10.11.20 um 08:00 schrieb Andreas Fecht:



Vermaschtes Stromnetz debuggen - in einer Wohnung oder einem Mietshaus? Nein, danke.
Kay
--
Posted via leafnode

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 10.11.20 um 14:35 schrieb Kay Martinen:




--
---hdw---

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Rolf Bombach wrote:


Wand) Iz = 28 A:
ImaxSi = Iz * Stromwege * 2/3 ImaxSi = 28A * 2 * 2/3 ImaxSi = 37A
Die 2/3-Regel existiert, weil die beiden Wege von der Last zur Sicherung und damit die Stromverteilung unterschiedlich sein
ab, wie du ja dargestellt hast.
- Man schaltet jeweils einen Symmetriertrafo in L und N. Der wird
Leistungsverlust in den beiden Leitungswegen transformieren. (Trotzdem zu viel Aufwand.)
- Man sichert beide Einspeisepunkte in den Ring mit einem zweipoligen Leitungsschutzschalter oder mit zwei mechanisch verbundenen einzelnen je 25 A als Beispiel. Dann braucht man auch
gefahren wird. Die Wahrscheinlichkeit ist insbesondere dann
ausnutzt.

Der Grund liegt auf der Hand: Man kann sonst nichts mehr im Ring
oder 63 A verlegt, auch wenn man dann jeweils eine Abzweigdose braucht, um die Steckdosen mit akzeptablem Querschnitt anzuklemmen.
die sowohl der Stromweiterleitung dienen, als auch als Steckdosen fungieren. Entsprechende Schienensysteme kennt man aus der Lichttechnik, man kann die Lampe an beliebiger Stelle anstecken.
Stecker verlagern. Der Stecker kann mit unterschiedlicher
Sicherung bestimmt. Die Kontaktbreite variiert, das "U" wird je
Elektroherd wird dann an die gleiche Steckdosenschiene
hineingelangt.
--

https://sezession.de/62931/george-floyd-1-die-hierarchie-der-opfer-und-taeter
https://sezession.de/62942/george-floyd-2-fakten-ueber-schwarze-kriminalitaet
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Werner Holtfreter wrote:






Keine Kommentare dazu?
--

https://sezession.de/62931/george-floyd-1-die-hierarchie-der-opfer-und-taeter
https://sezession.de/62942/george-floyd-2-fakten-ueber-schwarze-kriminalitaet
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.