Frage zu RCBO

Hallo,
RCBOs scheinen sich immer mehr durchzusetzen.
Nun meine Frage, ist es in Deutschland zulässig 1-polige RCBOs für
Steckdosen und Lichtstromkreise einzusetzen oder müssen es zwingend
2-polige sein? Ich würde gerne "empfindliche" Stromkreise, bspw. für
PC/IT, Gefriertruhe oder Außensteckdosen mit separaten RCBOs absichern.
Die Bestandsanlage ist mit einem 4-poligen 30mA RCD und für Bad mit
einem 1-poligen 10mA RCD ausgestattet.
Grund meiner Frage, in Deutschland scheinen 2-polige RCBOs allgemein
erhältlich zu sein, in England dagegen sind 1-polige die Norm außer für
1-phasige EV-Ladestationen wo 2-polige verlangt werden. 2-polige bekomme
ich aber wegen der Bauforn aus Platzgründen nicht in der Verteilung
untergebracht.
Gibt es 2-polige RCBOs in der Bauform 1 TE?
Vielen Dank für die Antworten.
Eddie King
Reply to
Eddie King
Loading thread data ...
Am 27.05.22 um 17:29 schrieb Eddie King:
Es gibt keine einpoligen FI/LS Schalter. Wie sollte das auch funktionieren.
Siemens hat FI/LS mit 1TE Baubreite.
Siemens 5SV13166KK16 FI-Schutzschalter/Leitungsschutzschalter 2polig 16A 0.03A 230V
Gruß Otwin
Reply to
Otwin
Vielleicht hätte ich mich etwas genauer ausdrücken sollen. Unter 1-poligen meine ich RCBO bei denen im Fehlerfall nur der L getrennt wird, der N wird durchgeschleift. Bei 2-poligen wird sowohl L als auch N getrennt.
Reply to
Eddie King
Am 27.05.22 um 17:29 schrieb Eddie King:
Meines Wissens nein, Fehlerstromschutzschalter müssen allpolig abschalten. Ich bin allerdings schon viele Jahre aus der Materie 'raus.
Ja! Siemens wurde schon genannt, Hager hat auch sowas, und die anderen üblichen Verdächtigen vermutlich auch. Ist für Nachrüstungen doch recht naheliegend...
Reply to
Hergen Lehmann
Ich kenne die 1TE und 2TE RCBO bisher auch nur als 2polige (L+N). Hättest du ein Produktnamen oder gar link, was du für einen RCBO meinst?
Reply to
Thomas Einzel
Am 27.05.22 um 17:29 schrieb Eddie King:
Z.b. SIE 5SV1316-6-16 FI/LS-SchutzeinrichtungChar-B, 16 A, Typ A, 30 mA, 1 TE bei Reichelt gefunden (genannt weil unkomplizierter Zugang zu Datenblatt).
Gerald
Reply to
Gerald Oppen
Hallo, das habe ich vermutet, daher meine Frage.
Ich wäre der Leserschaft sehr dankbar wenn mir ein Ersatztyp für den empfohlenen Siemens RCBO aus dem Hager Programm empfohlen würde. Da die Verteilung aus Hager Geräten besteht.
Bei Hager habe ich online keine 1TE RCBOs L+N gefunden.
Danke und Gruß
Reply to
Eddie King
ich habe RCBO 1TE per Schnellsuche nur gefunden von: Siemens, ABB, Bemko, GACIA, GREEGOO
Du wirst die Verteilung aber ohnehin etwas umbauen/~lassen müssen, da die vorhandene Kammschiene/Leiterschiene wahrscheinlich nicht für eine Mischbestückung RCBO+LS in einer Reihe passen wird und die N der betreffenden Kreise nicht auf mehr die N-Schiene dürfen.
Reply to
Thomas Einzel
Thomas, das ist mir bewusst, nur, ich würde nach Möglichkeit bei einem Fabrikat bleiben wollen. Evtl. kommt jemand mit einer Hager Bezeichnung um die Ecke. Ich könnte aus GB beziehen, aber das Problem ist es sind fast ausschliesslich nur 1-polig getrennte RCBOs (also nur Trennung von L) im Einsatz.
Reply to
Eddie King
...
Frage einfach bei Hager an.
formatting link
Reply to
Thomas Einzel
Ich auch. Aber ich glaube nicht das sich dies geändert hat denn es macht m.E. Sinn hier den N mit ab zu schalten. Das optional zu machen scheint mir dagegen weniger Sinnvoll.
Warum? Du wirst nur bei neu gefertigten Verteilungen erwarten können das alle Schaltgeräte von einem Hersteller kämen und auch dann nur wenn das so geplant wurde. Ansonsten ist es völlig normal wenn Schaltgeräte verschiedener Hersteller drin stecken was im Laufe der Zeit durch Reparatur, Wechsel, Änderung, Erweiterung zwangsläufig passieren wird. Den meisten Kunden ist das auch egal und der Monteur sollte mehr auf die Inneren Elektrischen Werte schauen. Und das sie korrekt eingebaut werden. "Hebel nach Unten" = Aus bei allen Geräten wäre schon ähm Sinnvoll. :-)
Eben.
Das ändert doch nichts daran das du den N durch den Schalter führen mußt und er eben nicht direkt mit auf die N-Schiene darf. Welche Pole der FI schaltet spielt dabei keine Rolle, er braucht eh beide Adern (L+N) um zu funktionieren.
Bye/ /Kay
Reply to
Kay Martinen
Anfrage hat ergeben, dass Hager nur RCBOs in der Bauform 2TE herstellt. Siemens scheint also ein Alleinstehungsmerkmal zu haben. Mal sehen ob die anderen Hersteller nachziehen. Ich kann mir vorstellen, dass gerade bei Nachrüstungen in Bestandsanlagen es ein Bedarf hierfür gibt.
Reply to
Eddie King
...
du hast dir meine Antwort snipped-for-privacy@news.einzel.de> nicht durchgelesen?
"RCBO 1TE" in die Suchmaschine deiner Wahl eingeben zeigt weitere Ergebnisse.
Reply to
Thomas Einzel
Am Mon, 30 May 2022 18:06:49 +0200 schrieb Thomas Einzel:
Wobei man auch auf das Schaltvermögen achten sollte. Nach meinem Kenntnisstand sind für D mindestens 6kA gefordert und damit fallen einige Kandidaten raus.
Gruß Lennart
Reply to
Lennart Blume
Vielleicht habe ich die falsche Brille auf. Ich habe gegoogelt und nichts außer Siemens gefunden. Was ich gefunden habe ist, wie ich bereits schrieb, in England übliche 1TE RCBOs die allerdings nicht allpolig abschalten sondern nur den L Leiter.
Sei doch bitte so gut und gib mir einen Schubs auf die richtigen Suchseiten.
Reply to
Eddie King
Am Mon, 30 May 2022 18:06:49 +0200 schrieb Thomas Einzel
Hab ich gerade mal gemacht und bräuchte Nachhilfe...
Das ist zwar kein RCBO...
formatting link
(AEG Leitungsschutzschalter EPC611 6kA Unibis 1+1pol. 16A B 1TE B16A)
Aber wofür gedacht? LS mit 2 Polen für einen Stromkreis? LS für 2 Stromkreise aber nur 1 TE?
Und: In Deutschland zulässig?
cu. Juergen
Reply to
Juergen
Am Tue, 31 May 2022 10:46:20 +0200 schrieb Eddie King <xxxeddie snipped-for-privacy@gmx.net zum Thema "Re: Frage zu RCBO":
Ich hab auch gegoogelt. Und noch geebayed...
Bei diesen RCBOs
formatting link
ist auf der linken Seite eine Symbolschaltbild zu sehen dass eine zweipolige Abschaltung vermuten lässt.
cu. Juergen
Reply to
Juergen
Danke für den Hinweis, wenn ich mich irre handelt es sich wenn die Abbildung zutrifft aber bei diesem Gerät um einen RCD mit 30mA Auslösestrom und nicht um einen RCBO, die Beschreibung wäre dann falsch.
Es gibt keinen Hinweis oder Zeichen über ein Auslösevermögen und/oder Charakteristik (bspw. B16). Oder habe ich etwas übersehen?
Reply to
Eddie King
sollte natürlich heissen "wenn ich mich NICHT irre". Alter läßt grüßen.
Reply to
Eddie King
Nach meinem Verständnis müssen anders als bei MCBs alle RCDs also auch RCBOs allpolig trennen.
Berichtigt mich bitte falls ich falsch liege.
RCBos welche 1-polig trennen sind in GB zugelassen (außer bei EV Ladern), wenn das oben geschriebene zutrifft, in D aber nicht zulässig.
Reply to
Eddie King

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.