Durchschlagspannung bei Fahrleitung

Schon wieder ist ein unvorsichtiger Jugendlicher beim Klettern auf einem Güterwagen durch Stromschlag getötet worden. Sehr tragisch.
Frage: aus meiner lang zurückliegenden Physikstunde habe ich in Erinnerung, daß die Durschschlagfestigkeit von Luft im Bereich von wenigen kV pro mm liegt. Bei einer Fahrdrahtspannung von 15kV müßte man dann doch auf wenige mm an den Fahrdraht herankommen, um einen Überschlag auszulösen. Ich kann mir aber nicht vorstellen, daß die kletternden Kinder näher als einen halben Meter oder schlimstenfalls vieleicht 10cm an den Fahrdraht herankommen. Über welche Entfernung kann es nun tatsächlich zu einem 15kV Überschlag kommen?
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
bernd wrote:

Das sehe ich auch so, bei unter 15 mm wird es zum Überschlag kommen. Vorausgesetzt, es waren keine temporÀren Überspannungen im Spiel.

Warum kannst du dir vorstellen, dass sie bis auf 10 cm herankommen, die restlichen 9 cm aber nicht?
--
Gruß Werner

Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
snipped-for-privacy@yahoo.de on Mon, 27 Jun 2011 09:16:12 -0700 (PDT):

http://www.giessener-anzeiger.de/lokales/stadt-giessen/polizei-und - gericht/img10820966.htm
Es war ein Tankwagen. Von der Inspektionsplattform sind es etwa 1,20 bis 1,40m zum Fahrdraht. Der Jugendliche ist mit Kopf und oberen RĂŒcken gegen die Leitung gestoßen, der Lichtbogen entzĂŒndete seine Kleidung er und starb an den Verbrennungen.
Ich denke das fÀllt unter Selektion.
Zum Thema AbstĂ€nde: Bei feuchter Luft kann man mit einem UV-Detektor deutlich vor dem Ansetzen des Stromabnehmers eine Vor-Entladung beobachten, bei etwa 10cm kommt ein weißer Lichtbogen hinzu.
Es war der erste Wagon hinter der Lok, und der Unfall ereignet sich beim Anfahren. Somit dĂŒrften die Entladungen am Stromabnehmer der Lok mit ihren Blitzen von ionisierender Strahlung auch einiges zum Erhalt wenn nicht gar zum ZĂŒnden des Lichtbogen beigetragen haben. Experiment dazu: Marxgenerator einmal mit offenenen Kontakten, die sich sehen können und einmal mit abgedeckten.
Falk D.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On 27.06.11 19.01, F@lk Du_bbert wrote:

Ja, definitiv.
Aber fĂŒr den Darwin-Award reicht es glaube ich nicht ganz. Da war der besoffene, der von einer BrĂŒcke auf die Oberleitung geschifft hat, irgendwie origineller.
Marcel
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
F@lk Du_bbert schrieb:

Das dĂŒrfte ausgereicht haben um eine ungewollte Körperbewegung zu verursachen.

Eisenbahn als Quelle ionisierender Strahlung!!!11!!1! Ich fordere ein sofortiges Moratorium und den zumindest mittelfristigen Ausstieg aus dieser Atom-Technik!!1!
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
bernd wrote:

Ja. Etwa 0,5 mm pro kV. Trockene Luft.

Kinder oder Jugendliche? So mancher 13jÀhrige kann dir schon auf den Kopf spucken, mit 14 können es schon fast alle.

Wieso kannst du dir das nicht vorstellen? Die Fahrleitung ist AFAIK 4,90 m ĂƒÂŒber dem Gleis. FĂƒÂŒr einen auf dem Dach eines Waggons stehenden Menschen, der kein Kleinkinderformat mehr hat, dĂƒÂŒrfte sie einigermaßen problemlos mit der Hand erreichbar sein.
vG
--
"Lafontaine hatte recht! Aber Rechthaber können die Deutschen gar nicht
leiden. Deshalb sagt der Deutsche: Ja, der Lafontaine, der hat vielleicht
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 27.06.2011 19:05, schrieb Volker Gringmuth:

4,95 m sind die absolute Untergrenze, im allgemeinen liegt die Fahrdrahthöhe bei 5,50 m und mehr.
Hans
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
snipped-for-privacy@hotmail.com schrieb...

RegulĂ€re Fahrdrahthöhe: 5,50m auf normalen und GĂŒterstrecken 5,30m auf Hochgeschwindigkeitsstrecken 6,10m auf ÜbergĂ€ngen, Bahnhöfen ...
Wer googlen will, sollte nach "Lichtraumprofil Fahrdraht" suchen.
Falk D.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 28.06.2011 08:40, schrieb F@lk D”e&&ert:

Wer dafĂŒr googlen muss kann das natĂŒrlich tun. Ich habe auf dienstliche Unterlagen und meine langjĂ€hrige Erfahrung als LokfĂŒhrer zugegriffen.
Hans
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hans Beiger wrote:

Dann sag doch uns Unwissenden mal: In welcher Höhe relativ zu einer auf einem Waggondach stehenden 1,80 m hohen Person befindet sich der Fahrdraht?
vG
--
"Sollen wir ein Volk von Kleinwagenfahrern werden? NatĂƒÂŒrlich nicht! Wenn
der Deutsche die Wahl hat, mit einem kleinen Auto ĂƒÂŒber einen intakten
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 28.06.2011 18:28, schrieb Volker Gringmuth:

Zwei Unbekannte: wie hoch ist der Waggon? Wie hoch ĂƒÂŒber SO ist an dieser Stelle der Fahrdraht.
Bekannt ist die Höhe der Person, 1,80 m.
Ein Mathematiker mit einiger Berufserfahrung sollte in der Lage sein das zu errechnen.
Hans
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hans Beiger wrote:

Danke, aber wenn ich diese GrĂƒÂ¶ĂƒÂŸen hÀtte, hÀtte ich es gerade noch selbst hinbekommen.
vG
--
"1,5 Milliarden DM damals fĂƒÂŒr die DDR. Da sind die noch mal 6 Jahre lang
mit ausgekommen. Mit 17 Millionen Insassen. Da können Sie mal sehen, wie
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
snipped-for-privacy@gmx.net on Tue, 28 Jun 2011 18:28:19 +0200:

http://www.giessener-anzeiger.de/lokales/stadt-giessen/polizei-und - gericht/img10820966.htm
Ich meine einen ZANS der KVG auf dem Bild zu sehen, der wÀre max. 4295mm hoch, die Plattform ist etwa 10cm tiefer. Also sollte sich der Fahrdraht in ca. 1,3m Höhe befinden.
Man sieht den Draht ĂŒber dem knieenden Feuerwehrer rechts auf dem Wagon und als das Ende des Erdungsgeschirrs.
Falk D.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Wie verschiebt sich dieser Wert bei feuchter Luft oder gar stark gesÀttigter wie bei Nebel?
Karl
--
Es sprach der Pfaff' zum FĂŒrsten:
"Halt' Du sie arm, ich halt' sie dumm."
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Karl Davis wrote:

AFAIK steigt die Durchschlagfestigkeit sogar, weil die WassermolekĂƒÂŒle die Luftionisation ausbremsen.
vG
--
"Die Linke soll das SED-Vermögen rausrĂƒÂŒcken? Ich sag immer, die Regeln
gelten fĂƒÂŒr alle. Gut, ich geh zur Linken - wer von Ihnen geht zum Papst?
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Bei Regen darf man nÀher ran?^^
Karl
--
Es sprach der Pfaff' zum FĂŒrsten:
"Halt' Du sie arm, ich halt' sie dumm."
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Karl Davis wrote:

Wenn Tropfen bei dir MolekĂƒÂŒle sind ...
vG
--
"Sollen wir ein Volk von Kleinwagenfahrern werden? NatĂƒÂŒrlich nicht! Wenn
der Deutsche die Wahl hat, mit einem kleinen Auto ĂƒÂŒber einen intakten
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Also was soll jemand, der Deine Antworten jetzt liest, mit den Theorisierungen anfangen? Butter bei die Fische: bei trockener Luft 0,5mm pro kV - und bei hoher Luftfeuchtigkeit und Regen?
Karl
--
Es sprach der Pfaff' zum FĂŒrsten:
"Halt' Du sie arm, ich halt' sie dumm."
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Karl Davis wrote:

Ich weiß es nicht genauer und bin weder ein Fachmann noch ein Auskunftsplatz. Ich habe geschrieben, was ich darĂƒÂŒber weiß. So funktioniert das hier.

Zement mal. Du hast eine Frage gestellt, ich habe mich dazu geÀußert, und wenn dir das nicht reicht, mußt du dich halt woanders weiter informieren.
Deinen fordernden Tonfall verstehe ich nicht so ganz.
vG
--
"Um die ArbeitsplÀtze zu sichern, mĂƒÂŒssen Sie mindestens jeden Monat ein
neues Handy kaufen. Und kommen Sie nicht mit der alten Nummer, Sie hÀtten
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
snipped-for-privacy@gmx.net on Tue, 28 Jun 2011 12:43:33 +0200:

IIRC werden im DC-Fall die Wasserteilchen durch Influenz ausgerichtet, und der Lichtbogen so begĂŒnstigt. Ab 80% rel. Luftfeuchte soll sich der Effekt laut einer indischen Arbeit, die ich jetzt nicht finde, umkehren
Die ESD-Jungs beschreiben auch nur den Effekt: http://www.eib-gmbh.de/englisch_faqs.htm .
Falk D.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.