Digit. Zähler. Neutralleiter-Strom, Asymetrische L asten, Leistungsfaktor?

Hallo

anderen Werten; auch den Strom auf dem Neutralleiter anzeigt.

Nun bin ich schon eine Weile raus aus der Materie und frage mal hier wie die Angaben zu bewerten sind.

Die Messung kann also meiner Ansicht nach nur Relativ erfolgen gegen die

keine Separaten klemmen hat um wirklich den Strom zu messen der durch

Ist das evtl. kein Gemessener Wert sondern ein Rechnerisch ermittelter? Wenn, auf welcher Formel mag das basieren?

Es geht hier meist nur um einen Leistungsbereich von knapp 90-200 W Pro

100W und der dritte ca. 50W ziehen. Ich habe noch kein Interface dran,

(abwesend, kaum was an) usus. Es ist aber auch ein elektronisch Gesteuerter DHE vorhanden der nur auf 2 wechselnden Phasen wirklich Leistung zieht. Da kommen dann so um die 20A auf zwei Phasen zusammen.

Dann misst/berechnet er auch den Leistungsfaktor, der teilweise bei 0.8 oder 0,9? liegt, manchmal aber auch nur 0,7?

Kay

Reply to
Kay Martinen
Loading thread data ...

^^^^^^^

Verbraucher - und selbst die ziehen keine symetrische Last.

Anzeige-schritt der eben nur *einen* Stromwert liefert und betitelt ist mit "Neutralleiter-strom". Da er den nicht direkt messen kann, muss es wohl ein Berechneter Wert sein. Wenn ich recht erinnere zeigte der bisher recht wenig an, hatte aber auch mal ein Negatives Vorzeichen. Vermute einen Zusammenhang mit den KVA,KVAr Werten die er auch ermittelt/Anzeigt und dem Leistungsfaktor.

Kay

Reply to
Kay Martinen

die Summe aller Momentanwerte von [L1, L2, L3, N] Null. Damit kann man

belieben auch den arithmetischen und den geometrischen Mittelwert

Reply to
Werner Holtfreter

Da wird gar nichts gemessen. Der macht einfach I(L1) + I(L2) + I(L3) und

Siehe oben. Man muss es nur mit Vorzeichen und die Momentanwerte nehmen.

einer beliebigen Phase. Das ist reiner Zufall, wo da gerade etwas gezogen wird.

Das kommt auch die Leistung an. Bei hohem Verbrauch sollte der Leistungsfaktor nahe 1 liegen, sonst freut sich der EVU nicht. Nahe dem Nullverbrauch kann er auch selbst nahe null liegen (also reine

Strom.

die Blindleistung nicht bestimmen.

Marcel

Reply to
Marcel Mueller

Hi Werner,

Aber nur, wenn man den Strom mit seiner Phase rechnet, also im komplexen Zahlenraum und nicht nur den Betrag!

Marte

Reply to
Marte Schwarz

Ja, das sollte aber mit dem Begriff "Momentanwerte" bereits

Reply to
Werner Holtfreter

Werner Holtfreter schrieb:

Weitere Ideen?

  • duck*
Reply to
Rolf Bombach

Es muss sowieso in schneller Folge Momentanwerte von Strom und Spannung erfassen und die Produkte aufsummieren, um die Energie zu

Reply to
Werner Holtfreter

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.