eHZ - elektronischer HaushaltsZaehler

Hallo,
ich bin gerade dabei mir Gedanken ueber die Umstellung meiner Photovoltaikanlage von Volleinspeisung auf Ueberschusseinspeisung zu
machen. D.h. ich moechte die Stromeigennutzung bei mir einfuehren :-)
Den Einspeisezšhler mit Ruecklaufsperre und den Zweirichtungszaehler wird es nur noch in elektronischer Form geben. Um diese Zaehler auf eine klassische 3Punkt Befestigung zu montieren, gibt es eHZ-Adapter BKE-A. Soetwas z.B.: http://www.ebay.de/itm//260844853753
Gibt es zwischen den verschiedenen Herstellern/Produkten dieser Adapter irgendwelche nennenswerten Unterschiede? Die Montage eines eHZ auf einen solchen Adapter ist bei allen diesen Adaptern ohne Unterbrechung der Stromversorgung im Hausnetz moeglich?
Was mir nicht ganz klar ist, wie der S0 bzw. D0-Bus an einen solchen eHZ angeschlossen wird? Das scheint nicht ueber diese eHZ Adapter zu gehen, oder? Geht das nur ueber solche IR-Optokoepfe: http://www.ebay.de/itm//260941315661
Btw, ich moechte ueber diese S0 bzw. D0 Schnittstellen den Energiemanager SMA Sunny Home Manager betreiben, welcher dann den Betrieb z.B. einer Waermepumpe, Ladevorgang eines Elektroautos, ... steuert: http://www.sma-sunny.com/2012/04/25/intelligentes-energiemanagement-mit-dem-Sunny-home-manager /
Martin
Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Martin,

Kannst Du in ein paar Worten auch noch erzählen, wie Du technisch die Überschusseinspeisung vornehmen wirst?
Hier bei uns auf der Insel w√§hlt man eher Volleinspeisung (zumindest dort, wo die Hochspannungsleitung vor dem Haus durchgeht), weil man sich bei √úberschusseinspeisung dann noch die teuren Batterien mit dem notwendigen Regelwerk zutun muss. Und dann nach 10 Jahren auch wieder den ganzen Batteriesatz ersetzen muss. Bei der Volleinspeisung muss man sich nicht um solche Dinge k√ľmmern. Peter
Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
wrote:

Mit einem Bildchen, auf Seite 6: http://www.vde.com/de/fnn/dokumente/documents/bdew_ergaenzung_tab2007_2009-10.pdf

Du brauchst ja bei Ueberschusseinspeisung keine Batterien. Wobei sobald die in einigen Jahren/Jahrzehnten mal wirtschaftlich sind, kann man damit den Eigenverbrauch in Richtung 100% erhoehen.
Batterien hoert sich derzeit eher nach einem Inselnetz an, also ohne Verbindung zum oeffentlichen Stromnetz.
Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.